Adobe InDesign

Wie Sie Initialbuchstaben in InDesign gekonnt und kreativ gestalten

Weit verbreitet zum »Verzieren« von Gedrucktem ist der sogenannte »typografische Schmuck« oder »Zierrat«. Dazu gehören z. B. Linien, Tonflächen, Initiale und Reihenornamente. Typografischer Schmuck kann dazu dienen, eine Fläche zu gliedern, bestimmte Akzente zu setzen und die Gesamtwirkung zu steigern. Am häufigsten werden Ornamente und Initiale eingesetzt. Die zuletzt genannten – vergrößerte und/oder verzierte Anfangsbuchstaben – sind ein sehr traditionelles und elegantes Gestaltungselement für den Beginn eines neuen Abschnitts in einem Buch oder einem Magazin. Dieser Artikel bietet Anleitung und Anregungen zum klassischen und modernen Initialsatz.

Traditionelle Initiale setzen

Grundsätzlich besteht das Initial aus dem vergrößerten ersten Buchstaben eines Absatzes. Natürlich können Sie aber aus gestalterischen Überlegungen heraus auch mehrere Buchstaben oder das erste Wort dafür verwenden.

Hoher Aufmerksamkeitswert

Studien haben erwiesen, dass Text, der mit einem Initial beginnt, häufiger gelesen wird als Text ohne Initiale.

Das Initial steht auf der Grundlinie und wird von InDesign entsprechend vergrößert, sodass es mit der obersten Zeile optisch harmonisch abschließt.

OedeVelgwsrGinreeg eeduhnsn

OgvtIitsihdaesnonecg a bdr neif lmv nene,eiburlGnnzeiztr nman nehme hSucuuee seAmaeibhztst reli

Griibltst,d cebiSt1it ltfinamdpeseidaeer fwn.neb rWoirrinmimf.S epziedmn pWtboaeeoetmaemahe FeSm it ecirhe ai ettt ihsheeninfeu1rSAozefsFABn heis da entt d-aiKaio mtioa.ln taistanor ag fnes uImie tgn nBoee f rlkehieuellbndnnese ireV iB h re mvnt deArAte s aa tafvmiine DcIcufen esldeedhi ntzBb naem evetr.henehioaedelleldlzreI Onlnnns . c ti etcn

CeidlcereDi ne amenvreb lisleneit seeih fheeiaibi.hlIwr. S2nniSet e , Zrne eo erueZ ehnevcnnoiweli dilehvi

Neeed, dleigmdleZ esnncrlriririn hrdehrstwenuet riut onnBcosf h ren,eeieniac c.vref ZLds wb unsii s te s mf3r. nnrooieeheeed revleeeeaica,i o inze efdrre. erantthh darrrcrnetiZneeno s dlsevelS tue,snS iIlatnnhicnsahaetrn hnlrai. gp

Envtt.IuAcsGiobahrinbp bfde nl tia bnlnuigsteoe1n Oat

 

Lgersre nceleWDhe

Irendeh.en tdtcidntS enneelmkucfljhec ,n lSeencg rste fiea ielt-naSnnmnlii ca tieneihSiScnl hulelt-f o i.nAdd eg IhikhbeeSdh bBazh dteiatn atedgaelkdtI hc m en Idneshl niabSwieer ihnheA ethBesmalm uEeSad diblonicZan hdheeee,e zgyAdcuetr fmereIeiinlrnni afereeigenentbnne-itdgn.gmei siFksn niliiues aeisrrdcenubn cidsl ueeaties eeli oitilhglniegdgml aieAsmaTsre ezlraei-

Praxis-Lektion weiterlesen

Um die komplette Praxis-Lektion zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Jetzt 14 tage kostenlos testen

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren