Praxishilfe

Wie Sie Videos in Adobe Lightroom bearbeiten können

In Lightroom Classic können schon seit längerer Zeit auch Videos entwickelt werden – wenn auch auf sehr umständliche Weise. Nun wurde eine entsprechende Funktionalität auch in Lightroom Mobile integriert, die sich noch dazu deutlich komfortabler nutzen lässt. Wir stellen Ihnen die neuen Möglichkeiten vor und zeigen Ihnen zusätzlich auch noch einmal die Vorgehensweise in Lightroom Classic.

Ein Feature für Fotografen und »Content Creators«

Warum sollte man überhaupt Videos in Lightroom bearbeiten wollen? Warum nutzt man nicht gleich ein richtiges Videoschnittprogramm wie Adobe Premiere? Weil sich der Aufwand für Fotografen, die nur gelegentlich mal auch Videoclips aufnehmen, einfach nicht lohnt. Dank des neuen Features können sie nun aber Fotos und Videos in einem Zug mit den gewohnten Lightroom-Funktionen entwickeln.

Diese Möglichkeit ist übrigens auch für eher video-orientierte »Content Creators« interessant. Es ist nämlich gar nicht so einfach, gemischten Content, also Videoclips und Fotos, so zu bearbeiten, dass er einen einheitlichen Look besitzt. In Lightroom können sie Einstellungen blitzschnell von Videos auf Fotos und umgekehrt übertragen und sogar die Preset-Funktion nutzen, um den Look aller zu schneidenden Elemente schnell zu harmonisieren.

Beispiel für ein in Lightroom bearbeitetes Video. Sie können das Beispiel auf Youtube ansehen.

 

ObiLe elnagbti ehMioietudmV nobrgiro

Ou ne Soreoeep Fnzn e eddentitrrm neieemiVrhut ndieeosrhbiosBf tr.oig

Sbre d-tboieestr lsl,ieetrehrtd nrantneV ndsodaV ue ioeiizld oa uiuhuB.tteBwBhaeutifl ezneVueincmhuuri bgsenlbgaisl eetfWmkiag,nhds btel dtdde eucrEtnolstctB sne nfiennriseicritteS lnon rdo uelfieitV r af-eanE d celoresed,gLuenhe olz

E,gZc e unieremarelgsw zcdrl illnk itztnui e sbe hngit es gbRils sDzStienrrentet e nh.eeMeleipleuinthge ec

Ela mtonar v dnnrgt naSddse N eouinczidauii dnWel girdettse pn wie e e.rndm goVel eBnniersftmtemn, t tmuhzBt eeh hasturu ikIeeir si uncaVearfirm md ii ohblSrtondotreegtaFf. e bez

 

EaDmni et rlfaumRe

Erenso icPi cedmaecnsiei K .dlirtnseWl e VtipaoLeGrerlSee,re npwmnscEeaKEndoki imekrkaeeaeh ep it Verbied i wieueibksihShs,zheiiherrhioeeeaeeueddal Ceee sugogmhuceer er V eissZlrefn cgles dgnreirereneieei deOeeti lt tDtglu o eeM,dctesotnrl 4deedailio eva rroe, p sox geteeedn ae zegettunri nrnreeowejnniad arneilnf nrunm wueneerta eib ehhpeCln toeKa apw -dsenuuekondntiu pmnt dnserehrdUktnobdmknodaerSgeni sunlemeistlltlM nrrzoeirricehinnr.slsietfutasclleEho cgtzit etdrnead icbe.af fle oWhpeLrt s uhlo edt,els el d giinigevo. blmanonVr dadtt nwa tshibbricn .fCo di roeelp ctln cutl tS se oiS r.efenlee vc raz aisdmeenK iCnb u-lnobtraaabe doewdigirtuknd r aihn i ulriuileuviWeambli gnrtn ahpeeMtni f

Praxis-Lektion weiterlesen

Um die komplette Praxis-Lektion zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Jetzt 14 tage kostenlos testen

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren