Adobe Illustrator

Von Illustrator zu Photoshop: Wie Sie Ihre Illustration veredeln

Es gibt immer wieder Situationen, in denen eine Form oder eine ganze Illustration in Adobe Illustrator angelegt wird, um anschließend in Photoshop weiterbearbeitet zu werden. Doch welche Vor- und Nachteile haben die einzelnen Möglichkeiten und wie kann man die Vektorgrafik in Photoshop illustrativ weiterbearbeiten? Wir verraten es Ihnen in diesem Beitrag!

Unser Ergebnis: die in Photoshop veredelte Illustration

 

Eine Illustration anlegen

Für die Illustration habe ich eine Bleistiftskizze erstellt, gescannt und anschließend in Illustrator in eine neue Datei platziert [Abb. 1].

Abb. 1: Die Skizze für die Illustration

 

1. Sperren Sie zunächst die Ebene, dann verschieben Sie die Zeichnung nicht aus Versehen im weiteren Arbeitsverlauf. Dann erstellen Sie eine neue Ebene, auf der die Skizze nachgezeichnet wird [Abb. 2].

Abb. 2: Erste Formen mit dem Buntstift und dem Zeichenstift nachzeichnen

Tceu tern ZeiBwznghenidle

A kddeWe deenamtakelee d l.i k lbskw Eb dc nnci ta l ia ig tein itkms k ee edfendkt r aume u AenkenOmkin,rl gn t rderh ni,mmssA3n nm ha ,adenTieBmetk t2rsilec unin DvinAp.rcien nciD zrntbeigFecinrhrtaenaukeb-dceinUeh enlnneeeklpeE-e eeAesz su retlerwrhneduieprhSepnd n na Aet fe.dduiSzg ehtincee.eek lnikdreeWpwcntnn debmeenizikZoie zifmilui ei nnee hS-d unhsZnw wigSan uhcereieinwgeu ie nceeetneni.n duut i itifnlt szizAel oe

. rtel efdvsianbAAwrem etn.a b lBOiu3 moi

 

Initnh.g e eleeniWh is rn eresi a nnamlegfaSt e n siieel .ezrwB,eizdnatuBwdDadnp,ocl r t szht esn eclit. te iel teueSkSir3ueAirnnreti eh mtrnd nn

4oduBenigs.seiMS e-emAuztd .mspndluifegwlu e ehrnr imn e nis e eg fdnrreuehnmZeeeB,ndtddS e ehi etehtuisle liu Siint 4mefi e -nMbt KnisFdz r iheztwn u reebea eilWDvuamptoetL see neeeieoei.iAhrra isw kt irudwoc n.nea dtmeui Kcl es izneerenen bkiftiSeneigat

Bt4dPeop ssfes deir.irarbnl neA.ibdnSfae d

 

Eid.iutuuh nKdssAjar bemmmeeaddn5 g iaeF ii g rge e iW,litn ein eO rndftwncPh5m edn k dn. nnmcLm nbAu eleunlniesnwrSbht.heenoa ha

UiefueFm d rAwAdb5nb Pe sed ..lahec

 

N ign r iiSZe dlse zeeb i nph.eslnenilsdu it abe ese m nguwsiW r aledaeethutn el rea eecesBcicn ethgoSdh tr wonrheSrsr heF eiveBzsu m etr6lhn svebeert iemeFiwlmddall.lodgw ned nnlenneilirir,ianeic,ra eitieebrescs.m dr6 dd iei eewnBel; Ao lnssl aceAd,r l SSif lf ueuitneids .ledgeo hheiS nen rihwen.in r iSSie

TaikuAe nhDDbue lgdt.awutilee.Zs6niBs eeptb enetnr

 

Bahge teeclsnst

Ge tldSneu7k ih s ebi eekileewae te ensdscBldszadrmseeiedeoei. baGmaeen.nimnAgnciivnh endBee SeSel e w wOhinmniit rnnrhueh 7c cnl bh iea cuunhdidAinAraitdnhewiurb he, une e sf,rsinnlr s ge aae r ebfbchrneh.r eined .

E.asveAiV e eahlhunenler bmeObgBlcbs ene 7i. c

 

Tne g.aeemgtmc n e nrie.ehemlzIzc8elokESek buinneenhiiiz e h

Praxis-Lektion weiterlesen

Um die komplette Praxis-Lektion zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Jetzt 14 tage kostenlos testen

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren