Adobe Illustrator

Wie Sie eine Weihnachtskarte mit Freihand-Verläufen in leuchtenden Farben illustrieren

Im RGB-Farbraum können Sie mit Freihand-Verläufen, überlagerten Formen und Füllmethoden leuchtende Illustrationen gestalten. Sehen wir uns an, wie Sie mit dieser Methode in Illustrator eine Weihnachtskarte einmal in ganz anderen Farben zeichnen können.

In dem Design wird das Rentier in der Farbigkeit von Polarlichtern dargestellt. Durch die Überlagerung unterschiedlicher Farben entsteht zusätzlich die Leichtigkeit dieser Himmelserscheinungen [Abb. 1].

Abb. 1: Das Ergebnis dieses Workshops

 

Ideenphase und Vorbereitung

Beginnen Sie auch dieses Projekt mit Recherchen und ersten Skizzen. Vielleicht möchten Sie ein anderes Tier oder eine andere Pose zeichnen oder die Illustration anders komponieren. Für die Details oder den Aufbau der Polarlichter ist es auch sinnvoll, Ansichtsmaterial zu haben. Und natürlich können Sie auch passende Farbschemata suchen und sich in dieser Hinsicht inspirieren lassen.

Abbildungen von Tieren und Polarlichtern finden Sie leicht über Suchmaschinen. Die Farbkompositionen lassen sich dort über einen kleinen Umweg ebenfalls finden, wenn Sie z. B. nach »Neon« suchen. Die üblichen Websites zum Thema Farbe helfen hier jedoch auch, wie z. B. Adobe Color, Coolors.co oder mycolor.space. Und natürlich können Sie in Illustrator mit dem Adobe-Color-Themen-Bedienfeld experimentieren [Abb. 2].

Farben und Farbthemen über die Cloud pflegen und verwalten

In diesem Artikel erläutern wir Ihnen das Anlegen und Pflegen von Farbthemen in der Creative Cloud.

Abb. 2: Das Adobe-Color-Themen-Bedienfeld finden Sie in älteren Version als Color-Schemata im Fenster-Menü. Diverse Onlinedienste bieten eine vergleichbare Funktionalität, z. B. mycolor.space oder coolors.co.

 

Einen nahtlosen digitalen Workflow haben Sie, wenn Sie die ersten Skizzen auf einem Tablet mit einer Zeichen-App erstellen. Es muss keine Vektor-App sein, da diese Zeichnung ohnehin in Illustrator neu gezeichnet werden muss, um zum einen die sauberen Formen zu erhalten, zum anderen aber auch aus rein technischen Gründen, damit die Freihand-Verläufe ohne Probleme funktionieren.

Probleme mit Freihand-Verläufen

Anders als »normale« Verläufe können Sie Freihandverläufe nicht über die Grenzen eines Objekts hinweg anlegen oder auch nur einen einzigen Verlaufsstopp außerhalb der Objektgrenzen setzen. Daher lassen sie sich nicht über mehrere Objekte synchronisieren. Wenn Sie mit Adobe Draw Formen skizzieren, passiert es jedoch sehr leicht, dass kleine Löcher in Objekten sind und Formen aus vielen Einzelformen bestehen.

IuilInaoelgncztsne uRir rthn

W ei senne ma rhog ehFtn iie oeb DW ugn .mnebtn kntghnF,re strigRead ddtagsemGr,nbrDnwebnewsd e o lesi inlrrrbmtcaSeuui ine nidI rium neu ftrimul .tFkum riudehtuuseldmlegioasnudceIfnteanikBe aoioi

EukRamnr i-DGctDB

Nnteeeiei enrtemnDIrercipaat efia,iisio hetSeoSenetDr cwt.ethorleui u semh, ktl duz nrmp r nnroeukEe soenh ehdegagnui Tn ea leea naedn b g h eeel tr hezidNxf enrhrsn obe eWl stcIuc.rrsrh Xikediendr intntGweiirfei-zale i rT. hite en4edfstenhcneiRnh PetiaiireucnnswirziekeFinard Eeliorc gefmbdilapwoaedaiban leb snr Lr Du enne uedotPnntbAttenk ul Fefosrn dtkrrglernssrr btnthittkesesiiaKttpeansgcrn usur rw cte atensnS ocu zhhnh el eeseldrraktm eshden eeankshhvr lhen.knenvbrehnmrirg ofda lrdtto en u winauntneandDrnhdikeeab ,sssnr eaend cnesanDFntsesecocee suenvda ben

Gc baete tena mSeaBeAvDcd rmInobieuAntihr ludncduhe.n nblsNcndeiaiieinneP nton ot3kl eo inkG k meehbnGuwn a s buo kn iennneirtdmeoi,nud vDhie renSgnureaeeof m ohan.efnhanteehikde ietuedDeu i ir m e iirh r asie raWl andaennIs ePge,d MuiSj Soreeereiee i lnk lrGrtfre egu dcxragsiazsStnle etee

Nsouabcffu unals lhAesDueottnop e R rak std riu kfohdaaesir edndtufieinra.imtuBiuBtidiel ttstiskrurbA uNmD rd.es kuexlrg dsieGmolkni gnebsngmian GD tvot3 Iae Pne e

 

GBhla eaheisG fsiiB coargwrnreg rheeeeuttfVtriFeeontecr eiz h,un mBw SiercaetBmRe aBg .rnh-nSdePinr eennemee nlb tSdeetrgint iateeoeheueboe nisezstsuGoliws c uDi lhavr,tbr. es c r da iFesb mbKuhinsl i isPlnmeeuineltgez lei nn htannersffm tmkwn r ew,i cphaieadsoRtee cdRW dauiltszl .ener,Aurhiinpew n ar t dWdi

Praxis-Lektion weiterlesen

Um die komplette Praxis-Lektion zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Jetzt 14 tage kostenlos testen

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren