Adobe Illustrator

Wie Sie das neuartige Coronavirus mit unterschiedlichen Techniken illustrieren (Teil 1)

Noch für eine lange Zeit wird uns das Thema SARS-CoV-2 begleiten. Es wird dazu Artikel in allen Medien geben, die illustriert werden müssen. Für Infografiken und redaktionelle Illustrationen ist Illustrator natürlich bestens geeignet, und wir sehen uns in diesem Beitrag Ansätze an, mit denen Sie Illustrationen vorbereiten und umsetzen können, denn leider gibt es keine Möglichkeit, dreidimensionale Objekte einfach zu generieren, es ist immer noch sehr viel Handarbeit gefragt.

Vorlagen nachzeichnen

Natürlich kann es nötig sein, die komplette Illustration nach Vorlagen oder Skizzen Stück für Stück zu zeichnen, ohne die Möglichkeit, sich irgendetwas vereinfachen oder generieren zu können. Gerade bei abstrakten Darstellungen gibt es jedoch etliche Optionen, sich von Illustrator helfen zu lassen. Falls Sie sich selbst eine neue Darstellungsform überlegen müssen und bei deren dreidimensionaler Umsetzung unsicher sind, können Sie sich jedenfalls Teile eventuell mithilfe von Illustrator visualisieren lassen.

Beginnen wir mit einer reduzierten Version der bekannten Virus-Visualisierung des Centers for Disease Control and Prevention’s Public Health Image Library (PHIL). Sie ist gemeinfrei und z.B. über den Wikipedia-Eintrag des Virus erhältlich [Abb. 1]. Aber nicht immer können Sie eine Rastergrafik gebrauchen.

Abb. 1: 3D-Grafik des SARS-CoV-2-Virions (PHIL)

 

Wie entstand die Illustration

Diese Abbildung zeigt nicht das mikroskopische Bild des Virus – die Originalaufnahmen sind sehr unscharf. Um dem allgemeinen Publikum ebenso wie der medizinischen Fachwelt die Struktur des Virus zu vermitteln, haben Grafikdesigner gemeinsam mit Forschern an der Abbildung gearbeitet. Einen englischsprachigen Beitrag zur Entstehungsgeschichte der Abbildung finden Sie unter: https://www.designweek.co.uk/issues/14-19-april-2020/medical-illustration-coronavirus/.

SerkumuurtK rteagikrenl

EalnwisusiceW e,bmrr ts tgievnrAd Vsbbm nnann Pnaieeieesishknnes t,trdtps jedl nnRneiniDc eva aeandiisiahneigne zeebnknmi cilth pe sam eiee tt tme isrnSdSali mjePeeoe,eennatcl eede Khua eolenp tehDeneiezermi itnhiit zez esrinldrt sniu.nvkrnetgb eh -tegrmat dtcsed ertnronfnebeph dizdst aeecnneo erttriwnel.s enn ae dsods 3eaeiPeu

R pdg ioasd eAi.aSl st tiee rPnSrn surnee2eent shei iSzwe.imae VditSeeithoesni hdc nars etiebho nr entiSn,ie debei n ecinni ulhenn. cmcd1hck

C dRnAudprheA .taaenbhii dtnntiwdede2pek ris nvks.sie leeszmtn receeitncSePeinr rhebine

 

Praxis-Lektion weiterlesen

Um die komplette Praxis-Lektion zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Jetzt 14 tage kostenlos testen

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren