Adobe InDesign

So erzeugen Sie in InDesign professionelle Layoutvorlagen für Ihre Teammitglieder

Layoutvorlagen zu erstellen, auf deren Basis Sie eine wiederkehrende Publikation konsistent setzen können, ist eine anspruchsvolle Aufgabe. Und wenn mit dieser Vorlage mehrere Personen arbeiten müssen – etwa Redakteure und Autoren –, steigen die Anforderungen an die Vorlage noch, denn jeder Anwender hat seine speziellen Vorlieben hinsichtlich Arbeitstechniken, Namensgebung und vielem mehr. InDesign bietet jedoch verschiedene Möglichkeiten, um ein Dokument so einzurichten, dass sich der Schulungs- und Nachbearbeitungsaufwand beträchtlich verringert – auch dann, wenn eher ungeübte Anwender damit arbeiten sollen.

Vorüberlegungen

Bevor Sie sich an die Arbeit machen und eine InDesign-Layoutvorlage für Ihre Teammitglieder erstellen, sollten Sie einige Punkte klären:

Achten Sie darauf, dass alle Nutzer dieselbe InDesign-Version verwenden. Dies bedeutet nicht nur eine Festlegung beispielsweise auf die aktuelle Creative-Cloud-Version, sondern auch, dass jeder User alle Bugfix-Updates einpflegt.

Alle Anwender sollten dieselben Schriften nutzen. Gerade von Allerweltsschriften existieren etliche unterschiedliche Versionen, die zwar gleich heißen, aber teils drastisch voneinander abweichen. Arbeiten sowohl Windows- als auch Mac-OS-Anwender an einem Projekt, sollten Sie auf alle Fälle in OpenType-Versionen der benötigten Schriften investieren, da diese auf beiden Plattformen einsetzbar sind.

Stellen Sie einen gemeinsamen Bilderordner zur Verfügung, um zu vermeiden, dass unterschiedliche Versionen ein und desselben Bildes zum Einsatz kommen können.

Beliebt ist, die aktuelle Ausgabe beispielsweise eines Magazins immer auf Basis der letzten Ausgabe zu setzen. Sicherlich ist die Weiterverwendung bereits gesetzter Elemente ist praktisch und schnell. Erfahrungsgemäß muss jedoch immer mal wieder getrickst, sprich von den Vorgaben leicht abgewichen werden. Durch die Weiterverwendung schleppt man solche Abweichungen mit und multipliziert sie möglicherweise von Ausgabe zu Ausgabe.

Eine der einfachsten und doch sehr wirkungsvollen Maßnahmen ist die Verwendung von Musterseiten, die alle Elemente enthalten, die auf jeder Seite des Dokuments vorhanden sein sollen: Kopf- oder Fußzeilen, Hilfslinien, Grafiken, Logos, fortlaufende Seitenzahlen usw. Zur Gestaltung der Musterseite können Sie sämtliche Möglichkeiten von InDesign verwenden – sie beispielsweise mit vorplatzierten Objekten und Hilfslinien versehen.

Professionelle mit Musterseiten arbeiten

In diesem Artikel erhalten Sie eine grundlegende und ausführliche Hilfestellung für das professionelle Arbeiten mit Musterseiten.

Ungeübte InDesign-Anwender bekommen oft Probleme, wenn sie in einen Textrahmen mehr Text eingeben oder einfügen, als dieser fassen kann, besonders, wenn sie am Dokumentende angekommen sind. Diesem Problem können Sie seit InDesign CS4 entgegenwirken, indem Sie beim Anlegen des Dokuments die primären Textrahmen aktivieren [Abb. 1].

Abb. 1: Vergessen Sie nicht, beim Anlegen des Dokuments den primären Textrahmen zu aktivieren.

 

EvinmKs lcteaT esth d embeAnIabis Sirai eigcuneebnnadeixntl r iieiimreunupe kmVnAbeudnf rc nDtitinu eeheranatfx kvt tnrtnt lese i ir .neiessh,Sns tTne ooelznentifsrgtta2nneKe r rurwiixeaoTeoieIoa lexenngied nltksaonnteeesntlteh ge Tnmm gseE el eeionn.nnetna erdkenn dgeed hewae mrriegfl et s ntgrd Wn, rhehnm,

Wx. is boegidenxeeTemgs behe aentgr.nnl eb ltleseeDgtelulAlnitmInlnn k Ieu loes n,Tfeleataie T2r

 

OhSlsepk.drrehThdE veehger esshherc,eeelcnbdeicm k tririunean e jb edtstcserei rmO trsa mknheckgBMnbjoSeaetn s dcittdsenanmurae sdiipetgdBenlae ncrr ve srrieeocdleb entktrei t Aied neeLesU bs z ittietnnukaevO n Orlne hb,abe i ufcatoerfe keht t l uljntr

EMreeZnreeehdfeo eiiednbenra zeeerit iqefcitbnbe asie n snueFrrimegron nu e- ehaddktws mBovnaeatsRnnane anEeuaheepmsrst-hnths aiii iutA cnu.neaufOe nbeemkds etdzjgEhrsotdBn ins snitazwedb ovoe i, noir dlhi o.rrp

Denelrcnuad iei ensk era the.tiiieuelgwiel bocPtem h nfNDg

Praxis-Lektion weiterlesen

Um die komplette Praxis-Lektion zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Jetzt 14 tage kostenlos testen

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren