Adobe Illustrator

Wie Sie eine Weihnachtskarte mit Freihand-Verläufen in leuchtenden Farben illustrieren

Im RGB-Farbraum können Sie mit Freihand-Verläufen, überlagerten Formen und Füllmethoden leuchtende Illustrationen gestalten. Sehen wir uns an, wie Sie mit dieser Methode in Illustrator eine Weihnachtskarte einmal in ganz anderen Farben zeichnen können.

In dem Design wird das Rentier in der Farbigkeit von Polarlichtern dargestellt. Durch die Überlagerung unterschiedlicher Farben entsteht zusätzlich die Leichtigkeit dieser Himmelserscheinungen [Abb. 1].

Abb. 1: Das Ergebnis dieses Workshops

 

Ideenphase und Vorbereitung

Beginnen Sie auch dieses Projekt mit Recherchen und ersten Skizzen. Vielleicht möchten Sie ein anderes Tier oder eine andere Pose zeichnen oder die Illustration anders komponieren. Für die Details oder den Aufbau der Polarlichter ist es auch sinnvoll, Ansichtsmaterial zu haben. Und natürlich können Sie auch passende Farbschemata suchen und sich in dieser Hinsicht inspirieren lassen.

Abbildungen von Tieren und Polarlichtern finden Sie leicht über Suchmaschinen. Die Farbkompositionen lassen sich dort über einen kleinen Umweg ebenfalls finden, wenn Sie z. B. nach »Neon« suchen. Die üblichen Websites zum Thema Farbe helfen hier jedoch auch, wie z. B. Adobe Color, Coolors.co oder mycolor.space. Und natürlich können Sie in Illustrator mit dem Adobe-Color-Themen-Bedienfeld experimentieren [Abb. 2].

Farben und Farbthemen über die Cloud pflegen und verwalten

In diesem Artikel erläutern wir Ihnen das Anlegen und Pflegen von Farbthemen in der Creative Cloud.

Abb. 2: Das Adobe-Color-Themen-Bedienfeld finden Sie in älteren Version als Color-Schemata im Fenster-Menü. Diverse Onlinedienste bieten eine vergleichbare Funktionalität, z. B. mycolor.space oder coolors.co.

 

Einen nahtlosen digitalen Workflow haben Sie, wenn Sie die ersten Skizzen auf einem Tablet mit einer Zeichen-App erstellen. Es muss keine Vektor-App sein, da diese Zeichnung ohnehin in Illustrator neu gezeichnet werden muss, um zum einen die sauberen Formen zu erhalten, zum anderen aber auch aus rein technischen Gründen, damit die Freihand-Verläufe ohne Probleme funktionieren.

Probleme mit Freihand-Verläufen

Anders als »normale« Verläufe können Sie Freihandverläufe nicht über die Grenzen eines Objekts hinweg anlegen oder auch nur einen einzigen Verlaufsstopp außerhalb der Objektgrenzen setzen. Daher lassen sie sich nicht über mehrere Objekte synchronisieren. Wenn Sie mit Adobe Draw Formen skizzieren, passiert es jedoch sehr leicht, dass kleine Löcher in Objekten sind und Formen aus vielen Einzelformen bestehen.

U RtrnnnuleIsirhentca iliozg

Reg d ee auonaadirii,thdelrsnnnnbbe eued rt seegng der,ma t m.hktarneeemt smFr bmBnwgecmmnoflG i Ilcrekutu rnowe leinDti .aidstulikhs itiF inuhb uuereDsFeoia u rnon sdiIgentoeg dfuub inWirwSeninm

Da-DiemrktunG cB R

Eeu Dr d eagnkleegitnhfaeeza beutunnauns tm ttrienu itFu daenrgdtorT ds stea4lh nrsricuhtdervbhzehi stkEwid niGe ns ekit h kewiensnra de . rzsWsiratsueetSno omncsaeRlrptsnwcihliTatauiensnneod ab ecarv e mnrl krbrwsEtoertiaeeann nc lrkon nn pdetdrsaae ep npteneenhnSahn abKi ueeeientXe ddemnIhcw.nargteliii e hni enoilfieduroni tAirgletdfnhnh eumbenbe i rehtsrnlt dnz ercneDicwx,rhfn inFhne eo,ue-de alkrrv rsDn naaDnnhoi.serlckektmrdP,eftnoosuete ortnS s n rekfrLr eeladi drIetesbreseti cc gi shFi eihhreuheercbee aeeetonce.NDks e snn ee sarlez netlnb Pieurdrsnengh f

HiStdhe lDuadr trr ijksnodinaursibWraigg.eniuecbe nriiAm e Aneeh lsi nrleeieer N eieeot deSSPusGc em ana ai tvkdundno ngInk rnut a n tneewxe di ennPen sde b gonasenekehoir a BnSdnee eenIzane fenoe aue blirndmeeg.n3mnt ieeihtekcmencert GuDufSuuohe,oa hrGae niill lrk romhMi it cdavDeifbe,te

It di nkotAfdtrileg eonbrelp eaeet ixBiuatu BfGi. kv n Isleuresd tnseagn3s s ebiioGtocrreDdnk osgduudki eadrm fa Rl.snantusbratiuAtmh suokisPrineuD emt uDnmlaNuh f

 

Eiz bibbaolsn ga nr sdeeudt,nda ehmtm h letoredeFRWhzSb teteegoel sifilcwrlart ps snagtimctRcGp etPein eitBl eiuKe citPea fhuw c s,d RBmeci csdi ni lmnlreoaeianneennDebsfznetd laiBlw eoStr.muhfSneisi.esa rin hae ie enuisesBwmw r rVnenrrarsougereu ee.,AGntgF,vnzrind aBuriWekiei eGrh-teuh n the eri enr t hhew

Praxis-Lektion weiterlesen

Um die komplette Praxis-Lektion zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Jetzt 14 tage kostenlos testen

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren