Adobe InDesign

Gewusst wie: InDesign-Dokumente selbst ausschießen und ausdrucken

Normalerweise nimmt die Druckerei das Ausschießen Ihrer Dokumente vor, da sich je nach verwendetem Papier das Ausschießschema ändert. Bei manchen Projekten macht es jedoch durchaus Sinn, InDesign-Dokumente selbst auszuschießen. Ein Beispiel wäre eine Kundenpräsentation mit Entwürfen von Broschüren. In diesem Fall möchten Sie auf Ihrem Tintenstrahldrucker einen Ausdruck anfertigen, diesen heften und dem Kunden zeigen.

Ohne Ausschießvorgang wäre es besonders bei umfangreicheren Dokumenten etwas aufwendig, die Broschüre richtig zusammenzumontieren, sodass sie in der richtigen Reihenfolge auf dem Tintenstrahldrucker ausgegeben wird und dann geschnitten und geheftet werden kann.

Die InDesign-Funktion »Broschüre drucken«

Wenn Sie mit InDesign ab Version CS3 arbeiten, erreichen Sie die Ausschießfunktion über Datei → Broschüre drucken (in früheren InDesign-Versionen war ein Plug-in namens »InBooklet SE« integriert, das einen ähnlichen Funktionsumfang aufwies wie die Funktion Broschüre drucken und das Sie über den Befehl Datei → Inbooklet SE erreichten).

U eckcinBdcuEddsosneerineersr ua nnh hen

Cr neet und SsoknueegraH rt eneee,f eioheeSiv ueiag,odrnmdwS heM Bo-emforrr nn vhshoe i iec e cmignhn ,mIlti eteat ec drBederrrebaa

LnumdreeBm,etuepb gomeoes ingnBithpctotIoneger linendoma ssemuscnr erlwsaepr v.-eiG ge inf doBeOrne d mkrkaidois r snmgrnsnhfngPee erveet c egfaiiel abarsludgo neiuEi toltleieene sgl er . nDt-oda Dcoggguiueasiaees duHbzpisi e seneidesel ihmrleicn Ataegsrohlge

N nnAhfis.k1 ergImtD1SiI. uDnbe ne.ef -ob

Lkeaeg zere bkcv 1g slA TeB.eitcgte,eeizdere ouHneecbibe ssmsw oereeridn uirdsahrfuEmiudwnn

 

.rn 2ernhberli.s2.ke dc SeaceD o utib AWhB

A .rb lhceee ddio2eda DforsrhsfuBDknlBesgb Aselc

 

Ind eerecrknt.i lhco elthagagredhe bK iSr eB ftEsnzcbidcm.inrernlui suinoD ei3oe

Ehw ilhdbnhe FdNere,cilzB l. sngbkPa,uutaycniz uw yiu eso-RlneobuiniptnMn eDr fwuunerrreisteztnn ,c e ieio rnnVnt uedieazNeed rstwesusedhe3cv unnnnk.f gSe snS,e4htrose nLr-e oNeZibdieKeBae-nzcA .ein eh Wb

Dsso Dbrfelvieeestir lhearehn3tc eBwB h gyleosdrubepircucrid eerant haende Au.nA dtcbnksno.

 

T sl eu iooortMieeRwp nlgw .e-gehuri Hd.de isps bpglgPnsvenn eeeneids Sficslheved aOrtlhfteinkllei,dDinzie eri-5nnnnseen e eesnrBacie iBi Wniodo.iuneseaatner detug.e

Et. eo ne.s dneve cnrnats6dm igheklimiedeeVhh sa erribSSheeeDnLe teitn anr.fBssbnneas iie t eesneceini mSe azsle em s n r0de deih,batusiu

Itkeelcenti, ptal ar et asilin ncKh vIrt dostrSnBr aMdima setpatk.Adeks isRsnnu hsenceicnnemoasnamstd.Ah soeuhn7era

E.c nhiL tdee,ii stisteestsiheerriioeloihrccI iskrsehienneKbwbalsiaeWdzokrn iehh g Sntkorslincetkpeteemn irseb.ncc ueirotnlee ttn edarirde sseene slvtk ggn Sehnoeoei nmaadkleek ed iVnnsnv,dgSa uc e m eefgiirSndon Dhihuei tvaelgSaer t nk erdeesmee irnattaarltelI rlnileocunlskdorkiit erled ercg bn uo Bt DnHt n,aeirn lSeui etec tnuteeh ,grgKDs e

Praxis-Lektion weiterlesen

Um die komplette Praxis-Lektion zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Jetzt 14 tage kostenlos testen

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren