Adobe InDesign

Wie Sie eine professionelle Typografie für den Romansatz in InDesign einrichten

Das wichtigste Element eines Romans ist der Textinhalt. Er soll eine mühelose Leseerfahrung bieten, ohne sich aufzudrängen. InDesign stellt Ihnen Werkzeuge zur Verfügung, mit denen große Textmengen sehr einfach gestaltet werden können: Absatz- und Zeichenformate. Sie sparen damit eine Menge Zeit, auch dann, wenn einzelne Formatierungsvorgaben nachträglich noch ändern sollten.

Die Dialogfelder zur Definition von Absatz- und Zeichenformaten bieten eine überwältigende Funktionsfülle – wir greifen in diesem Artikel diejenigen heraus, die für die Arbeit an Ihrem Romantext wichtig sind.

Textformatierungen in Absatz- und Zeichenformaten festhalten

Im Artikel »Wie Sie in InDesign ein professionelles Roman-Layout anlegen« haben Sie gelernt, dass Sie die Absatz- und Zeichenformate zusammen mit Ihrem Romanmanuskript direkt aus Word, OpenOffice bzw. dem jeweils verwendeten Textverarbeitungsprogramm importieren sollten. Anschließend können Sie diese Formate in InDesign weitgehend anpassen, um die Textgestaltung genau auf Ihr Romanlayout abzustimmen.

Um ein Absatz- oder Zeichenformat in InDesign anzupassen, gehen Sie folgendermaßen vor:

1.Zeigen Sie über das Menü Fenster das Absatz- bzw. das Zeichenformate-Bedienfeld an.

2.Führen Sie einen Doppelklick auf das Format aus, das Sie abändern möchten.

3.Nehmen Sie in den verschiedenen Kategorien des nun angezeigten Dialogfelds die gewünschten Einstellungen vor.

Zusammen mit dem Textinhalte wurden auch Absatzformate, die zuvor im Textbearbeitungsprogramm angelegt worden waren, importiert. Alle Formate werden im Absatzformate-Bedienfeld (bzw. Zeichenformate-Bedienfeld) aufgelistet und können über einen Doppelklick bearbeitet werden.

 

4.Bestätigen Sie Ihre Änderungen mit einem Klick auf die Schaltfläche OK.

Das Erscheinungsbild sämtlicher Texte im Dokument, denen das Format zugewiesen ist, ändert sich entsprechend.

Ketstecisehiltnei thgeraslrelRgi

Naa eddner Bdg foTeiun ieR iot erIt ss kh ,ee i eieiztt tugeeAsEair atueltomnhcns senidt eheetzh SalbS SadeeDaetrnenne rkuzr Grixeriisinehst stt sen n.ge .Il,saifrinmcnabsipreegnO

TtgsetZehlmeeddekGcShguarbiteds nTnehtns o i haeeeretcdmir i cntdrde ihnift gum tenszd .aa na ru,e duehc,see rr,ieM jiB eu snusee.eriseillurobe sn indsteisuei raer ritensee erGitiirnnf Sbh il pteeiderSnmsSleieedwdllusitkidxsl a lebSkr nusl t grt aI cetl dtnxceuuaeslmn n ttahasrBru sdnsResngihneeSnu utdeDnthaal eaintfaeihbdsnst tasGv odFrreunnri abftnt ,itdGxhgeAeedtf neees dhI exl Glslnnn eeicisicTnsh,ddl ee

Sre Hcidddi dcegeb rnhtcr ko cdh e peRntt.ao egtiv nameeWlaea tnlDnnh asDillVr ekterci acsa toaiddfenereaeraihwin ti hoh ndmrli oeSgfre, BIihksitearn i ov.neuA ncd retiPbee ee .ehkugc eplrhidi unemed1RddnndlZeuiinee e eRmethiethshcees ass e dii ceb sr eB r dsrtsciururhme sbtmdsbduz lsr rrdbirchkrdnd ese

D te meiseugibktdiR. itrtwL csdehuetenri ec sV tecsmeledr .sxi Rbrs ktrht htei.ettkgrncxili ienre d eihtrciklcdD mnidse sdgdTd ssnrtnir.l srhArseirsg hie dudte aieh1 ldeor hoietg rsegsf brenkretadzTcu ttetaftHi reirEhsndihraWmRceeguhee .n cRuieshrlHeea

 

HnnhaeenurdtZiRae nie,dsuntaidbedseizusr lsnzexeesendiia,irAteiaiels e se snnoudiau aGAtensea mts or. sh niln lgderiee bnahxn D tsdtss n se,tien r eG dsnanlenleuneirbrt tI DzuissslH dc Dzlrrsfhumf tbe etinnaw bsieiileoeeenoSZk nweS dainkeisdisIaoilcgttsrBtesnr snbb r t dmrmi esetet.enee r notn aeenatoeieadtdsen.netiG hdersauswsrRteecamelDaG FnieGn en nt ur Ntkseiuhtd re idmetselnsneln ainrtn,emiedlwissislilieriaa tc ite

IrniGtedsuleedrenrl nnnbanie

BDnl iudnAse id a str7S B retnseePiSitedn tuwknituium ncrle,tt inrnrla ehndenzeBBi ednrarnriotdotnd dsa wVsaem nb,leuhl s ea dSnrinmod,ernsDll rnLsienomgawraunren drslGdnnatdlrtdc reiesnArtdtiegz sidl osu a n neFs nIui tinh r rd wb Bddes nde lii bzwezur n lEnz eaomaeoenneteddtsenttsemeeeaAlllni dees.ei geaenere senasseniichnsnndveoglhfaae a u.yh5gneenn gciienfdnasevtiertgelieRfrwkdeikeGui ieee s sa.ett un c

Praxis-Lektion weiterlesen

Um die komplette Praxis-Lektion zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Jetzt 14 tage kostenlos testen

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren