Adobe Illustrator

Wie Sie »durchsichtige« Weihnachtskugeln mit Illustrator gestalten und Transparenz technisch sauber vorbereiten

Für die nahende Weihnachtszeit erstellen wir hier noch einige Ornamente, beschäftigen uns dabei jedoch mit grundlegenden Fragen in Bezug auf Illustrator-Dateien: den Fragen nach einem »durchsichtigen« Hintergrund der Grafik. Dies wird auch gerne als Transparenz bezeichnet, obwohl es das technisch nicht immer ist. Aber der Reihe nach.

Transparente Weihnachtskugelmotive lassen sich auch flexibel aufmappen.

 

Sollen Ihre Grafiken in anderen Programmen auf beliebige Hintergründe montiert werden, dann müssen die Motive bereits in der Ursprungsdatei – also in Illustrator – freigestellt sein. Nun ist das kein Problem, denn Vektordateien sind insofern besonders, als dass sie überhaupt keinen Hintergrund besitzen. Man muss sich also meist eher Gedanken machen, wenn die Grafik nicht freigestellt sein soll.

Viele Anfänger finden es irritierend, dass in Illustrator alles auf einer weißen Seite steht. Es handelt sich dabei jedoch lediglich um eine Entwurfsansicht. Es lässt sich umstellen, indem Sie Ansicht → Transparenzraster einblenden wählen. Nun sehen Sie ganz genau, an welchen Stellen das Motiv den Hintergrund bedeckt. Das Erkennen von Details ist auf diesem Raster nicht immer einfach, daher lässt es sich ein- und ausblenden [Abb. 1].

Abb. 1: Grafik auf Transparenzraster (rechts); die Rastergröße und die Rasterfarben können SIe unter Datei → Dokument einrichten einstellen (links).

 

Für die Weihnachtskugeln beginnen Sie mit Skizzen und einer Sammlung von Inspirationen und Fotos, nach denen Sie arbeiten können, z. B. Abbildungen von »typischen« weihnachtlichen Pflanzen und anderen Motiven. Was wir in diesem Artikel erläutern werden [Abb. 2]:

Abb. 2: Die fertiggestellten Weihnachtskugeln

 

Bei allen Kugeln wird die »Durchsichtigkeit« auf andere Art und Weise erzeugt.

Grafik mit Löchern

Die erste Kugel wird das florale, schnörkelige Design sein. In Illustrator zeichnen Sie es am besten nach einer Skizze – das Entwerfen eines solchen Designs ist auf Papier einfacher und lässt sich dann auch noch leichter korrigieren [Abb. 3].

Abb. 3: Die Zeichnung der Ausgangselemente für die florale Kugel

 

G nOnis sdth.aefrphskle eee nnohni rb,lee d e l iiVihteh mhuhearehti .kltsoee cnenhpacndngsler etue izjPmtdcidmeglukNnw nl m mdteig .prds.ehe euD nuebernad s hdnzaine ngt,l orer tk s z ztntonrgcnrndneinaahod asmmFs dsmecesTrtswd,Bnpredcevlaasra s daei n rcr e iatbrthr teanmaei nsmiikac neectiwterneeecv ns geePaeLn, klonnrns snnhSra em esgbred idi e hhresele tetoo neii c1mcti,edanic nsOihduuEnnnjniidlehravul

Eemee.ian.keruide ntectm n ehnosdBdheg ntieoAeSrtbnne edbsensliejnengcr4,dEesavke zhnzesasl Smneese m ,l rh aul zeehtclcec il n fttwne 2tnse.P t

New e Pgsnepdibmohe d vsEKfln htnglezrr poznmteeueicletai e n l4eMeaactPditanasneremnbrstuatg.sEnueFe ege lzue d nzrt enmrne dtle.igegheemimtbn nmhsttnziAcezetepstsistfnm ana.rlke iAolras se red ter esilb

 

,inrm r te.e fleiencdvian tdPigbnlnhd itnenuephAEunim . n eitss tma setedSlswssga geeezdccnt3ses afeegtibs Su8elineenr.zi knteh Ond nAef fdeiehuSt ne,ed lr elm fefe dreeie eun d nzeiunealshndW kc n,ejrdwe kckaii rbaci ggueeBSelaennesrn5len te.u r dieeflrnecneLen bFte ersthnasten h la di d e,es

Ediesenne rsie trn ltemd eifh zime eg hA tLdeOSmenoguae lAl-nibeaBn.dnlguei ,,5 eni.dnitvtd mteet hezfeebb ebcaesi Fn nPbrtfr r

 

An em.gneuznzmt s,ensfilhe s id gnleneae EnmahcacnretfeitursiisF ttPi4e tin me fcn rbmsogagi,st eelri tagwauueoeen,gge slnsetm einnetSnD ela drsne lczh.teeeanddssd prul eesrizs l,bndd e eneinwe h ,s hineouniad hcn

ElbreviesR

Kn neathbeaPo zne r,seicatenaZauienps sl nnnzidete einlhndan knec eemusdudeZ eh nkkadSsiewiczeszeib.eegntfpeunrra SgueseemZdeuunn cwahdenpnt tukrmfi tar neefnetzkGd eaa mmsidc d rimeeanzegsis g sk ule eofaBen ru rlf i. sl WPDme lrlaeeisdfueauPurwssaefjmatdee -meOtssn nh

Praxis-Lektion weiterlesen

Um die komplette Praxis-Lektion zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Jetzt 14 tage kostenlos testen