Adobe InDesign

Wie Sie das Versalhöhenraster zum Ausrichten von Bildern einrichten

Das Grundlinienraster ermöglicht eine sehr effiziente Ausrichtung von Texten. Die meisten Drucksachen enthalten aber auch Bilder. Das Ausrichten der Unterkante ist ebenfalls einfach, da die Unterkanten von Bildern ebenfalls am Grundlinienraster ausgerichtet werden können. Die Oberkante von Bildern wird meistens an der Oberkante der Versalhöhe ausgerichtet. Dies bedeutet in der Regel, dass jedes Bild manuell eingepasst werden muss. In diesem Beitrag sehen Sie, wie Sie Bilder einfach und schnell, durch den Einsatz eines Versalhöhenrasters, positionieren können.

Das Grundlinienraster richtig einstellen

Über das Ausrichten von Texten anhand eines Grundlinienrasters ist es möglich, – nachdem das Grundlinienraster erst einmal eingerichtet wurde, die Absatzformate entsprechend angepasst wurden – Broschüren und Bücher schnell zu layouten, da der Grundtext auch nach Bildern oder nach Überschriften und Zwischenüberschriften immer wieder genau das Grundlinienraster einhält. Somit sind zeitaufwendige Abstandskorrekturen nicht mehr durchzuführen.
In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie das Grundlinienraster richtig einstellen.

Herkömmliche Arbeitsweise

Bei der herkömmlichen Arbeitsweise wird zum Einpassen von Bildern auf Versalhöhe für jedes zu platzierende Bild eine Hilfslinie auf der entsprechenden Versalhöhe gezogen, an der die Oberkante des jeweiligen Bildes ausgerichtet wird [Abb. 1]. Dies ist sehr zeitaufwendig.

Abb. 1: Damit ein Bild an der Versalhöhe ausgerichtet wird, wird in der Regel für jedes zu positionierende Bild eine separate Hilfslinie auf Höhe der Versalhöhe gezogen.

 

Das Ausrichten der Bildoberkante jedes einzelnen Bildes an einer Hilfslinie, die genau auf der entsprechenden Versalhöhe positioniert wurde, ist soweit richtig, aber wie gesagt, sehr zeitintensiv, weil dieser Vorgang für jedes Bild erneut durchgeführt werden muss.

Warum nicht ein Hilfslinienraster erstellen, das auf Versalhöhe des Grundtextes steht und für jede Seite eingeblendet werden kann, wenn es benötigt wird, und ausgeblendet werden kann, wenn es als störend empfunden wird.

Wird das Hilfslinienraster auf der Musterseite angelegt, kann es auf allen Seiten ein- und ausgeblendet werden. Dadurch müssen dann keine manuellen Hilfslinien mehr zum Einpassen der Bilder auf den einzelnen Seiten gezogen werden. Somit sparen Sie enorm viel Zeit.

Asreeehttrlselsaenhl Verrn

Ihues e itfmieeuertnea e,ibln elisn ahks u rnctsttmt,l bdr ml ie peSeh nrliibiedueVsuua u r.fiGesGtdsveran aeetieoe nederesrzaenm entnee tDilierrUbotrbignf nen lor atSntinerleeneie tnntxgs

Sanud enrrD Sedf li an deln i,l .ieb k mvBeeebiElnueuHneilueidntierisnnzue e deee ee edsefe-ias lnnitiinSitlnbn

.bE.eeneEnde ennr dfSnfrbls F Beeinndeenil eb d heebdeMne1elainnBs eee t

Te.l siereudnsntd-e etntieAnfaeEa nele Ta kSe ncerufmnAiuebr deusN kRe eE2o.ddn n itldl.tee 2ekbnme nFikragcesi beBbtl

Eut elbht AeewhbnFr tlra brE 2ea esirinnes sVeaser.nl e ddr.e

 

S.Eau d nea imKuRnTrBeEee inbnfebeiedngbe n nee n3egenre en.degii Bcn klfknioeSfnsleen addee nvm nesdNeiueeugeriene aedr miEieb liO.k bnre mhiieabenhScf za,neiceNel haiu en

S.meeslg eeitBseiseS ee4Er o.decenn b,enrehesh drnntsnsVhf sn,udisibr ns if eia llbaasr o ainegadeee cdSee E evmelnnseenll rhttbrigeet

CtidZteT.rgh sa aoHgde. rb LeA tectnHsn exdhktTeberslarbeneeeurT 3rV neehl iiml nsbbelxseft iiirnelrzaf itis rVbhtece teeueDts g eisinmii-anehh mmoiefr ruintrfnrsihuSS ,tie .elBlsagkl naela n sa tkeSn x sedtgaanTdhetnwdr aibecmzrleneiizors ueid mhSedeeaaihe ue e.Tezh.dea t-eanedkuap Hebfwu ie s nh ei5seeeap le ieene

RabnfissDerr.hheu taseg asede lh3lHseVnoehtbAreere n z ltfeerrns .dbeEH elaia hwieuine g eidr erVf

 

Edre Wihe elneg ebeD et nirnfBefpa.uvsi nzuSedneztetlhe nr6l.neiBi

Dez kieDm ih tSeoeuketleaenaeSgctirnakVaEaddt nrsmso le.iiettiewenf i ivred ee AecObeg B 4inen simeui d nrtix Sd kz.ei teidneseeneEbg iseeuhrrtclarura niiiker sane g t, n aDUhan ee.ez nItlnrZrambnnStr dn.Vemheembi irnnidi.eeugm hVSolh ebeii dGgnImnTcnesnllm uc dtjeothb enlS df ino7r d.neardiaotaa A

LniVehe. eeb.Vdus aebab regreersDnehngssrirsoEer4a t arllalfw t hitefne e HirdirHeudh efsnz eAehe

 

Sa ilii.ul,aecmueiKeO rfSferinag leKn8n etk . unn zdsl saH

Praxis-Lektion weiterlesen

Um die komplette Praxis-Lektion zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Jetzt 14 tage kostenlos testen

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren