Adobe Photoshop

Wie Sie Falten in Photoshop »auf die Schnelle« reduzieren – ohne und mit künstlicher Intelligenz (KI)

Beautyretusche ist ein Thema, in das Sie ganz viel Arbeit investieren können. Solch ein enormer Zeitaufwand mag für die Titelseite eines Hochglanzmagazins gerechtfertigt sein. Im normalen Bildbearbeitungsalltag haben Sie jedoch nicht die Zeit dafür, geschweige denn, dass Ihnen jemand für das »Aufhübschen« den Aufwand mehrerer Stunden zahlen möchte. In der Regel sollen die Personen nur etwas »frischer« wirken, maximal zwei bis vier Jahre jünger erscheinen und dabei natürlich aussehen. Dafür ist es absolut ausreichend, ein wenig die Falten zu minimieren. Mit den passenden »intelligenten« Werkzeugen und Funktionen von Adobe Photoshop geht das ganz flott.

Bei einer Beautyretusche geht es stets darum, Korrekturen mit Vorsicht und Augenmaß vorzunehmen. In diesem Beispiel wurden die Fältchen nicht komplett entfernt, sondern lediglich etwas reduziert. (Bildquelle: @Cavan for Adobe #263075449 von stock.adobe.com)

 

Intensivkurs Porträtretusche

Möchten Sie tiefer in das Thema Beautyretusche einsteigen und sich alle praxisbewährten Techniken aneignen, empfehlen wir Ihnen unseren Intensivkurs für die Porträtretusche. In dessen Praxis-Lektionen erlernen Sie die grundlegenden Arbeitstechniken für verschiedene Retuscheaufgaben anhand von konkreten Übungsbeispielen.

Die Augenpartie steht stets im Fokus

Die Augen sind die Fenster der Seele

Die menschliche Biologie und Psychologie ist verantwortlich dafür, dass Sie beim ersten Blick auf eine andere Person ihr zuerst in die Augen schauen. Direkter Blickkontakt ist der erste Schritt, um eine persönliche Verbindung herzustellen. Das gilt für das »echte Leben« wie auch beim Betrachten eines Fotos.

Abb. 1: Instinktiver Augenkontakt sorgt für Vertrauen und ist unerlässlich für die nonverbale zwischenmenschliche Kommunikation. Bild @LIGHTFIELD STUDIOS #283151604 – stock.adobe.com

 

Fältchen rund um die Augen sind vollkommen normal

Falten und Fältchen gelten als Indikator des Alterns und werden als Makel angesehen. Die Haut um die Augen ist sehr dünn und empfindlich, daher zeigt sie relativ früh erste Anzeichen der Hautalterung. Die feinen Linien vertiefen sich im Lauf der Jahre, und es gibt immer mehr davon.

Allerdings: Fältchen ermöglichen Ihnen, dass Sie Ihr Gesicht ausdrucksvoll bewegen können, zum Lachen, Blinzeln, Stirn runzeln usw. Ohne diese Hautfältchen wäre Ihr Gesicht wie eine starre Maske. Fältchen gibt es folglich nicht erst im Erwachsenenalter, sondern bereits Jugendliche und Kinder haben unterhalb der Augen die sogenannten Mimikfältchen [Abb. 2].

Abb. 2: Der Junge ist ca. vier Jahre alt und hat schon Fältchen, weil es eben die Natur so eingerichtet hat. Bild: @pictworks #294442560 – stock.adobe.com.

 

Bildbearbeitung, wenn weniger mehr ist

Fältchen sind Zeichen gelebten Lebens und gehören zum Menschsein dazu. Beim Augenkontakt vermitteln sie Emotionen, und durch den Blickaustausch stellen Sie sicher, dass die andere Person Ihnen ihre Aufmerksamkeit schenkt. Umso mehr fällt es Ihnen und anderen auf, wenn Fältchen zu stark geglättet werden und das Gesicht dadurch unglaublich unrealistisch aussieht [Abb. 3].

Abb. 3: Augen sind ein attraktives Schönheitsmerkmal. Aber ohne Fältchen wirken sie unglaubwürdig. Bild: @Marin Petic #256050629 – stock.adobe.com

 

Die Faltenreduktion gehört zu den Standardbildbearbeitungsjobs

Sie sind nun auf Bilddatenbanken, wie stock.adobe.com und Co. unterwegs, auf der Suche nach passendem Bildmaterial. Sie wollen Ihre Skills, was die Retusche von Augenfältchen betrifft, verbessern. Es dauert, bis Sie ein Bild finden, wo sich die Bearbeitung »lohnt«.

Nur Personen, die visuell eindeutig über 40 Jahre alt sind, scheinen Falten bzw. Fältchen zu haben. Das ist die gefühlte Realität, dem ist nicht wirklich so: Bilder, bei denen die Augenpartie gut sichtbar ist, werden häufig zuvor retuschiert, bevor sie bei der Bildagentur eingereicht werden.

Es gibt eine simple Faustregel: Je breiter das Lachen, umso tiefer die Falten [Abb. 4]. Suchen Sie nach Personen mit guter Laune, werden Sie schneller fündig. Das ist interessanterweise einer der Gründe, warum einige Promis nur einen reservierten, coolen Blick in die Kamera werfen und nicht ihr bestes Grinsen, gar ihre Zähne zeigen möchten.

Abb. 4: Smile – die Augen machen mit. Bereits an den schmalen Ausschnitten erkennen Sie, dass alle Männer lachen. Bilder: @Krakenimages.com #286414729 1, @Andrii Nekrasov #514201329 2, @deagreez #463031198 3 – stock.adobe.com

 

HeReetFeas tinmnlud -neerWcr ke zrduegizteuen

EEeke- ,treM Shneee eabrooh rcsnungra eiRn ree eeme-ztaae rzoegn eic StO iivkeEl weidti elr eltbeehnhnnaedscesn bittett ckdixeiStgri apugtenlteAeRihhdithhaneiri fin.ondiAfsstl ,ror ebneedoehrbrI E suSwfWc.feegiu hlz-es c uireidreh n nlrgrhF-idicenmn ine.hrmrmsW iavchsSssgtcpeeroZiRn srigieesnkrveanenenpkg oz vnle p d sa ubet eon ae.sPutislleup

Ni.ba9i3 tuei 4,rs etr S 5 enebicda aloL aanna.0e6ats mBA1 nodPhne iSlkCDo-2r 4.dsodsucbrv d hve mD.arho sdcudraefF7escotei,

TiienDewnzeerE ei t ie-gbiS,eabeene treBeiem he n lta dnsonrsht nu dnt un eBdieSdrkorWlphdtsdf- i ie admeHbcilcbe diEueevSezKrz. z.. nsemenere wbcunjdlilhn d etskk.naseezdlmanot u r xnhbnedeh2 reeteslnesd eneekronrer-eetebiS oniRnrJcdubprriie beM dneeneggE eritrEuKtbefefaDv uenn

EigieeSe 3elebncD neiSdrtnnsp e kaegu H. lr tshde iei iuIrn,nS.dinnbsuneoeha

CfiAmutr rDHdeutrs Su anunandEzsnWro an Z rdEntc himkd 4uh f. eaeeaiaSn e g lz u.ssui ssnre er seseheraen nte lSh heeernsfaTi.tuf ncga-el tewz .a

-S bss ilefe BeithcEttfnititlhu t,ih3nrt,wini Wrugugtver i hkia k.hr-azo ienefnntedsoe aoasrJdr sonDer5egeUnnPes ren- ta stdes da ves ,Ssre4e,nrerter 0nKv el rlVttla2 nb.re ltlzee. om2Psg rsMu5eisr i onirtunfuseee rirc zeoeb- Eeahidttpsaee2 eId e. erpn

Praxis-Lektion weiterlesen

Um die komplette Praxis-Lektion zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Jetzt 14 tage kostenlos testen

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren