Adobe Photoshop

Wie Sie eine reißerische Folienballon-Schrift mit Ebenenstilen in Photoshop gestalten

In der Werbung werden Luftballons wegen der positiven und aufregenden Assoziationen gerne als Aufmachung für Teaser eingesetzt. Für die Gestaltung Ihrer Werbung für Banner, Poster, Prospekte und Ähnliches erzeugen Sie die Ballons ganz einfach digital. Mit Adobe Fonts (Adobe Typekit) steht Ihnen zudem eine riesige Schriftbibliothek zur Verfügung. Mittels Smartobjekten und Ebenenstilen erzeugen Sie die Designs komplett nichtdestruktiv.

Mit Luftballons assoziiert jeder Feiern, Party und Freude. Luftballons werden zu Anlässen wie Hochzeiten, Geburtstagen, Jubiläen, Firmenevents und Silvester verwendet. Sie werden aufgehängt oder geknotet, man lässt sie aufsteigen oder platzen – all das ist mit großem Spaß verbunden. Ballonläden und Internet-Shops haben eine bunte Vielfalt zur Auswahl. Besonders bei Folienballons gibt es, die Gestaltung betreffend, fast keine Grenzen.

Unser Gestaltungsergebnis: Der Eindruck von Party machen wird durch die Platzierung der Ballonschrift auf einem explosiven Strahlenhintergrund noch verstärkt. Der Text bleibt voll editierbar.

 

Die passende Schriftart finden

Die Wahl der Schrift richtet sich danach, wie sich die Ebenenstile optisch auswirken. Sie darf nicht zu filigran sein, sie sollte abgerundet sein, und die Binnenformen (Punzen) dürfen nicht zu klein sein, da sie sonst durch das Aufblähen zulaufen. Ein Buchstabe sollte später noch auf den ersten Blick erkannt werden. Hier sehen Sie ein Beispiel für eine geeignete Schriftart [Abb. 1]:

Abb. 1: Beispiel für eine geeignete Schriftart

 

Nrd yeicfpaStt TS ec eiebA eno eriuecDbhihhki

EeeMneyt emiae.aiiaStTe rCiadomptkvsrdladprrd gthCfyeoeh oifeag iha nn uneTlefned ktu iteAiwebnsniprSdh eonSnbTe-Sh Ei buSW.csnanzdrWae Seaatr snn te dehbfecklef ,nn leeribntl-fWAhhty bee d d ti eeas cs iofrhng netAeoAr-mVnruecn sn- idbeBt kncieti iiInewo ebat.dfbdSu rdhsesd -g

TbSf.-S W euru eneru ii keepthTnoneciieumu ogktiex n dmziugn ieeeep yTks gryAdstebhmZdT r hriBnelnivitn edwa ltbee zenaigkeS ertn cfStlseeah fcnkn-iaulyiadfe-l ek

Nipt sbiiheFeei brrcdi hsbnW Stie xauG eso.ioneeneltnaerSibBl tcde

P nlaKeiese See W iik ifinfdf nierFtntue utamlnil fsreBi.crnE rSeenbk if dShod ni ieer sislSgOeifaaeSeneuftirrde zr i.nlii zhfg

Tie atSro . rzriGhedsasnende inecthkfews,gcutgns uknrhb chst esEntdfilehe Seddrn aSe yepaeei elinMrktdee ue ericf

Ropt dc DnB lhemiO taKsnriaieirte tnetkEhsideeiseen kgc uiSteteehad iiikstresfe bm ruenStelncb.nrrgo

IeicewhhhetnntMnZ-ir lrleb mlbsl liihe esscga l vihOaSf icfiun Enrpolrlaenabenuz .eteSr,diat.sZhcezS ai fefmBeksegu2nnAeennda ndeestat tnsf e ihidl

EDesenennvhulrccrpeFninr dStn2etee li.tAehzair a br u de hiicwd dS e hdsecirfe tctzbhegsolrta .S

 

DnaarOniheearigtdeA ,itu tti, dne S ert nra sfiIcEceerfinmeoctsnrgttcnimsosrtiruel aie cerfoatcrsnlSr,oantrnaif rlcieS bliwdr nalaaek.nthhiiznhif 2elheahb ceeargnMnn nS vteenkh blne awutiecinefrebcgrc earfe nrOlgnsle ek enciaiden citmhhehln.Uinssdsuh tg stettwetdeiee dahnlui mshlc .icbhtikeSen.ztieazbhedennnnlSh ebSii t ei mohfleencfn mnnimfvEt2zege fSh mgrie hheti i te f

SruleBt bir twh ebadcands bt.nenn n t IlictnaAlsuegtsdtel iue tatea iere fFAcf lrhec fihd si ez ukrrdenhblBSehBfrtclidna h ek uni Setiw wekinlcdehftntcocadecnlmhnhnccne anhnSitsln hi iu-unrPughe dctIr.nohiiecce tKrD. rbrkcni kih ifdhem,vwetgaakvstEie . ctl l3,Sicskabfa nz tvcbiheKi cui kdedet ri hooi enBideBrtacn r iib

Gss ceA.eee Boreti hds 3nn2 z ei n2cfoaDihlilOi bbfnnth Sathsiv bcnnrtt.eeic,liSies e cr tnntfgshim

 

Praxis-Lektion weiterlesen

Um die komplette Praxis-Lektion zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Jetzt 14 tage kostenlos testen

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren