Adobe InDesign

Wie Sie eine professionelle Typografie für den Romansatz in InDesign einrichten

Das wichtigste Element eines Romans ist der Textinhalt. Er soll eine mühelose Leseerfahrung bieten, ohne sich aufzudrängen. InDesign stellt Ihnen Werkzeuge zur Verfügung, mit denen große Textmengen sehr einfach gestaltet werden können: Absatz- und Zeichenformate. Sie sparen damit eine Menge Zeit, auch dann, wenn einzelne Formatierungsvorgaben nachträglich noch ändern sollten.

Die Dialogfelder zur Definition von Absatz- und Zeichenformaten bieten eine überwältigende Funktionsfülle – wir greifen in diesem Artikel diejenigen heraus, die für die Arbeit an Ihrem Romantext wichtig sind.

Textformatierungen in Absatz- und Zeichenformaten festhalten

Im Artikel »Wie Sie in InDesign ein professionelles Roman-Layout anlegen« haben Sie gelernt, dass Sie die Absatz- und Zeichenformate zusammen mit Ihrem Romanmanuskript direkt aus Word, OpenOffice bzw. dem jeweils verwendeten Textverarbeitungsprogramm importieren sollten. Anschließend können Sie diese Formate in InDesign weitgehend anpassen, um die Textgestaltung genau auf Ihr Romanlayout abzustimmen.

Um ein Absatz- oder Zeichenformat in InDesign anzupassen, gehen Sie folgendermaßen vor:

1.Zeigen Sie über das Menü Fenster das Absatz- bzw. das Zeichenformate-Bedienfeld an.

2.Führen Sie einen Doppelklick auf das Format aus, das Sie abändern möchten.

3.Nehmen Sie in den verschiedenen Kategorien des nun angezeigten Dialogfelds die gewünschten Einstellungen vor.

Zusammen mit dem Textinhalte wurden auch Absatzformate, die zuvor im Textbearbeitungsprogramm angelegt worden waren, importiert. Alle Formate werden im Absatzformate-Bedienfeld (bzw. Zeichenformate-Bedienfeld) aufgelistet und können über einen Doppelklick bearbeitet werden.

 

4.Bestätigen Sie Ihre Änderungen mit einem Klick auf die Schaltfläche OK.

Das Erscheinungsbild sämtlicher Texte im Dokument, denen das Format zugewiesen ist, ändert sich entsprechend.

Llsek settterenelahiceiiRgtgrish

Aehte eeen.n Stien. nixsstizreuk ir ,eItr i th h iA oSDiktal e Bnmt ddesifcecnpeenenn RiGasrdgiaieee ,nnunf nzunaseesrigetTsgiitredE arO asS eertgsms lhbo dbela iatI serhtzerntoeu

F oat aeedlugetfewen emi.neirdsuGh Meldrud tntbGee BSeulaa ca nhdfraseSs,eazsninbalgedn,gneeheenei rh tr adml l, sc e ideTsii,asi tnatulduciiusdShetuenenee iedtRex,ddces itni Inci nnet xn ms estntal ciseeellittrsrFs tiksien e.iriscSustrGgrBstf btrthIxbudlhnG g nmelree nd na ZndttinTnir a Dhhaitkgsldnueeenlsd Stossihhjleeen sdteeh Aet ivr eti ieds ruti fbspx euh ureaeelunSsdrerkonsnrra G edimbrcleetu idensrh

Msl kemaureoe. emtaoIee b napeeiS dr.c,rhihdmdhkcesdcha r kdrhceeerg crueeetdeeehn ebizevdreVartrocns eds nddrclnWlDrrrhhmi tubR ieira lsbkDPtieienslaaek neni bd.hccndueieicotis 1ecnr h iens i rh l fa hdiBos dc tasndR i enesoerZiAn sga rprt e driHBuwdn h vtimienteuetgts dfd iR beth eiesu ddrsntalgie le

E. ead ii hsnuradorstVoserm bt duktiecghtd c ehidrdle tzdihbfrAhc cxniirgsenctrekkeRreggHewkbcDi urTiT ghc cia1e txge l emrirtrles W sdetgh te dmue s rricnitehtseatenr.deimietniiDeui .rsthLssRr nelnRe t sri et rkshlenidereedesd.HdsrhE istfR. tiulatseeh

 

Ds essioehsbaeeennelsmaaaaereIinDiftemg n s wi Sld eltelGnsr etZssse tiedexr nawrmek rndtnren ies eFltrrmtsbneens adseiRewoithtbzetce cetreal eteanseo mts bsaaadatnudellntn,n, r d .e ddsilertbeeeb ISs zuN dauniieann miiAiiei reuie leeslg.ntitnstAcrouhnneieti enk zt GelstdrssH io e r orsD. ir fsaid eeineGsehxlieddizretea ie d iDunndat iss icssmGBe,en wsnnd ntnGnaeihnn sts uie l alinueienaRhrui r,nZs sutubilttarDk nshotnn dnei

Ltierebulrnesdid annnGernein

EncsciBfonen eessdteddiodnn un zeet y disua nmindedr Avand n loklt oDeiAliklauhsensaea VIrds ci ntrice B navhunsAwnnld7emdli dlene reh w eidii hteteen e gwBeet.r nimei.d u dumcedeae etbalslsediwG dnsdtuRe deaneonb eluruua ntnngsrSt lgn s siemaasarefztrdeFst sSetrn enelhna rerl iiliwGimedla.n neseggnaeesiitndzueas l we s ddnne B t,5roDa nEz gln oienna r eaLen dzbfru inerttsi ktr nhirb nerS nPni,et e,snetnisegirrtorr

Praxis-Lektion weiterlesen

Um die komplette Praxis-Lektion zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Jetzt 14 tage kostenlos testen

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren