Adobe InDesign

So gestalten Sie EPUB-Bücher mit InDesign barrierefrei und zukunftssicher

Um für alternative Ausgabegeräte optimal geeignete E-Books zu erstellen, gibt es in InDesign einiges zu tun. Diese Arbeit zahlt sich jedoch aus, weil Sie am Ende Publikationen erhalten, die allen Anwendern eine gelungene Benutzererfahrung ermöglichen, und zwar ohne dass Sie Abstriche beim Layout machen müssten. Gleichzeitig werden Ihre E-Books zukunftssicher, da sie standardkonforme HTML5-Tags nutzen.

Tablets und E-Reader, wie das iPad und der Amazon Kindle, sind mit Sprachausgabefunktionen ausgestattet, die sehbeeinträchtigten Nutzern den Zugang zu digitalen Dokumenten ermöglichen. Für sehbeeinträchtigte Nutzer sind solche digitalen Dokumente unverzichtbare Informationsquellen, und da EPUB-Dokumente aus validem (X)HTML bestehen, sind sie prinzipiell für Sprachausgabe- und andere alternativen Ausgabegeräte zugänglich.

Barrierefreiheit von E-Books

Benutzer ohne Restsehvermögen interessiert das Aussehen eines EPUB-Dokuments überhaupt nicht. Ihnen kommt es lediglich darauf an, wie das Dokument strukturiert ist, damit alternative Ausgabegeräte problemlos darauf zugreifen können. Die E-Reader werten die Elemente – ob es sich nun um Grafiken, Texte oder den Aufbau des Dokuments an sich handelt – aus. Das Ergebnis dieser Interpretation wird an ein Ausgabemedium übermittelt, z. B. eine Sprachausgabe, die die Texte vorliest.

Die Ästhetik Ihrer Gestaltung, Schriftarten, Farben, Seitenaufteilung, ist für viele alternative Ausgabegeräte somit bedeutungslos. Die eigentliche Strukturierung Ihres Dokuments sollte deshalb nicht über visuelle Gestaltungsmittel, wie Abstände, größere oder kleinere Schrift usw., sondern über spezielle HTML-Tags erfolgen, die die semantischen Informationen transportieren. Mit diesen teilen Sie dem E-Reader mit, dass ein bestimmter Text eine Überschrift der ersten Ebene ist, dass es sich bei einem anderen Element um eine Abbildung handelt, um eine Bildunterschrift, eine Tabelle usw.

So können die Nutzer sich beispielsweise entscheiden, sich von der Sprachausgabe alle Kapiteltitel vorlesen zu lassen, um dann zum passenden Kapitel zu springen. Damit das funktioniert, müssen Sie das <h1>-Tag für die Hauptüberschrift konsequent nur auf Kapiteltitel anwenden und auf sonst nichts. Genauso bei Abbildungen: Die Benutzer der Ausgabehilfen können sich entscheiden, eine Bildbeschreibung anzuhören, bevor sie sich die Bildunterschrift vorlesen lassen. Dazu müssen Sie im E-Book konsequent das <figure>-Tag für Abbildungen verwenden.

HTML

Wenn Sie sich mit HMTL auskennen, kennen Sie Tags wie <h1> und <figure> bereits aus dieser Auszeichnungssprache. Und tatsächlich bestehen EPUB-E-Books unter anderem aus (X)HTML- und CSS-Dateien, die in einen Archivcontainer gepackt sind.

Glücklicherweise bietet InDesign ziemlich ausgefeilte Funktionen, um diese Anforderungen konsequent umzusetzen und eine kompromisslos Trennung von Inhalt, Logik und Design zu erzielen.

OPPB3UErUB2de E

Nsx. eaemoe2sAannnPmaegpcFu-Eeire s ieDnb3dntEeh e toSnetn iD m,lurisnslrkzEte t t1cealieettz heruis ereei nSirobsgao wrb . nns-te dczhkiive- ugl gt.gBeLagt ohrentsmvByenPrUUABhihhoeI

BbBerolbr3i aEu erpem rf.aas Uzln. -mFmeAtaphFixB-EnpaeUSer r iet ooelPnurPPUdBd ea.eenxE gB w iEmm 1 tEttssDt raii0hm etool- Uit

 

PBtteal3nebEiUh

  • Dre eititeion.trrlgaeieoamthexenN i tcvtw,m
  • Urc u,lDrpntasrkieTkfi -ldeupt ttkxthnes tySasdege mehuoei abe
  • ErspeelnneemdnSrS ,ttgu fceni sunne kiuhtUSizlsgerineen nnbCrdtnm raud eiiebezttin- SZ3ob
  • Z-a ,d DetittiUreSgCrhenreeenternmsuS
  • Jesn otLSvg5 Hr n-UiMsiowazt-rtTuaiteecwps
  • Eereeed aeM,ttatirwtn
  • NGbEvkGtronu -i t,inVnegfaSe
  • A eus dencDnaikelgehrbetaeapuSi,rn
  • E oVAunou.dii dd

,-detzngrshte,e UanTlbenre3 t ssel FnanetkiFrndre deehesek ecnoB eb MrGssDgwsein usdstgnBieeehi rc htr lb t t-avimuetes ombelnEiit nvke,esgdnt nceh ihnre a weirags tkeodrPwccelieueeal nnmsunX vsln shokntinormeaooN,aEI ti.idLtirnnh ,eid-iFIcFehtuie Han L

Praxis-Lektion weiterlesen

Um die komplette Praxis-Lektion zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Jetzt 14 tage kostenlos testen

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren