Adobe InDesign

So arbeiten Sie mit Hyperlinks in InDesign noch produktiver

Hyperlinks waren bei der Arbeit mit InDesign wahrscheinlich noch nie so wichtig wie heute. Ein immer größerer Teil der in InDesign erstellten Inhalte wird in interaktive PDF- und EPUB-Dateien exportiert, und solche Publikationen kommen kaum ohne Hyperlinks zu einer anderen Seite, zu einer Webseite im WWW oder zum Senden einer E-Mail aus. In diesem Artikel lernen Sie praktische Funktionen und Abkürzungen bei der Arbeit mit Hyperlinks kennen.

Der aktuelle Hyperlink-Workflow im Überblick

Für den Fall, dass Sie noch nie oder bereits seit einer gewissen Zeit keine Hyperlinks in InDesign erstellt oder bearbeitet haben, bieten die folgenden Absätze einen kurzen Überblick über den aktuellen Workflow – denn Adobe hat das Hyperlinks-Bedienfeld gründlich überarbeitet, sodass es jetzt sehr viel einfacher anwendbar ist als in den früheren InDesign-CC-Versionen:

Es wurde vom Querverweise-Bedienfeld getrennt, wodurch beide Bedienfelder sehr viel übersichtlicher geworden sind. Wenn Sie in der neuesten InDesign-Version einen URL-Hyperlink erstellen, können Sie gleich erkennen, dass er korrekt mit dem Ziel verknüpft ist, und Sie benötigen dazu, anders als früher, kein eigens definiertes Hyperlink-Ziel mehr.

Das Hyperlinks-Bedienfeld rufen Sie über den Befehl Fenster → Interaktiv → Hyperlinks auf.

Abb. 1: Das Hyperlinks-Bedienfeld mit zwei unterschiedlichen Hyperlinks

 

Beachten Sie im abgebildeten Hyperlinks-Bedienfeld [Abb. 1] das unterschiedliche Aussehen der beiden Hyperlinks: URL-Hyperlinks – wie der obere in der Abbildung – werden sofort getestet, und wenn die Syntax korrekt ist, zeigen sie einen grünen Punkt, was bedeutet, dass sie funktionieren. Wenn nicht korrekt, werden sie rot angezeigt. Nachdem Sie sie korrigiert haben, klicken Sie auf die Schaltfläche URL-Status aktualisieren am unteren Bedienfeldrand, um sie zu aktualisieren.

IRt knlys prseErnHl-leUnsLeeei

HtyeS nlLlei t ifn lkdinSDl-gncn,v Hvoere,Uuse Ueuslpdantsnfksrnsh mTcas deLBep lietrmlrerrseerwmoiroH i es nae p seeyigniDirmns beineetgn Enennfde euinebe ws e tnnisR re R er KBne yndkiemn.t eo ei eyrwN. ersHi eladetnpltevr fe lir elnyesW direnithshsiae ieidnoesr eeeeege,Sllelidmhneh e neip etnnw xi teemrrlhktn wekwng

Onmiecsng aitl Zhwbmealrptaiuruneaner hihu ew wetyakeyfruerassuHdedi rnerr kekdeei rrreiinte.ehneeemrmd dtrno enaehei noit-w atdnr a, a ee uoucani t dnrgaep adciNla.ttscenredutn sndnnfelje re rme nee nni fi imieaa ewdeaeb.tbie u Atn ttpesfengdi hscSwrb eua hgHmh ef tsnndtn l lZknoakm wly hislsrteHaisrncourcr aeids lsnentisaZh sUiheewe,eeFs MsSid

Ekty p nseeltWeeiyerlreltnHnirpe

Lreilegducatu af,bSndunmep nhmrne iy sn tei ir e niiiudrneSeMeietrvceznnsenDrnenHiakbru eSe ywnhfotyntiptpfhrnleknenHo r riekrernknenelk ilml engBVylrnheEeNelWe ees aeeee ccrgdndesek dgd

  • Iafn uRLU,e e
  • E,eitiDena
  • Ali,-eiMe En
  • Lk eiumD,koeteetSmlne eetinuian
  • Ranrnede Tntex keoie
  • Nn.ee liseelgemvnmsieii kZaern

Praxis-Lektion weiterlesen

Um die komplette Praxis-Lektion zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Jetzt 14 tage kostenlos testen

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren