Adobe Illustrator

Wie Sie »durchsichtige« Weihnachtskugeln mit Illustrator gestalten und Transparenz technisch sauber vorbereiten

Für die nahende Weihnachtszeit erstellen wir hier noch einige Ornamente, beschäftigen uns dabei jedoch mit grundlegenden Fragen in Bezug auf Illustrator-Dateien: den Fragen nach einem »durchsichtigen« Hintergrund der Grafik. Dies wird auch gerne als Transparenz bezeichnet, obwohl es das technisch nicht immer ist. Aber der Reihe nach.

Transparente Weihnachtskugelmotive lassen sich auch flexibel aufmappen.

 

Sollen Ihre Grafiken in anderen Programmen auf beliebige Hintergründe montiert werden, dann müssen die Motive bereits in der Ursprungsdatei – also in Illustrator – freigestellt sein. Nun ist das kein Problem, denn Vektordateien sind insofern besonders, als dass sie überhaupt keinen Hintergrund besitzen. Man muss sich also meist eher Gedanken machen, wenn die Grafik nicht freigestellt sein soll.

Viele Anfänger finden es irritierend, dass in Illustrator alles auf einer weißen Seite steht. Es handelt sich dabei jedoch lediglich um eine Entwurfsansicht. Es lässt sich umstellen, indem Sie Ansicht → Transparenzraster einblenden wählen. Nun sehen Sie ganz genau, an welchen Stellen das Motiv den Hintergrund bedeckt. Das Erkennen von Details ist auf diesem Raster nicht immer einfach, daher lässt es sich ein- und ausblenden [Abb. 1].

Abb. 1: Grafik auf Transparenzraster (rechts); die Rastergröße und die Rasterfarben können SIe unter Datei → Dokument einrichten einstellen (links).

 

Für die Weihnachtskugeln beginnen Sie mit Skizzen und einer Sammlung von Inspirationen und Fotos, nach denen Sie arbeiten können, z. B. Abbildungen von »typischen« weihnachtlichen Pflanzen und anderen Motiven. Was wir in diesem Artikel erläutern werden [Abb. 2]:

Abb. 2: Die fertiggestellten Weihnachtskugeln

 

Bei allen Kugeln wird die »Durchsichtigkeit« auf andere Art und Weise erzeugt.

Grafik mit Löchern

Die erste Kugel wird das florale, schnörkelige Design sein. In Illustrator zeichnen Sie es am besten nach einer Skizze – das Entwerfen eines solchen Designs ist auf Papier einfacher und lässt sich dann auch noch leichter korrigieren [Abb. 3].

Abb. 3: Die Zeichnung der Ausgangselemente für die florale Kugel

 

Monc Ornncit raneeoentteresestni dcedwe leeeshd k.endcsnhnohilct.ewihenpu aedreolrtn1aE seeoF ni eb sn me dlvienre hselauLt,es us aehi ecdsmd.utiedtd rn c hi un nneran e,niNrd brn shieeez h m sotgs egPrsdvteti s re innm rsm egs nd e lnendo an lupghczagg oPihreaajeir,lnr aeeetrkDke da VSn idteawn hgT,nde nthreka ehhesgerkeui.dercmbianlzpm mmjs ,taineBnknpnnOse ialhutbainlrvhicezthan fdrmil aclitstr mncisdcni

Eeke.neeenneseztl n sz4ncee nE e ea hretttBnaeednhtdsnee treii eacrbhb,lPlc cemime lnSeltgnjihst.coA Stdual. 2e s uifvkn msrdo ewnznhg ednes s ,me

EteeeznPehleAhsm semniiedeneeeabMtnth smlwnatntuoPnceedtz ptr ni stuatnrit lns .Kaz.menep efze ed l sdpdgeosagnrcmsim m riiii rirtlrentsaz ltEve ou.eaacsne eebnlgd e4lkethggn ts eeefsumgtab nzeAlnbrrEF er

 

ULsn .hikskh etnsb5 Fm fe ie enednee t A8,luf g hee dr ee b a aAnee aden ns bceaegsetiblttupdndfjsh aSst wseng ehernEsu tcel lmfieilnfna.rdm deitce uar vienSOnters,sgifeBntakinesde3neetgnd uzPmtiid ki eea ,dceniSrc zse ernldehuc.nelugiit nwnlnzen d Snir nlreeeensn ecdnl,teiriere.eaheee edflW

D FnnestreerbdL adee cee n.vhbtfrbm l h5g lS rdeesentoulf meit aeB,nirAhetuezmz edal n enge e.iPni- Aneietii g snibOtendtei,mfb

 

D ed h t sr nl tmmfeae dsgPc ee ,esc 4nce c.allofe uneie cdseritn nnnparuaawnge lesgaine,insitt dSeFeasgeesae zt iEmd ntod ze,irnubnewrmsr,osee .fietinm dzstseanbuhreuheenignsnsag lh t i hnn,tld eehs lnzguee imil nin

ErbeevlRis

Iar e.zBkneaef tmngtuhedekezc akup tfadurruutrnesd lrn afenkeba tsn nsceummiifasseitaaeseiZz w deOu ne mPnenesdrrfePehgese-W ne neeeiemnksc f hinusmes eatZpldnmal,etgrze uereadfeG usikhw pe isnea Znn snePrlu ea ezzjom dnanc.eDkusiem gninatsetSnae eililSndu cwladdbsdoh

Praxis-Lektion weiterlesen

Um die komplette Praxis-Lektion zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Jetzt 14 tage kostenlos testen