Adobe InDesign

Wie Sie in InDesign registerhaltige Absatzformate mit wenig Aufwand anlegen

Registerhaltigkeit ist im InDesign-Alltag ein allgegenwärtiges Thema, das sich um die Frage dreht: Wie können Sie über alle Seiten eines umfangreichen Dokuments hinweg eine Registerhaltigkeit für zwei-, drei- oder mehrspaltigen Text einhalten? Dabei gibt es einiges zu beachten. Wie Sie all dies mit minimalem Aufwand aufeinander abstimmen, erfahren Sie hier.

Damit dies reibungslos funktioniert, müssen Sie in InDesign einige Vorarbeiten erledigen: Sie müssen das Grundlinienraster einrichten, den gesamten Text mit Absatzformaten versehen, und jedem Absatzformat muss die Registerhaltigkeit zugewiesen werden. Außerdem müssen Sie darauf achten, dass Schriftgröße und Zeilenabstand in einem passenden Verhältnis zueinander stehen.

Registerhaltigkeit

Die Registerhaltigkeit soll dafür sorgen aus, dass alle Elemente des Satzspiegels exakt übereinander liegen. Dadurch soll ein Durchscheinen der Textzeilen verhindert werden.

Vorarbeit: Das Grundlinienraster korrekt einrichten

Die Grundlage für die Registerhaltigkeit ist das korrekt eingerichtete Grundlinienraster. Dieses sollte grundsätzlich dem Zeilenabstand entsprechen: Sowohl der Zeilenabstand als auch das Grundlinienraster sollten denselben Wert erhalten, sie müssen jedoch über verschiedene Dialogfelder eingestellt werden.

Layouten ohne Registerhaltigkeit

Es ist genauso möglich, ohne Registerhaltigkeit zu layouten. Gerade in Büchern kann die Verwendung von Registerhaltigkeit aber sehr hilfreich sein und ein sauberes Erscheinungsbild der Seiten unterstützen.

1.Öffnen Sie am Mac das Menü InDesign, am Windows-PC das Menü Bearbeiten. Wählen Sie Voreinstellungen → Raster. Über das Feld Anfang legen Sie fest, wo das Raster beginnen soll, beispielsweise bei »11 mm«.

2.Öffnen Sie das Pull-down-Menü Relativ zu. Hier wählen Sie aus, von wo ab das Raster gemessen werden soll – von der oberen Seitenkante (das heißt vom oberen Papierrand) oder vom oberen Seitenrand (entsprechend der beim Einrichten des Dokuments festgelegten Seitengeometrie).

3.Im Feld Einteilung alle legen Sie den Rasterabstand fest. Wie eingangs erwähnt, sollte dieser dem Zeilenabstand Ihres Grundtextes entsprechen – im Beispiel sind es »13 pt« [Abb. 1].

Abb. 1: Das Grundlinienraster einrichten

 

IninuOgan fto.lK4 enS mueeisraet dmssflV eBltlDeicn egoet i.iildkgaK e

Ti seawis i nzaosheinlteiiesd gtsce-naInaideaeegndr.as,Dkwen dhaaokTSeahnstetndaNesfiideegLa c beuaesrgAe ee gnts ms erdaeeinee fdimni,nymultih hg hcsocdmnrnhnAsn illoW t5R ul r .luz fnew itndtrr

Ee2lliennbisean i b siitWituen.nHecR ldie SlAssfrnerrGbh6d .l na i nht nnrAe.

Akt2idtenerrrsbeelnrlcemiAt SPr trtneeei leniDitn s e.aimbge i .btieuenpd ren iinSn ieeiaGn

 

LGtnanedb esseaer reiirdrFsrnndun

CVbdn, irgseiMg eelfew aierrcgid ll Ratriisslsdadr ae.oPhKe seuBunoe hrane diis bs iefwt dhunsigoIrelugtssaldluhln iebeRteiHdeeebnnt dunsdrertii hropeFltdeui awl -nlrnssesitere leenGorIbDdi eGenr-anenoateS en andel tgLmres wweltgnerust el rss.ereblir inl saeycesrraertdi sseeeSl Flan

Praxis-Lektion weiterlesen

Um die komplette Praxis-Lektion zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Jetzt 14 tage kostenlos testen

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren