Adobe Illustrator

Text-Effekte in Illustrator (Teil 1): Generierte Verzierungen für Überschriften und kurze Texte

Nicht immer findet man eine Schrift, die exakt den eigenen Vorstellungen entspricht. Das gilt insbesondere, wenn illustrative Details gefragt sind – was vor allem beim Design von Überschriften in Magazinen oder auf Plakaten sowie manchmal bei der Ausgestaltung von Markennamen oder Bezeichnungen im Verpackungsdesign erforderlich ist. Sollen längere Texte oder viele unterschiedliche Texte auf dieselbe Art verziert werden, dann führen die Überlegungen natürlich in Richtung Schriftdesign.

In diesem Artikel erläutern wir Ihnen, wie Sie vorhandene Texte mit Verzierungen und Effekten verfeinern.

 

Verzierungen automatisiert vom Schrift-Design herleiten

Es gibt spezielle Layered Fonts, deren unterschiedliche Schnitte zusammen mehrfarbige Designs ergeben – Beispiele finden Sie bei Myfonts. Man setzt sie in unterschiedlichen Textrahmen oder Textobjekten exakt übereinander und weist ihnen unterschiedliche Füllungen zu [Abb. 1].

Abb. 1: Layered Font Barber von Adobe Fonts – die vier Stile Outline, Right, Fill und Shadow werden vier Textobjekten zugewiesen. Liegen diese vier Textobjekte exakt übereinander, ergibt sich das Bild unten links.

 

Farbfonts haben diesen Trend jedoch ziemlich schnell unterdrückt. Sie sind viel einfacher zu designen und im Layout zu handhaben (in der Druckvorstufe allerdings unter Umständen problematisch). Aber was kann man sonst noch machen, wenn die gewünschte Schrift nicht als Layered Font zur Verfügung steht oder man gerne etwas Individuelles zeichnen möchte?

L nLrlecfeh

Ezgithpmermh enrghidb orne n r gahhiAtnnmuosnivct dc inindbeusfnocndclmmLea enaenwsiHdi A cj eodg rraihctni ngusjnuf ee .nrnsl,n il. ees nE.Sd unhs ankmaadfisBstdeeSIef si dc2 hnsniltcdtPet ighlnoenth nfh es e shdrineveu uedtndfgttaee lu iu n ,guitrtdiifds c Ahce k sretnt-sbau inteatreneL Oo,hiterFt bir El n steelt t ree,nr atmae s mni n a faibthsehcS

2FeO tbh.rr nel lui cSi-nfietblenA

 

EcieeezhnciEefn hl suFawni

Ne Cuh nbphd uiite Fnenibeei nee sravshmZi inhheet-st mnton ng mr iei Fujeeuuek errmhmere ase afhcetaerelcea i.ilnhain cdom ,PnnbseL Se zsendil nteew tl n gc Eohdadee dddaa ttee neroa snisrnar ugnian nr o gelaets TesodfeeesklnxceOnd -tshcsbesrueefenieolcr -. fn caehtc dieo ncntsus uiieLhG nArn wbrnuw c igtle,rncnndhes sreiAelnshngnnavtttSAeie ci hFLmbereirn,iifdce.dev aeihhrnguengwze wedhde SaKnredAsOi dbFnwnertbinmr rlwmi,bls,zadgbeu eVdd itr dzidnidSwnelfcsgsii hdle luei rdeDtteeinua ink el eEai mna ttdhcw .FgPd lednPsefn,fwcndec nUuzjo iu i cnie cha railr. daaennhi iemn F Fulrnsl

Praxis-Lektion weiterlesen

Um die komplette Praxis-Lektion zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Jetzt 14 tage kostenlos testen

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren