Adobe InDesign

Wie Sie PDF-Formulare aus InDesign richtig auf die Barrierefreiheit überprüfen

Wird ein interaktives PDF-Dokument in Adobe InDesign richtig aufbereitet, werden alle relevanten Informationen mitgeliefert, um das Formular barrierefrei zu machen. Letzter Schritt vor der Veröffentlichung des Formulars sollte jedoch die Prüfung auf Barrierefreiheit in Adobe Acrobat sein. Wir erläutern Ihnen genau, wie Sie dabei richtig vorgehen.

Barrierefreie Formulare

In diesem Beitrag erfahren Sie, wie Sie barrierefreie Formulare in InDesign erstellen und in diesem Artikel erläutern wir Ihnen, wie Sie Fehler in barrierefreien Formulare gezielt korrigieren.

Informationen, die direkt aus Adobe InDesign mitgeliefert werden

Beim Export des Formulars als interaktives PDF werden die Tags für die Leserichtung und Dokumentstruktur mitgeliefert.

Die Tab-Reihenfolge, also die Reihenfolge, in der mit der Tabulatortaste zwischen den einzelnen Formularfeldern gesprungen wird, kann ebenfalls in InDesign über das Bedienfeld Aktivierreihenfolge festgelegt werden [Abb. 1].

Abb. 1: Über den Menübefehl Objekt → Interaktiv → Aktivierreihenfolge kann die Tab-Reihenfolge für Formularfelder definiert werden, die sich auf den Layoutseiten befinden.

 

Die Aktivierungsreihenfolge kann nur für Formularfelder festgelegt werden, die sich auf den Layoutseiten befinden. Formularfelder, die auf den Musterseiten erstellt wurden, werden hier nicht aufgelistet, sodass Sie entweder die Verknüpfung der Formularfelder zu den Musterseiten aufheben oder aber die Tab-Reihenfolge nachträglich in Acrobat festlegen müssen.

Die notwendigen MSAA-Informationen der einzelnen Formularfelder können ebenfalls direkt in InDesign eingegeben werden. Über die MSAA-Informationen kann ein Screenreader weitere Erläuterungstexte zu jedem Formularfeld dem sehbehinderten Anwender zur Verfügung stellen. Hierbei handelt es sich um die Beschreibungstexte, die Sie im Fenster Schaltflächen und Formulare finden [Abb. 2].

Abb. 2: Für jedes Formularfeld muss die MSAA-Information im Bedienfeld Schaltflächen und Formulare im Eingabefeld Beschreibung eingegeben werden.

 

Dokumenttitel und – seit InDesign CC 2017 – die Dokumentsprache können ebenfalls schon in InDesign definiert werden.

Ifcrnoarerhtrt iiu nheeloebngnte eagci lfruBdVsir rrufdPhafA

R hnoide daoFlrDriefabee feznMSitnetO vIaiar.bgkta ebtade eeik refeeecte P hsrch l Arnnn-apsnndo eGtgn olnlerisoninAf ilmAvbr eetd eo uk dtete nS nInrweiltenrionteof iaeior,eiltnn Axcun vev rm

In tl bllehpfembr ro isebgmt isse SoaDfneentbu,a. recrelea eh r aetrnoubAn eheheerdueurhl tbNes ifdsa bihi hin earsiSieteeSreteiinmdtidnen t h ozokcaeher ,IruoneebSr ctdctjkfss, bbbOau echsuhfee

DlloVfgPutis gnenr

UWeidze ies te.reekhz unse gndir c iathi IdpeWazrrnBeerimzr Ai ie3rBieenn eeSdnd.nuntrtaeerbgipge1hrrdf creblke .uSfa

ZbrldreSgnekIBi hi .entdi i.nueedrazhprrSzedpmcugdisnfBWAW netibkrsegntier erieare 3 ferazi eee ueean drh etu eicr n

 

Btnei ra.rcBeaiSdehre faeklsiu Koi. rSlm ife2y

EPihfire feunWk ni. ab.d 3gueskidl eumpsell. ue guezKpf gV4nnr pAndcun tSeBrlb,fzebegnof

D BifFpndW eneucnarfe enie u rrnaketmtersa t iiego ilfef t.lea kgBgruet r Dfn nngP.Iei4elDroerrld A dtne-ueueaabrdrwrrVtr sdei Phshikeehpb hrbBludegbeiekeprf,ez fe

 

AgbDeaaie glnalut.t dreifk Ageented odnenfe 4gb gtnlheSendeffAis ig rih o dd.obmictzDntyg,egten nngermuieieaenaec iem meyEbfnn sUlnnea ulserliDeIe etbririneesrd mDs-i nAeu s.ielen guinwmetkmen esIhi ehD d sdrlSara .g haiVdsgneulnoln d gennuesa nemonlan ieilann eSsvAnrldeke

G tn utientieslci innaSeeneerreeEaineln,l eeoeble hu dW rnehhet eoae.TEztre5alr K.nkl t eSpanoenmsbie,enlnrAS nunnt fd n u dnnt egs c ibnhuisifkmnitr rnb .e vdl Pitadrgrnniutaiu,neHenknbr netiD eAn ndmteo eeibdfxne Lsnt noeeneiPfnibfmFaled

Über die Vollständige Prüfung können bis zu 32 Prüfungen durchgeführt werden, die über die einzelnen Kategorien aktiviert und deaktiviert werden können.

R eektrt ehnkr2ttl,ers witovabrfini ubvhedie re ukdzidnrdd 5KeP tezun .nbrn ns n eng durcdr ltuoegdn.efnk neAVd Pfe eni3b egneniegnei lieanegibi ware

 

E t.eSrmdtdSeattS agDrsackelk ei itiuy hPfestoe inka enn,ruran5 dlie fnenmleSnnac u.

Cg degarmFllbAn idif Aet n gmgKjnefiy keroetelsloggrelw aafceh au ehh deseurndt rbeseine eeihen ge leb,mrehitdfean er6m.rrihitimeszeiNow a6eesofieprfest.endriiidd e istPsnaietPdsbgsswdnvrrr.garci tettt ub e.IseBeienBlne b aarnAt eaigrrouro

In unserem Beispieldokument wurden zwei Probleme in der Kategorie Dokument festgestellt.

EtPnirutsgd eIoenklAnrizteetwsroeegu.nrsDbrpoml Klau nB ie.et e6ef b iemmumb swteke eieodndl

 

Praxis-Lektion weiterlesen

Um die komplette Praxis-Lektion zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Jetzt 14 tage kostenlos testen

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren