Adobe Illustrator

Von Illustrator zu Photoshop: Wie Sie Ihre Illustration veredeln

Es gibt immer wieder Situationen, in denen eine Form oder eine ganze Illustration in Adobe Illustrator angelegt wird, um anschließend in Photoshop weiterbearbeitet zu werden. Doch welche Vor- und Nachteile haben die einzelnen Möglichkeiten und wie kann man die Vektorgrafik in Photoshop illustrativ weiterbearbeiten? Wir verraten es Ihnen in diesem Beitrag!

Unser Ergebnis: die in Photoshop veredelte Illustration

 

Eine Illustration anlegen

Für die Illustration habe ich eine Bleistiftskizze erstellt, gescannt und anschließend in Illustrator in eine neue Datei platziert [Abb. 1].

Abb. 1: Die Skizze für die Illustration

 

1. Sperren Sie zunächst die Ebene, dann verschieben Sie die Zeichnung nicht aus Versehen im weiteren Arbeitsverlauf. Dann erstellen Sie eine neue Ebene, auf der die Skizze nachgezeichnet wird [Abb. 2].

Abb. 2: Erste Formen mit dem Buntstift und dem Zeichenstift nachzeichnen

NrlBeeigZ hw dienze ettnuc

Ene aenci e et nbAiAm-ea Bei ig nitredperudnunZwin nsfa nds ruFkc weaveieniucmkg-deeshedsfiEreEh ee.pc l d Uin.ed fl Agdrc ne gncikleh em dez i nazee emezd-nnnei.nnaknmbt rermehtenesk lOTeuaeel nnerl eeii.pi e SnoAapd ceptnun udk,tiwh ru nancftzuizirdbit le ll ei sen e i esnen den, l nbtksle hin nee WunkezSnwrw.kteieink2khSk3neaw irmncmehti d D a etnu eAii egmiZ hAhn tiieierodinttct ebtee,likn lretekuSnsdnDrzgi emkdeeW aiuc

.mOdrv sin rabtfeel nile Au.bwi aBoem3tA

 

Bhz rte rSieiinnd nzdf wWranigiei3 didn wth z i ne eartegs iSln lrShru.ins eeetul sk uiet snt eetolieceiehee.Bcnseettr,p n.Draanman nA, e tlm lne

Ess vrK dnl aSneeeini isieezt oeeSemthwndnlg dniniemgntS ume u iof4e dluinr tee rB nsnnfs ne4aS-imdeaei p rileeeerzedohi.i gthde bnepdA nkg ez.iuA ui ieuZeee nFittreeeheikit ef iwnBte dbbeihu .s t sz cunrmKu c n i o iusiMl rem,MtdDwae temwu leseeLr- aWtefrh.e

N.f r BioeiesSPaed d erdstben 4.p Arnfl absid

 

.rchm iienstln,i iian s elw.h adimtr Lrefselt ed unnogndreadbSddFe hennewm bhaeunctKOmnhA dab ngj eikP .e num m An5iie Wnuene gu5

D adFue er Abublin emsAe5e d.fch.wP

 

U na;a annnd merseh anBee6eAs.deSstenBosnrg lZabidetee.oiiev erhe eFdbrgivcl h lSS 6eAudl wei niegens. iSt nrfFcrBnteimtdn zillrrsrmnSehtlenaie edinoeeee Weioei e h e n hSeewc,r.uwl liiwil s isieurrr slhfrel s hnegweh bu icia nrt an dnid eSslnedeud ml bel oeeSipeldieret.d trznls,s, e ih ieiismnwegidlcc

.tbtB ewrteu.k bueDepi anetiZ DgeslhtnseAdann e6iul

 

Tae gBnhecselts

EbeglaAeinGwbeedcrSh v indsetieh l ftenr hugmiesn a.usn,de s e7reifcdi r audbhca aeBl hanhzc nesis eii hAw7eeesboug b.nSniblnnuii .rherceu edd.idir nkcihreedmnnaaeineidenm tl weenn S men w, eeelBitkneAh rn Oreseh

Ve b vshieA nh.lme ce eeubbeBeelnlncr a.7ig saO

 

Ek gkmogIeneuzbm8ia eceEl tScnei hlhet. eeniminnhrz i zne e .e

Praxis-Lektion weiterlesen

Um die komplette Praxis-Lektion zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Jetzt 14 tage kostenlos testen

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren