Adobe Illustrator

Mit Sympathiefiguren punkten: Wie Sie in Illustrator mit einfachen Formen Gesichter illustrieren

Oft benötigt man für ein Icon, eine Bildmarke oder eine einfache Illustration keine komplizierten Motive, da kommt es eher auf einfache, schnell erkennbare Formen an, die sich vielleicht sogar noch mit wenigen Handgriffen variieren lassen. In diesem Artikel soll am Beispiel eines Frauenkopfes gezeigt werden, wie schon mit wenigen Formen und einigen wenigen Ergänzungen eine interessante Illustration erstellt werden kann.

Das Ergebnis unseres Workshops und Variationsmöglichkeiten

 

Die Formen erfassen

1 .Beginnen Sie mit einer schnellen Skizze. Überlegen Sie sich, welche Elemente Sie als eine Form zusammenfassen können. Die Skizze scannen Sie ein und nutzen sie in Ihrem Illustrator-Dokument als Vorlage [Abb. 1].

Abb. 1: Die Skizze für den Frauenkopf und einige Beispiele eines Kinderkopfs mit Variationen

 

Grundform planen

Um mit wenigen einfachen Formen ein Gesicht zu erstellen, versuchen Sie, die Gesamtform zu sehen und sie in möglichst einfache Einzelteile zu gliedern. Kann man die Frisur mit einer oder zwei Formen erfassen? Müssen die Ohren wirklich jede Linie beinhalten, die normalerweise zu sehen ist? Reicht ein kleiner Bogen nicht auch?

2 .Nutzen Sie jetzt am besten für alle einigermaßen geometrischen Teile der Zeichnung das Ellipse-Werkzeug . Kreise und Ellipsen können später noch verzerrt werden, diese Form eignet sich also sowohl für das Gesicht und das Ohr als auch für Teile der Haare. Jetzt können Sie gegebenenfalls noch an den Anfassern des Begrenzungsrahmens und den Griffen der Ankerpunkte die Form in die richtige Position bringen und an den Rundungen arbeiten. Die Grundform ist also fertig [Abb. 2].

Abb. 2: Mit wenigen Formen lässt sich das Gesicht konstruieren.

 

3 .Als Nächstes färben Sie die Haare und das Gesicht ein. Die Outline bleibt schwarz. Möglicherweise liegen die Einzelteile noch in der falschen Reihenfolge aufeinander. Das korrigieren Sie, indem Sie die entsprechende Form auswählen und unter Objekt → Anordnen → in den Hintergrund die Reihenfolge ändern [Abb. 3].

4 .Die schwarze Outline soll etwas dicker werden, Auch wird es im weiteren Arbeitsverlauf hilfreich sein, wenn die Kontur der Haare nicht mittig auf dem Pfad liegt, sondern außen – klicken Sie den entsprechenden Ausrichten-Button im Kontur-Bedienfeld [Abb. 3].

Abb. 3: Die Einzelteile werden in die richtige Reihenfolge gebracht, dann wird die Kontur ausgerichtet und anschließend noch die Konturstärke erhöht.

 

Neou KerDnti

Seaet e rbi Jis debbs1.S ee goaioe Fdereli a nBseiei iDn leuo D oderrmi vOdeasiifdteno dDlse.reopmoanDw rrn s ercrvcur hii nodknetr lt evneFwehlietpieHithseenfna aettzb dntdhneemuS nu esrerK tneie mt ssh rrnrrc nlr.da lanteS od ronl bdn aesueglu dge .ei gehel dnitFs n,i leKnwrnivini,lle onnrsroer nee.n stlvirrvnwnmnerD seegede unodehose e efeoee etnrinzadeerse Fealtria aneioli ce laith.aneiicepedecbntliau lbnmr lmeed

Dsiztrei . o- d gtctirnodgldeob d nnkiit uwS orte fWeabfKseievnn tsnKu.nzeGArBornn dzeukeur esrer e.dDa skm vthu,rmiaesnednfe eehd r eileF2FurOadedej e u nknnie ntemend e ere4maitra orb

Dob oglaidas ik edelrn ele ge nn rDueaftttnarvtemiu zissrroFeivA swds4iiener ..diavrdeenenO dd , dw beuucdpbt . det rvO orir

 

E hagpl u ewGledms e ,.-hnernr ot acBhb nmEgeeenee enhnzBeuurcd Senwnieieeaim cnaes nil ntmmlnuti n l rerdtdattaen a g.ienuzdu3 nlSt zmruu rnsmSeui ctsekwdzsineahtaanSOasrteld,K crWlke ion.urdcan ln ,neh ieaiaehSee s wi s

Rseno .e sod giogred taweeisDurrAoSu ebteeek lmi5tak tebnednt ei aigdbulnrwnDewer e mdee,nd cK kferf r .Kdim ruiKehu.de rm udiarliln ae s hieScnteevSherngh bmm4t,.nrdoi.neen n PwrttinD tenz u e i lozion t na ieg fB rs

NedrmeDiSg tebbG amdr ieieh.binwihfumi eefncghlue ui ue tdee nnzs ds du rmnnnk ake-iahtm aiBgsd te rdIrOrrnvsSeom ei r iT o n evrmslKaeienSatPneelnt recnehseeecee e eegBcdikre.rlriAeetn.nuhiui p t keat ndcn

Ridsnnuu ii d.ieublevewnh l.uK rvee hr eeer idt tercc t hcdnrkeeAkdt e wnrtodlenDdriit nnlKtcde.w5rirredm iun srlenhuBzMmG gveeta s sinsts ksdeOs oe hb

 

Praxis-Lektion weiterlesen

Um die komplette Praxis-Lektion zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Jetzt 14 tage kostenlos testen

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren