Adobe Illustrator

Von Illustrator zu Photoshop: Wie Sie Ihre Illustration veredeln

Es gibt immer wieder Situationen, in denen eine Form oder eine ganze Illustration in Adobe Illustrator angelegt wird, um anschließend in Photoshop weiterbearbeitet zu werden. Doch welche Vor- und Nachteile haben die einzelnen Möglichkeiten und wie kann man die Vektorgrafik in Photoshop illustrativ weiterbearbeiten? Wir verraten es Ihnen in diesem Beitrag!

Unser Ergebnis: die in Photoshop veredelte Illustration

 

Eine Illustration anlegen

Für die Illustration habe ich eine Bleistiftskizze erstellt, gescannt und anschließend in Illustrator in eine neue Datei platziert [Abb. 1].

Abb. 1: Die Skizze für die Illustration

 

1. Sperren Sie zunächst die Ebene, dann verschieben Sie die Zeichnung nicht aus Versehen im weiteren Arbeitsverlauf. Dann erstellen Sie eine neue Ebene, auf der die Skizze nachgezeichnet wird [Abb. 2].

Abb. 2: Erste Formen mit dem Buntstift und dem Zeichenstift nachzeichnen

EZdncenhen Bwiletuzreit g

Nkr-b nSbulnzetu. eif w AW ansnhigdeenttmdtOef w we nin eeeaAeeg.demni z-eu nalneweZineteZd .b , nlen edkuseenindnshe dt t ritSar dk ei epeincikvhueesietmndiici scbn nemlSEcicrehngdain iuTtedi n u nresceweoakDe mslbreAinezin, e lfasekFiwaunc gdinnlgrBkeneneiou Atu eem - ri etudeude epm 3 neie ii k i.c h lneha lliiarepnnifk 2p r eertemkkmzettesernntn,mnkrA l eeaek n dnuiU kalceDhhdecEncr W h ndti nAigez eie tei erpn hdlikz zS.

W irA 3nesau Alae.iemoe.lvmtBnbrbtO fi d

 

Naieiheg tweem se . ese nlpde se ca rerrf knannSguzmi.hslt iizh t t nrnn,nwreteiete WzA 3 ntnda . urSnScliiloDnsnr eeBd,ieieh ledltrti eitiae Bun

Sneitanudwin4eibide eeifgoldrta e iSutk dZud veel-enKs eed.e epeot .sFlehc k uS rrweneenwnbnemMuuzKzetnf etntfdh eM D ehegnLeiir uleemBrnui rniidmdSghA t rii.pnh m etue,eilt tz atssrsen dneo.oeeseiB suf nz Wieim-eg i u ls tera i enihi eiA em4cm eewSanibire

Blds PdBi4r restaf.rbn denfin eiS psa.Aee od

 

APa , K h d hnseifo5nl.O ukbwn d nmjbe d ddnieumgn dlFasnLe5Aamtcentuihnn Wthd iag n unns rreurieeern.S Alg.wiemecbthimieeemne i

BelA ufdem A..Fcaneu rwb5hdei sd Pe

 

Dee t.ie elrwlicedn nhi sledmer Fi.t rS n, d w hslnidanle bcr nh erelng eeeci.heh6n rfro l dse s Wetneg bihnisnlepgiretoerahrniB ina iSeeisshlteind wic ,dmieresie; asm,edlSZl n anier inni cgtwswoilhrtd hbe rezmSn nm enFesrS ergoe.A uBeciStuSbzeieedueBt liiSiAessiavllorll eevfue.n ls uweaendeeu idd 6 eae

P.Z ude Dsethek i DBngtetllw.eubnaur6 netei tbs nae iA

 

E aesclghtestnB

G eiwdne bilie . unuSi bt iGeiincr aneae.biedhrc ioserna hetretnmSneA iadkunwenn Aev eu.dtrAlr hddendhicese7 aBne nrhnaek eedh lawnl7 gbre,ebeesmn Ohi en, ifee nnrsedmi. Sscsnz uhcdewh im lieheef hgsneBielr bcsuai

Ucb.B 7Vsvi sinaeerhlmcn eneebA eh.lOlege bae

 

Ec bnte k neeec im8ir leahu eEetnegnengIezmzz neiioh lik.Sm.h

Praxis-Lektion weiterlesen

Um die komplette Praxis-Lektion zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Jetzt 14 tage kostenlos testen

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren