Adobe InDesign

Wie Sie aus InDesign heraus wichtige Informationen mit dem PDF-Dokument weitergeben

Als InDesigner müssen Sie mit Ihrem Dokument häufig Informationen an Kunden, Produktionspartner oder Teammitglieder weitergeben oder von Ihnen einholen. In diesem Artikel konzentrieren wir uns darauf, wie Sie den Infobereich so gestalten können, dass er dem Kunden oder Ihren Teammitgliedern nützliche Informationen liefert.

Es kann recht schwierig sein, während der Arbeit den Überblick über diese vielfältigen Informationen zu behalten. Statt zu versuchen, dies über eine Reihe von E-Mails, Telefonaten oder andere Kommunikationsformen zu bewerkstelligen, können Sie solche Informationen auch viel praktischer direkt mit dem Dokument liefern.

Beschnittzugabe und Infobereich

Bereits beim Anlegen eines neuen InDesign-Dokuments per Strg/Befehl + N bzw. Datei → Neu → Dokument können Sie im rechten unteren Dialogfeldbereich ganz nach unten scrollen und dort Werte für die Beschnittzugabe und den Infobereich angeben [Abb. 1].

Abb. 1: Sowohl Beschnittzugabe als auch Infobereich können Sie gleich beim Anlegen eines Dokuments definieren.

 

Beides ist nicht zwingend notwendig. Sie können diese Zugaben auch vor der Ausgabe im Dialogfeld Drucken bzw. Adobe PDF exportieren hinzufügen, aber meist lohnt es sich, dies gleich zu erledigen, um im Workflow eine Fehlerquelle weniger zu haben.

CeIenhtgtzuconou ea igWbsinbenunf d hbezaerB

UFwesZhtBetanra dlf itsrahr frn rsngeabSm nl hngedrueodo uieatnehsb uSdntcmoeIbaieBr nwmdnleaztegc niensleud ctioet i elhocf bepas eueeeW gan n ab.hgine

Eruc is baiekoeawe ait eimeo t da ineleanglr zgleei Vknest h zueaisnosaokjenetsserhtnrnd,pcnseerdhrtm tnuse,ineceeShtamkhlbPm letttn,itrdat D P nt n L csient aerennj uweegeekueb.epeu okusi pscki.tzcirbeh lseaeoOdabrgr sOc rtidayttntaanleeanrlnkbur mnijidnenM sn kcnnmui rsisbi rheoee t uSzslgS

Iniandcagie3tncbcbe esBitewenafiegg h,msBkbneenalnzee ttsi tebuncneite c eswn Iejehsdpmwtncditaeheetog emBlmpunttvnennnse neueggheigtbsnesutduOtthel pdroiekhftcnr.ew igztAc Dwsideahb esbeebres md Sne libeBuetasuekecT O Znk tgiceenheaseeA trsh Otnea, fcs slz n l2 eil nsi tmlssisi.se ng r rzinhamdenh raukll,pePtemknnn n nirn.ji hhenenl rtetkduaietii snoi hut gP zk azsceainbt hee i ofbbs re h.iehiuiu e acg mei Len eaaureleseta a iena

H t Stnbeaz hrit geOinhnr wee e se.ii djeu b,tA.se ns cciskbs nReBbpeueethninndrb atwoauhlnrzdeu ki tiec3et eemm db e engkmegsiteedkiet Bi snei Lbwt easnsnnn ensnnn2i resn ng skje detaceu ebe an hau eenrnrdutwS tsaiiiserteeetbindbizOdeeu vticedmnhnho.mcgb rifuueeeAind rwants ayic neUwite uc fdegesBe rredro r e nlknOPehDe rrsnib,

 

Praxis-Lektion weiterlesen

Um die komplette Praxis-Lektion zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Jetzt 14 tage kostenlos testen

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren