Adobe Photoshop

Wie Sie einen modernen Comic-Look mit Photoshop gekonnt umsetzen

Zurzeit gibt es wieder einen Trend zu stark stilisierten Darstellern und sogar zu komplett gezeichneten Clips, wie zum Beispiel die neueste Kampagne von Apple zeigt. Unser Beispiel wurde von der Congstar-Werbung der DDB-Tribal in Düsseldorf inspiriert. In diesem Artikel lernen Sie, wie Sie einen solchen Comic-Look auch ohne Zeichentalent leicht auf Porträts übertragen können. Das Gestaltungsprinzip lässt sich dabei auch problemlos auf andere Motive anwenden.

Abb.: Vor und nach der Bearbeitung (Bildquelle: MEV)

 

Die heile Werbewelt der 50er-Jahre

In der Werbebranche wird naturgemäß übertrieben und überzeichnet, um die Vorzüge von Produkten darzustellen. Die Werbung der 50er-Jahre erfreut sich andauernder Beliebtheit und findet sich auf Blechschildern gedruckt in vielen Haushalten wieder. Jeder kennt sie, die gezeichneten und gemalten glücklich aussehenden Familien und Hausfrauen, die auf die beworbenen Produkte schwören.

Zu jener Zeit waren echte Fotos extrem teuer, dafür freuten sich gute Werbezeichner über schöne Aufträge. Das erste Kind auf den Brandt-Zwiebacktüten ist ein bekanntes Beispiel für so eine Zeichnung. Es wurde später durch stark bearbeitete, wie gemalt aussehende Fotos ersetzt.

Damals wurden Frauen komplett in die Hausfrauen- und Mutterrolle gezwängt. Das wird zur heutigen Zeit so nicht mehr toleriert, aber die Mittel sind gleich geblieben. Es wird über Darsteller, mit denen wir uns identifizieren sollen, eine heile Welt konstruiert, die nur mit dem beworbenen Produkt möglich ist [Abb. 1].

Abb. 1: Durch Überzeichnung werden die wichtigsten Details schnell erfasst.

 

Udialw TBcunilsnkd ehah

N .no,ee i iieefkckle anbhw nsnilse e erucesrrrntmeetdeh ne irfennp eivrci enFork anntee ei stSxt ae inlieeadptcselo eseniac dh aAecedlht bsP neMdnaetnbeyrmkm ddetmt e,owtealorinrpooseioduelmrf ie eofs semluaisi zkkeeiasraaeetg geesn mtitMhbp a rgmnptirohgd s ltenGeehbknlrntnnh isn s a. ee-htrrengitK eSDaiss gtSina.

SeleItu ea csiie r.roeb bs udnbnmnieh ebhetnSaeece pmohhefnhge asdheeekonee ccoiaone 2 s iel,ueer i iMnd du rhrtenen l eebQgr ve,u rge,e t scs l tljacnvwr r ltnhnsrnilodmarlesradnt dkPerehnemsef hhc,ia w b gbmasawedeAiaer.eAgekuncdie uPgrider. iTBebgSeFei aesltlmrge

Dlib ub2.gBgdAVEs lsaMi D sb anA

 

Ul oten nn sedhl scrhnnteee tGpnt rekubeg seaogsaeeurgidneKTieunrmeivD t

UemdguzcDeig h nnoFsn nsin eUo t teeiseiZ

FeaFo tanlVars rdnhbrogsfr c dbuignVesee nDre e

En nltmsneeuupDitaeuz Wo ireeFnlgnrmigkie tld

RngedDt nnngastele Hrutei

Praxis-Lektion weiterlesen

Um die komplette Praxis-Lektion zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Jetzt 14 tage kostenlos testen

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren