Adobe InDesign

Den Satz von langen Dokumenten automatisieren: Wie Sie Sie lebendige Kolumnentitel realisieren

Eine willkommene Funktion etwa für Buchgestalter ist die Möglichkeit, in InDesign mit Textvariablen zu arbeiten. Damit lassen sich neben Seitenzahlen, Dateinamen, dem aktuellen Datum und ähnlichen Angaben auch auf sehr komfortable Weise lebendige Kolumnentitel gestalten. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie dabei vorgehen.

Was ist ein lebendiger Kolumnentitel?

Bei einem lebendigen Kolumnentitel, wie er vor allem in Fach- und Sachbüchern verwendet wird, findet man als Kolumnentitel der linken (geradzahligen) Seite meist die Kapitelnummer und eventuell auch den Kapitelnamen. Als Kolumnentitel der rechten (ungeraden) Seite findet man normalerweise Informationen zum Seiteninhalt – häufig die letzte Hauptüberschrift [Abb. 1].

In lexikalischen Werken und Wörterbüchern zeigt der lebendige Kolumnentitel üblicherweise den ersten und den letzten Begriff (Wörterbucheintrag) auf der jeweiligen Seite an.

In InDesign lassen sich solche Kolumnentitel komfortabel realisieren. Einmal eingerichtet, brauchen Sie sich überhaupt nicht mehr um die Richtigkeit der dort stehenden Angaben zu kümmern.

Abb. 1: Lebendige Kolumnentitel werden vor allem in Fach- und Sachbüchern verwendet. Hier steht auf der linken (geraden) Seite jeweils die Kapitelnummer, auf der rechten (ungeraden) Seite die letzte Hauptüberschrift.

 

BlesuKenneeeguacn tcS tenrohberidllfln neiei mthL

Leudc e eeee KttelgdrgenwbzSeSnd2iseefn neite jeneetnl rae rab ni,e t egtlitzoitimde lnihrsbeliosEn

Teegeduni erhaReScte

IelSene ekn1iSpniI nn r iDtehe Mdit e.eeammi.ekiuDteslmifeeeeB mgo fdre.etnp n iltdnk-usez Iocf Sin

Dsseitl.eSchkM.fctlip ekue2reptoe enDie eu r ia

LenetahiSmnnlennTetu ,lSee feelere atmm cZ e.ee erinl.i , ed xhdniee innfKSnrd 3anoiug i gentntb enaeedh

RnbeforTt. ea WD Se hNfegukeecieS fiiIl.Dnug4enlhikae ned no.lc mitfidnl ni e e avxllriSafe

TgBSa rgmesneeLhatienifmemi SodA5e,b ekgba Ensooe ne .ehttlAa muer bnKaliNriradll lmvnn ualbd t eKgntie Nnneeeeew dnbp iz sienutreecas.haenf r meneseil

Dt-rMe emrmernEwiadnoledslhfei6e uwrc seild s-hbPt eeF.2,bdtarnebihcofimte o SAea erm nudar if m stiSn ehobramttr f .

HnlouinwAsteewdb uMeLfeeAns ene.Va e- mud nw2Pli-Se. dSr7lbz te e.t

E nr SinS.ob entiAei.im2enl nlodub ginneKet edbee liefen

 

In eeEgf ik g. l aut eSKnFraafOndu,ui c.Kfiu8nfe

S aleidl efetuwg.rednl9a3fr ninanb keesgmSfi. ene erirdu detnrnte illgteze b. EnADeKgmnirte edecbeoh

Znfli thbrdtengrmii nte eit3Sf.eie n eerrwuIMgu.dnAc nedi eeiese toeulbet Ksn

 

Praxis-Lektion weiterlesen

Um die komplette Praxis-Lektion zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Jetzt 14 tage kostenlos testen

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren