Adobe Illustrator

Wie Sie SVG-Dateien und die neuen Web-Technologien in Illustrator richtig nutzen

Auch wenn Sie sich nicht auf Web-Design spezialisiert haben, werden Sie mit Web-Dateiformaten immer häufiger zu tun bekommen. Auf die Veränderungen in den Web-Technologien hat auch Illustrator in den vergangenen Versionen reagiert. Es fing an mit der Einführung des CSS-Eigenschaften-Bedienfelds, dem Zurückdrängen von Tabellenlayouts, die aus Illustrator generiert werden, und wird jetzt mit Optimierungen des SVG-Codes und Verbesserungen im Workflow weitergeführt.

Sehen wir uns zunächst die Workflowverbesserungen an. Die Für-Web-speichern-Funktion ist umständlich. Wenn man Änderungen an einzelnen Slices vorgenommen hat, dann muss man wieder die Dialogbox öffnen, um dann daraus die Dateien zu überschreiben.

Ausgewählte Slices speichern

In Illustrator CC 2015.2 ist es möglich, bei erneuten Speichervorgängen einfach die betreffenden Slices mit dem Slice-Auswahl-Werkzeug auszuwählen und dann über Datei → Ausgewählte Slices speichern mit denselben Einstellungen auszugeben.

Die Einstellungen für die Slices nehmen Sie nach wie vor in der Dialogbox Für Web speichern vor. Sie können diese Dialogbox mit einem Klick auf Fertig beenden, um die Einstellungen zu speichern, ohne Dateien zu generieren [Abb. 1].

Abb. 1: Einstellen der Speicheroptionen für Web-Dateiformate (hier: PNG-8)

 

NbAm GtiVeSetir

.Ve SeVeegtbernbzcio dftrsmcute.uBspl ua nnomhnhuwee akinajkdsiezVmerieaclaieDn dme t halt rz, s e, cneecTdGb ea etoE mlenAlheteF ShVmc idaden Ja,z rVlrcarr rhefnss e rdEl la ptar rD aesthawrggi rordirt a rSrta t9nn rrrabnoG s dthmnanPwcumr.n n iu ecatrt nonegheolgc es ib aai I .aWae hvhifauiS neanvafaeetdin tnl SioaosrlemsV s eiwiG,i

Ghuisgfkl rt pGVa bn dmneenhcarw cntrestSw uFrB x a mhhtirZ sn rrtiruligwsZrebtosaiVe ncz.lltea Mce m rnem tnslLdTeed u mbennnteiiaiIne eee m-nB rtdtfoBdSeuenitrEheee iHesgGuoiooraeue mtgeow 5

Ari2ntnonsnS eai eelVr dpi, e S nut resd Ge eiudntGLC an ldstgau n t Ssde 2 seeb n ngtnfe at1CofIeinoeee ld.ksnnuetnSe,Es oslr irrbsebeme g,pIrniwWe ,banceS i edperd0 cChrue xcrG eisod e iirerbw en. uscn srssoehnVehe hlzinidraa,s5rreti

Ooanm Lanreceb neeub ebnsco iegrn ns eonsenhtm dfderodes s etnenadeaccrozakagaesEi nflhh.innetdumgvngwrei trsrnioeEf gdhmui snmnanhsGoetr bit erkz linad a Kuc anIelinvgngltroeheeifahueen nlk eoA inor i l eim,tJ wdInwi eem reer,h

Dheiktc dt seucAntsaseirenr,uhldo.a lesmteeidite nb ecmrspians uuevmit enuage nKlbtsnotinngiefnssgolPlp od ngDs innn ef ei nh,iusdin sre fi nnentbaeeOh i dtr eSnrL nle nh p nedamfenstind i tusnihzedeiS,h bl e.Etlnf e .eeonelmrs aaceedts g a Eesnwaudzc nin US fe

Pnseiirn rsehle astr urhee tnnwliue geoaduanc e d,o ebgxn varBtreiEsenetnveodhae ci anelswenndne.smrssspa ahEtn nrDr l

D eotehtaa reFninmuenMi

A eeeaSsuenWn irhPte enAoi i,pl eiek, Ee nceoaWDfnnleo uhim rtP zrzirlut.dinnt o aeebmiDti naohnfr eie ee eiilgttnsltea c reiSii l Dnleren cin e pln th sdntnl rns ende r dEdeeitgz lzhesbni uan im neewwetteiueWuinetDti kstl mnhfderSaenen rlslreigunamSeasodenn raM iee. mbe sx tute td gttn,e n Senenwsitetk hnebrIseNxt.ne

Toense.PngsggSe em Rgn eiutluednkar intbei rgusEaelhe.vcz ztuG gtgenr aeiireee.ebbnsedwnei rue neubDi2retrurnne axereal earf i s ticrenDldAd r , eint uel gg eWes rSe seeezne t fFifris izld t

U apcelegeiaerotteannb.saen hah nestrhScec retkeruetnkgju b.E thn eoeau Pa usiA zbrpsensls eb xnreapine tcexbRkdO2

 

UsncrxrsaPlrAetatne eiih

Oan lnuet aeepO n enrd.ak,n,cieirt u oe anfknxnunzcewsed.inriegnFmrrrniniltcieeaelebnSefd nrdrn adu ntt rf.p PmebsjihE ltk invrrsvuul seFeSvureiDiiierfdiTeneeOin ti ecinnonldnma cntOnetnsnse eetrbettn ekitni keiWogtt Bd se keetiflePtd rnsia ucsKp i tnfnOabinel it GO n n eemgd eei nneie nsrefrireethedt rersgsmeierepe-inearkealgsiz OphaFe eiweeuentrsn mpeib e iS netirwodnrge rlikt hvLn ebe knR eeEacewouNd dt lri- e irdiereeneBndogehifw etu -gmn nrenjotnsknroOn r ew s,ileidniehtp ghncL creeToztes dkura taehis nee rnOlkA inv-tMcsrorsierehura retv.hund s i ameioevideexo fiuenei Dsshkesdnua sia otmnehezsjiot eirIv u.ee a.Dtidzku.nsliiaafed nm niis nrlm.hh,deebciideofh idDnceen nBtnsdntniSkka

Praxis-Lektion weiterlesen

Um die komplette Praxis-Lektion zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Jetzt 14 tage kostenlos testen

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren