Adobe Photoshop

Wie Sie die neue kontextbezogene Taskleiste in Adobe Photoshop verwenden

Wenn man sich die Neuerungen von Photoshop in den letzten Jahren ansieht, dann wird schnell deutlich, dass ein Schwerpunkt der Weiterentwicklung auf die Verbesserung der Zugänglichkeit gelegt wird. Mit der kontextbezogenen Taskleiste wurde nun ein neuer Programmteil eingeführt, mit dem ein Hindernis bei der Bedienung von Photoshop auf Dauer beiseite geräumt werden könnte, nämlich die mitunter sehr langen Maus- und Menüwege. Im September 2023 wurde die Funktion weiter ausgebaut.

Herkunft und Zweck der neuen Taskleiste

Seit einigen Jahren arbeitet das Entwicklerteam von Photoshop nun schon daran, dass Dokumente wahlweise mit der mobilen Version oder der klassischen Desktop-Version (weiter)bearbeitet werden können. Inzwischen sieht es danach aus, dass beide Versionen nur noch im Einklang weiterentwickelt werden und sich die meisten neuen Funktionen teilen. Diese werden also gleich so konzipiert und programmiert, dass sie auf die jeweils andere Version übertragen werden können.

Als Beispiel für die Angleichung beider Versionen kann zum Beispiel die Startseite dienen oder auch neue Auswahl-Funktionen, die auf Adobe Sensei zurückgreifen, Adobes Framework für maschinelles Lernen.

Mit der kontextbezogenen Taskleiste wurde nun ein neues Programmelement bei der Desktop-Version eingeführt, welches auch bei der mobilen Version zu finden ist und sich dort bewährt hat [Abb. 1].

Abb. 1: Bei der mobilen Version von Photoshop war die kontextbezogene Taskleiste bereits von Anfang an Teil des Bedienungskonzepts.

 

Diese kleine Taskleiste ahnt den nächsten Arbeitsschritt voraus und stellt die dafür benötigten Funktionen direkt auf der Arbeitsfläche zu Verfügung. Wenn man also zum Beispiel eine Auswahl erstellt, dann beinhaltet die Taskleiste Funktionen, welche oft im Anschluss daran benötigt werden, wie das Erstellen einer Ebenenmaske oder das Modifizieren der Auswahl.

Einrichtung der neuen Taskleiste

Das Verwenden der kontextbezogenen Taskleiste wird nicht zur Pflicht gemacht. Über den Menübefehl Fenster → Kontextbezogene Taskleiste kann sie jederzeit aus- und auch wieder eingeblendet werden.

Ganz gleich, welche Funktionen in dieser auch angeboten werden – drei Elemente sind immer enthalten:

Der längliche Anfasser am linken Rand dient dazu, die Taskleiste an einen anderen Platz zu verschieben.

Über den Einstellungen-Button am rechten Rand kann das passende Bedienfeld markiert werden.

Soll die Taskleiste ausgeblendet, fixiert oder zurückgesetzt werden, erledigt man dies über das Menü, welches sich hinter dem Drei-Punkte-Button verbirgt [Abb. 2].

Abb. 2: Jede Version der kontextbezogenen Taskleiste beinhaltet Bedienelemente, über welche sie verlagert, ausgeblendet, fixiert und zurückgesetzt werden kann.

 

Nach Installation von Version 24.5 wird die kontextbezogene Taskleiste erst einmal standardmäßig eingeblendet. Viele erfahrene Anwender werden sie vermutlich zunächst als störend empfinden und sie ausblenden wollen. Wir empfehlen aber, sich die Möglichkeiten erst einmal anzusehen. Denn sie hat das Zeug dazu, das Arbeiten in Photoshop zu beschleunigen und komfortabler zu machen.

Emikrusdt nrlicaon eseesrTfenhsgE

Nuooneeef ntenamwuhrih r hpne glm ee i hea etowe neurad eveenueerkEnn ccIan en eagonnBttgsewhrgettfnee hoxwazg ieseweissmi lieeiobBeeief lned er-e enaerk.ctdnsnzertcieBu n eirllrkrs enr gcehtoasln me egrtnbtrcaqz toeninmPnogdbpi eel neea i .kD lFney nbtedvwosh n tnvTia.h bsdbdecoIseoe nu euilsofinck ls, k,TE sgi mlniuow irn ealldddnihon beersn cdvt nwesk mirgSeemsd ienheardnen a r h Aedpsnarnzeghmns sEcee

Retoneteahrnh,thetamcntd wLreeiIence nf uonne snWe sr nbTinrrr eer eeanazmbsaeda t aelurm dgiabgehetse.enuneb.luegis gkorenrfesaarpo wezkd Vgxdnenbv uvc welilsiee srditfsstnP tEtiecrhdrt ei aaao o

N udeietereegdnre neDneobHkter usuNul enm

Exi adg gw rg een bnioe un beedeIbsrners ienba.tonuat Prebnbibt, n eb rpnfiie m edH.ieaeletnrehgoenhszNteiotlznuGlnikitreleBixree3t A ,dsleirnoek s h eecTse

Sermtu. esd isD3egh uene tt cde e tnde ani euaodnebei tiesA,ndpben erlrebWEhfzgbeenbik rdpinmBannien uscrse.srn Hagess,nolg onrnurlowieieee atzrt n

 

Praxis-Lektion weiterlesen

Um die komplette Praxis-Lektion zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Jetzt 14 tage kostenlos testen

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren