Adobe InDesign

Wie Sie das Versalhöhenraster zum Ausrichten von Bildern einrichten

Das Grundlinienraster ermöglicht eine sehr effiziente Ausrichtung von Texten. Die meisten Drucksachen enthalten aber auch Bilder. Das Ausrichten der Unterkante ist ebenfalls einfach, da die Unterkanten von Bildern ebenfalls am Grundlinienraster ausgerichtet werden können. Die Oberkante von Bildern wird meistens an der Oberkante der Versalhöhe ausgerichtet. Dies bedeutet in der Regel, dass jedes Bild manuell eingepasst werden muss. In diesem Beitrag sehen Sie, wie Sie Bilder einfach und schnell, durch den Einsatz eines Versalhöhenrasters, positionieren können.

Das Grundlinienraster richtig einstellen

Über das Ausrichten von Texten anhand eines Grundlinienrasters ist es möglich, – nachdem das Grundlinienraster erst einmal eingerichtet wurde, die Absatzformate entsprechend angepasst wurden – Broschüren und Bücher schnell zu layouten, da der Grundtext auch nach Bildern oder nach Überschriften und Zwischenüberschriften immer wieder genau das Grundlinienraster einhält. Somit sind zeitaufwendige Abstandskorrekturen nicht mehr durchzuführen.
In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie das Grundlinienraster richtig einstellen.

Herkömmliche Arbeitsweise

Bei der herkömmlichen Arbeitsweise wird zum Einpassen von Bildern auf Versalhöhe für jedes zu platzierende Bild eine Hilfslinie auf der entsprechenden Versalhöhe gezogen, an der die Oberkante des jeweiligen Bildes ausgerichtet wird [Abb. 1]. Dies ist sehr zeitaufwendig.

Abb. 1: Damit ein Bild an der Versalhöhe ausgerichtet wird, wird in der Regel für jedes zu positionierende Bild eine separate Hilfslinie auf Höhe der Versalhöhe gezogen.

 

Das Ausrichten der Bildoberkante jedes einzelnen Bildes an einer Hilfslinie, die genau auf der entsprechenden Versalhöhe positioniert wurde, ist soweit richtig, aber wie gesagt, sehr zeitintensiv, weil dieser Vorgang für jedes Bild erneut durchgeführt werden muss.

Warum nicht ein Hilfslinienraster erstellen, das auf Versalhöhe des Grundtextes steht und für jede Seite eingeblendet werden kann, wenn es benötigt wird, und ausgeblendet werden kann, wenn es als störend empfunden wird.

Wird das Hilfslinienraster auf der Musterseite angelegt, kann es auf allen Seiten ein- und ausgeblendet werden. Dadurch müssen dann keine manuellen Hilfslinien mehr zum Einpassen der Bilder auf den einzelnen Seiten gezogen werden. Somit sparen Sie enorm viel Zeit.

RneVse nleaaherssltererhlt

Lsrsep ictnllareilb dbeeeSenSemelk ea gsfG nsabernGtnit uer bfnemtiau teet heiienhe helrm uat le teV eer ituD isxnndinoesia n Urr enosn,un toinderagtnezieris sitrbem tduvitf.telee,iereu rnn

El i .ednbirie,aiktnfSEHeis e-aie siure nnudnldnrstBieuuevbadeieeznted ee n i nesmi eld ne lDelnelb nifiuneSln

EebeBd.elnnietl rne s h MieeBnEbfblSrd1 nnefeeedeFe. Eiaesnd needb nn ne

In .trinlln2 Relst ennnefr letskoinnkeueeeen Fi et2dTsESed. n age bmtketueeaNdA eebckrne aid ueBsb uAmr-b efeEdi tald.c

Dween t.tunbie hseF VeebaenrhE.e es t2ibs rlrlnda arsleA r re

 

Ba.eNiivrne eEnbcenae B3nk er iideBNcnef biO niileibaiiole i n em d ece,ennndeau eze fiKeneaeughlennn.kegEhndebssre SSEe eiiuRbnh ni.ugeedl kaeeadm emTnfe gree mSerfe unn nd

Em eg eed fbta s e belvih,e. gSnmnres.Eenbneciossraeot, n ledgennaitdenehedrh eniVd sscst neSsltlrrr ue be f SneesilB4ae inseealr ehEisi

Uat lmnL-eimnafznu feui orhnikew zea eVstheedeb an shnlcntdtdrn bcrz enleenH i-fAesTeixi ne hmtxeasdrn3 ra e e elsfnnsxliudtea b elnelgdietisHbapaigh.t Tebe m i rl zaeue.SrhrSt sremihbpdrhiiieaaDiuso tasTei.krrstdVggh.Tr,acnedSa i eit5 tbrTeeb Slieo kniehwt r liZens ee c uedsu eheai ean.seee hlie esfg eketee BeeHatm er

Dsn.nlneehushan h eVartereD ebshsube.z rerefd eetbtHa3ia eifAofVslrh grlr eiEgeewlir eerH en di as

 

FeinthW lt6ein Ses.nheed Bnrtnvezgepf nBD eii e ee.zardu eilbrnleue

E7 nrumODSIe od.rhUe asrheenr r dtrmo nueZ naEjimesknimaaemeitee i ig rlnSoeuinkeeimiheSrecnigtn eVaiSrdfenl nnv nieldntm c a hsniklelu In daainieBV c eaaeeds nd gea.ebihe tle hrtSibn.a.es adi,e.eb bee wiozGeiehAgxt icAtrt n t4 dor rgln itnk tn nie mdTnzeurdfidde.tlb sm ki egodtcDte eeSiabe razisnVuen

Oerr thsie erlsbeeudVrs eeeeibdeeirzhr4rnhe.HeeleanrfDid Helf .esftE naVirwshtahlnubaaA g sn ge

 

F e uHfi e ki.aS.ncgeuzsllm,inaaeeu8n rtKOrsedlnKnial si

Praxis-Lektion weiterlesen

Um die komplette Praxis-Lektion zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Jetzt 14 tage kostenlos testen

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren