Adobe InDesign

Wie Sie Formulare in InDesign mustergültig vorbereiten und pflegeleicht einbinden

Formulare dienen zur Erfassung, Ansicht und Aufbereitung von Daten. Dabei handelt es sich in der Regel um Vervielfältigungen, die durch Eintragungen zu ergänzen sind und der Bearbeitung häufig auftretender, gleichartiger Geschäftsfälle dienen. Daher können Sie sich bei der Erstellung und Pflege von Formularen auch viel Zeit und Arbeit sparen – wenn Sie diese einmal richtig und clever angelegt haben.

Formulare können entweder in Papier- oder elektronischer Form vorliegen. Unabhängig davon, ob ein Formular handschriftlich oder digital ausgefüllt wird, sollte es klar und übersichtlich gestaltet werden.

Vorteile von Formularen

Ein großer Vorteil des Einsatzes von Formularen liegt darin, dass ein erheblicher Teil der Schreibarbeit eingespart wird, da alle Fragen bzw. einzuholenden Informationen bereits vorformuliert sind. Dadurch werden u. a. alle notwendigen Informationen auf einmal eingeholt und das nachträgliche Anfordern – weil man einen Punkt vergessen hat abzufragen – entfällt.

Einen besseren Überblick erhält man ebenfalls, da die Informationen immer in der gleichen Reihenfolge geliefert werden.

Elektronische Formulare bieten gegenüber Formularen in Papierform zudem noch einige andere Vorteile, wie z. B. Kostenreduzierung, da die Produktionskosten für den Druck entfallen, oder eine höhere Verfügbarkeit. Die Daten können bei Bedarf direkt in eine Datenbank eingepflegt werden und müssen nicht zusätzlich erfasst werden.

Dokument einrichten

Unabhängig, ob ein Formular handschriftlich oder digital ausgefüllt wird, werden Formulare nach dem Ausfüllen in der Regel ausgedruckt und abgeheftet. Deshalb sollten Sie schon beim Anlegen eines neuen Dokuments daran denken, dass Sie den Heftrand berücksichtigen, der meist mit 20 mm angegeben wird [Abb. 1].

Abb. 1: Der Heftrand von 20 mm wird über den linken Rand definiert.

 

Dokumentvorlage abspeichern

Müssen Sie häufig Formulare erstellen, können Sie sich die Arbeit erleichtern, indem Sie die Einstellungen für neue Formulare in einer Dokumentvorlage abspeichern. Nachdem Sie die Einstellungen festgelegt haben, klicken Sie auf das Symbol Dokumentvorgabe speichern.



Anschließend tragen Sie die Bezeichnung ein, unter der die neue Dokumentvorgabe gespeichert werden soll, und klicken auf Vorgabe speichern.



Aueirrs orenknehetDctmint

Ieeinhrlene deaim cltuinrAdtanittreenitht.sihgnruuurAdnrlot eseecniltsc gstiebadl,nenuhcsrueelhke Ue ri2zaermrws iru.En bherecrhu c tsesiiebcfef eha d,.eatsofnFesAeeltn nhniuetrencchssia leeBbee ish ha iaeoofiluscfe tnr dhirnd i t ebtBt lerrevetisnD dbmAc.slbetk gh ls aghiddchetrlAlulledan Fllg suk iet ieru

S ruod tAertl h.sema esEhE iuhhrnA reoenddbfallmn e l eebistr.lner Aetnn 2nfenhde a neEiciniesebadebitF esiu ic dsnvcnLedenaAmeun Alsn

 

D igniiUstupreesl czSfee stinnAsgb edatesenhiesknnpt dnsszuItec nS vedn Ata m mmreeroeruhi nnDdhnDEcn. enhenbdr de ua ,k ara nai aene

CnnriaerRehttes i

Ncnheemne nrtihmndjenltn kh a mdesedvn n5ehzmbhlzh s rc etmsina gmeRegemdei2r niirnocede tiedssbls enjAAt B neeoo g egfzn rt l imsi enesnihV uA. baaebiaertl,d2eAbefndnsibtr n dcurnn,R zebnw shil eln eaeieelesocaodmkn eofnsihtEns ivDdtVmnvrnehletn wnende et t elooDc ioOrnitev waw aoeah salt.erm birr in ease5e.z5iitd s hto.e lIpsZaeslseairkaiee

Dkdewat hunrzn u miDngchenniw rrh e eruvA rrduies tahegsaidcri, sttm itfsUtk bteua ukrt.vreba trlbmi etD loazniiiuneseditsre aRnee tntne e

Eela a .VI n wCst oebezeaew teneer ei cngizfcrnDn rauohulrinsSodnbn.reRrCsht tiodlnnni aungouwel neeieVWsteBkDidrttRsineehhmr nl1 eU il es.e mMBtsss, atng

PedAenguetie3nm ece 2hIntbv bereeknrr n Do atuodeh.rm.rmsBSninrehce ensei dn

H .on5 lzeew im5seadeWm zibgmee mt esaiot wrng,dtensk3 2trsbmiskbvut Aut eedsf di nobln rlit nroDnelmre ,ooraenen iu be .Blels pt.eand reEt

 
  • Nm ese.sdhe s irlaraei Sehe g e.eree, trdsa eeeriloeiV mmfadh r nDnrtetslnseiedSnner a testtaae a uddbullFo iuns luerD knteneSnFiirtbeDlcnmfpn ueera in tadwk,seW
  • E lsi men mnn m z o sc ieemtnauuti,ae gtmeieriU,S t.Re rn-ri.tded e rrgrt ravnitfeAd c e tn2hB5l nnhrmieabrandesaSiEhtcien ee lelerS hb eeRreTnil5 gi mact i2li sBeetranoonieaeziWb dnnieHmU
  • E3a v ztieet st eeebenrctalteie Wrmde kindtaren e .1fiehelanns VBed ankhei be eiine iR,waxhnf rdwtct n mUmurrgaDegiWzsrlnleeEmlaueadnr i eree brgeat eseeihmtrciniirbt0 nl5nlrmkgeWsi hR niui agil ene lme
  • Ueetkgreatt,kedenoieu reranvtpderotsiikierihm e ni intbn D.lsaRHeamDS iOe t smjniagOdd intter tnr

Betg mDteiumheeneAennnd eSH dtit rte fnbe neloi ed nDnedrnrAheleareiunnbcer sSfdnneiM anus.einsadt b a ei.aeekA dt slgkrosblelne3tRBu 4i b ini snsb.

Ord4 n .nr E telsusmdbneDbisebenakAet

 

Praxis-Lektion weiterlesen

Um die komplette Praxis-Lektion zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Jetzt 14 tage kostenlos testen

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren