Adobe InDesign

Gewusst wie: Farben und Farbmodelle in InDesign korrekt anwenden

In InDesign können Sie die verschiedensten Farbsysteme verwenden – zum Beispiel RGB-Farben für Dokumente, die am Bildschirm präsentiert werden oder CMYK- sowie Volltonfarben für den Offsetdruck. Zum Mischen von Farben bieten sich zudem die Farbräume Lab und HSB (Letzterer seit InDesign 2021) an. Wann Sie welches Farbsystem verwenden sollten und wie Sie die jeweilige Farbdefinition in InDesign vornehmen, erklärt dieser Artikel.

Farben mischen in der InDesign-Praxis

Im Folgenden erfahren Sie, wie Sie Farben erstellen und korrekt mischen. InDesign bietet Ihnen die Möglichkeit, die im Dokument verwendeten Farben zu speichern, und erleichtert Ihnen so deren konsistenten Einsatz.

Zum Mischen einer neuen Farbe verwenden Sie entweder das Farbe-Bedienfeld oder das Farbfelder-Bedienfeld. Das Farbfelder-Bedienfeld empfiehlt sich deshalb, weil die einmal definierten Farben dauerhaft im aktuellen Dokument erhalten bleiben und Sie außerdem umfangreiche Möglichkeiten haben, Farben zu verwalten. Die im Farbe-Bedienfeld angelegten Farben sind hingegen sehr flüchtig (es sei denn, Sie übernehmen sie gleich nach dem Mischen in das Farbfelder-Bedienfeld).

Öffnen Sie das Farbfelder-Bedienfeld über den Menübefehl Fenster → Farbfelder. Das Bedienfeld enthält prinzipiell alle benannten Farben des aktuellen Dokuments, und die Farben werden mit dem Dokument gespeichert [Abb. 1].

Abb. 1: Das Farbfelder-Bedienfeld dient als Bibliothek zum Speichern und schnellen Zuweisen von Farben, Verläufen und Farbtönen.

 

Im oberen Bereich sehen Sie die beiden Farbfelder für Fläche und Kontur im Miniaturformat , daneben die beiden Symbole Formatierung Rahmen und Formatierung Text . Verwenden Sie diesen Bereich, um festzulegen, welchen Teil eines Objekts Sie formatieren möchten.

Darunter enthält das Bedienfeld eine Liste mit sämtlichen Dokumentfarben – in einem neuen Dokument sind das nur relativ wenige Standardeinträge, nämlich Keine, Papier, Schwarz, Passermarken sowie einige CMYK-Farben.

Die Passermarkenfarbe wird lediglich von InDesign automatisch für die Schnittmarken und Passkreuze verwendet. Sie enthält jeweils 100 % der CMYK-Farben. Sie selbst weisen diese Farben kaum jemals einem Objekt zu.

Darstellung im Bedienfeld ändern

Im Bedienfeldmenü der Farbfelder haben Sie die Auswahl zwischen den Ansichten Name, Name (Klein), Kleines Farbfeld und Großes Farbfeld.

U l rfinrteasesdneeeE lFnbel

Erobifzked meefidf inannns uutDomdFiS e e rsi evtncnuenlbsdaelu-. i DeBrFeunh hn gDsdc tF etugeAsln neeifewpeniuirraae F ishbeenaeoDlir a ezn,enmangStmle bntemua leenenmb efnzad edrmeutwIuemriatsiklnbeih enrseBflklid rmFeesiga.nainodnreg

Rdu nateDie tmbnl ueen neneedknzFafrnor

Fn-sruldi,lff- shin s dnge wtlrnereemenia bli-ege nu ezDBdclwFsDeIrhe ea frrede.de BeDaesreIDenddaine n er b-deedtaueSeiesd eienneshneefnmidenheIkee o ea UnBdeuednein dtFu de iuDpdml mas.nldsnn l eolFemaniiwbr efdSknrdmnvht

Uefedeainedw cfa nNnee gb SeeeB nmr hfeS Elhuf eg slbnddl an lhnieigefe oB fFeilgiieeeeFse tlsenfef Iael. snesfde.dfnd dliD otnneda mnunsdl Sedre

Ninaltbnf ioue, gfulDtd nlndteyT l teeneagenrrlo slf sdi lsAfnefis n.eFFeiftkd b ue lkaeihafenleemd aec iui gireat n enabDbtfgiual aiad.eird zd.mM e d sirgeads e As,ekue b ebenertweDn frcFrc azEtdellruw2eSeboNdmt Br RreiKi- gnaeFddsetlter

S e.eladsabeF lbe.uIbmEngfern me di ui dS thlmfsf a ebnrb e2lsnioDFdeNgdis neecfaAeiete

 

LciratteefFeutebrzd hNiabgnzenne

Sid duilehn leenf mlne hlda b enrniFcieran dee Be l , wietFz etaies su etBna aWnlhrvnnu l m.bnwbm hneleai nrwedf nt;e n emeidtSb.ael SltFdnfwfiahvtes nwnldsA tenhtgenl z.hssneeelntonepi likeserniheedtD e kuarin nidceepaendecenheenigrkesresed n daidScslheiDuz eeAkilesreene wcc

Praxis-Lektion weiterlesen

Um die komplette Praxis-Lektion zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Jetzt 14 tage kostenlos testen

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren