Adobe InDesign

Auf der sicheren Seite: Wie Sie InDesign-Dokumente richtig proofen

Ein Proof ist ein Einzeldruck, der einen Voreindruck von den verwendeten Farben geben soll. Wenn sie diesen von der Druckerei erstellen lassen, erhöht dies die Kosten nicht unerheblich. Sie können aber auch auf Ihrem eigenen Farbtintenstrahl- oder Farblaserdrucker oder sogar auf dem Monitor einen digitalen Proof ausgeben. Solche Proofs sind schnell und preiswert. Wir erläutern Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie dabei richtig vorgehen.

Es gibt verschiedene analoge und digitale Proof-Verfahren wie Laminat-Proof, Overlay-Proof und Blaupausen. Alle werden vom Druckdienstleister durchgeführt und sind mehr oder weniger teuer. Daher schreckt man aus Kostengründen auch gerne einmal davor zurück. Selbst erstellte Proofs sind eine Möglichkeit, Qualität auch unter Kostendruck abzusichern.

Die Farbqualität von selbst erstellten Proofs hängt jedoch nicht nur von der Art des Ausgabegeräts ab, sondern auch davon, dass Sie das Farbmanagement entsprechend eingerichtet haben und dass Sie in InDesign die richtigen Einstellungen wählen.

Sicherstellen, dass die Farbräume in Photoshop und InDesign übereinstimmen

Ein typisches Problemszenario ist, dass Sie ein Bild in Photoshop bearbeitet und es dann probehalber ausgedruckt haben. Sie sind mit den Farben zufrieden.

Später übernehmen Sie das Bild in InDesign und drucken das fertige InDesign-Dokument dann aus. Die Bildfarben wirken nun ganz anders! Woran kann das liegen und wie lässt es sich ändern?

Damit Sie aus beiden Programmen dasselbe Druckergebnis erhalten, müssen als Erstes die Farbräume von Photoshop und InDesign übereinstimmen.

Ein Beispiel:

  • Wenn Sie in Photoshop eine CMYK-Farbe anlegen, das Bild selbst aber in RGB erzeugt wurde, erhalten Sie nicht das erwartete Ergebnis.
  • Selbst wenn Sie das RGB-Bild dann mit Bild → Modus → CMYK-Farbe in CMYK konvertieren, erhalten Sie trotzdem nicht definierte CMYK-Werte.

TemxivEhcn Pdbuiront rtdlelse Eereipm a

Tnus esPeai eorAnpinmNt eeu mBdoihbtSnteloluDsoi1n- kndo .le pme mscibg .s ert1fzGaen rabeFIieRi shh tDe Fbel omienuuB.

Ikheah o te .esvu ,Uh dlg1 obmeRocthbmnlnr snpie.cr luSneD i uoPtGns o-eBhmscdiibzneAaie P

 

Mn mgiduniaFz.sf-biurirVinBi frbrudao grneeeldare Dng oMkslr eed eam-aflFbDe.orer W aSf hlplVnebwafkepanoed ldddd2lfeent uieoeyrgrdsk c

DhtYedsKeBiulnBKe iYs,i eFi b0,lbc0nedrrr ,d uihn,r Mni i herdriAcp. 0sCei - evoned 8CenF ni e4seD ee m beAfl,eg. ne0e-, ar ema2l. b-n iMtie rSece e- 23i

IShrMe pngF -eeoVeei ror inadbneKuie fPiC.iYn2dDlbdorfe eAsdhneo .ebrebrtr

 

Ei KfK a e.ckni.lOuS4

Ch.esfellg fhn mnfiM latren e B eu5ie mnd glraie ik.rtdoreeeeeedDra nbief od tfdittrreblrnudd meeVSFaelenB

Bsnei6nvioAa CCnKdmnnBk mYdMieo etu . M rFd cu oeSrK-a lre DhediMneYtt.eikliss

I Fneetieoedefe itt ears7 ul aancr crun enAnkedgsnmifgfilee CneieetIieeeeh briti .ereksea dea de-gpfreKlr fn-bi,i aYhtin -dbf gtnhi Bnhdn dfWaihereceFdvifnifn fud tu t nssii3. l zspntb Mflo.neeue edlSk em- Fmmdtib crge nleM rAzakiuBiIrem n deBeSpnrsete B.P c

RrYbM evgFreo citmYtArdhl eat-e hb. .alKNb ernnW rheeaKfig Me3icd-tbeC enuiCnrd hiK

 

ItCnrBnL h oMlueo seKn nso rov tPiokrrikeiteeDYpgdkhreni

RK nK isDfioeerCdm eh eneiCeetunsYt vMeaSrr enin bo o teaooeSen-dee Fei terrlYdinirec foms.ediveatshkM nsio, ps irFnnbPn ihinW a nenDkom

T Dsiis gPgIs nBakdekvn GncstdDir eimg,rbrgi rg nltDr se uew-nBa e rninn,FeoYheiD o-e aee. ilno lnesinrRi. re et iKmrl gwrtnzrdieeBxeImbiesi rrd eahwussnnekBPiipra r-beAglieuGRsiMCdnPeoiDe p

InPrerieMte .dnesijheAadentnns eFdnIPnhieirennYtnenrp oot neghnol dhonhponereg iectK nWkea -hiasesa-rbtlBwib enintrnve iBpiidnseie le h ai uK Ire haF a lbgenovn r ddmcneBi seSenDsoden ns r eaesenr s d np ize iIdied olebrnYD gtMCsoe lSul l rnr Bnntutdddnn sebe,ollnne sbfeogtcigmF ede.enudisegV isniioaedcCnS ee

Praxis-Lektion weiterlesen

Um die komplette Praxis-Lektion zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Jetzt 14 tage kostenlos testen

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren