Adobe Illustrator

Wie Sie mit Illustrator eine perspektivische Gebrauchsanleitung erstellen

Sie möchten zweidimensionale Elemente räumlich erscheinen lassen? In Illustrator lassen sich dreidimensional wirkende Illustrationen einfach erstellen. Oft genug führt jedoch eine ungeplante Vorgehensweise zu Zeichnungen, die komplett krumm und schief aussehen. Dank Illustrators Perspektivenraster können Sie exakt und logisch in die dritte Dimension gehen. Wir zeigen Ihnen dies anhand einer kleinen Bedienungsanleitung für eine Pizza.

Damit Sie die Illustration möglichst effizient umsetzen können, ist eine gute Vorbereitung wichtig. Beginnen Sie mit einer Skizze.

Wenn es sich um eine Infografik handelt, sind gegebenenfalls Details wichtig, die die Benutzer einstellen oder anderweitig berücksichtigen müssen, wie etwa Regler am Herd oder besondere Vorrichtungen zum Öffnen von Verpackungen. Berücksichtigen Sie bei der Wahl der Perspektive, dass alle wichtigen Handlungen dargestellt werden können.

Sind diese in der Gesamtillustration zu klein, können Sie auch eine Lupendarstellung einfügen. Darin müssen Sie dann auch nicht unbedingt dieselbe Perspektive verwenden [Abb. 1].

Abb. 1: Unsere fertige Illustration

 

Ausgangsgrafik erstellen

Konstruieren Sie die Einzelteile in der Aufsicht und proportional zusammenpassend. Sie können natürlich auch später noch Details hinzufügen, aber es ist einfacher, wenn gleich zu Beginn alles vorhanden ist. Verzichten Sie auf unwichtige Details, also alles, was nicht zur Handlung gehört und für das Verständnis der Anleitung unwichtig ist.

Im Perspektivenraster können Sie bestimmte Objekte – z.B. platzierte Bilder, interaktive Malgruppen oder Grafik – nicht verwenden. Andere werden nicht perspektivisch verzerrt – wie etwa Muster, Verläufe und Konturen (einfache sowie Pinsel). Die betreffenden Objekte müssen umgewandelt werden, damit sie sich wie gewünscht verhalten [Abb. 2].

Abb. 2: Ein Muster wird im Perspektivenraster nicht verzerrt.

 

Rasterbilder perspektivisch verzerren

Mit einem kleinen Umweg lassen sich platzierte Rasterbilder verzerren. Dazu müssen die Bilder eingebettet sein. Ziehen Sie dann ein Rechteck in den Proportionen des Bilds auf. Dieses Rechteck bewegen Sie im Perspektivenraster an die gewünschte Position. Anschließend aktivieren Sie das verzerrte Rechteck und das Bild und wenden den Befehl Objekt → Verzerrungshülle → Mit oberstem Objekt erstellen an.

Raitcdne wive,uklrdacdn eV snplnie nrsr,ofin eeeEttleernabAhSe rnnneeetnhdame dctee eifidiuuahsaipz n,br htteenlu wbcnhent ievEozzbrsr niKtiSabVrtarehrrehanUi iadrtsblzwa diuspeesimeea ltg.eeespl owlbndtneesns aAeee rbneen.E lBpch a zellitei.gmneo erislne nrebne sei neemwkwa e er nPhs ,lli.u eahee n Padstud udr ste Lrrneteenur3niar e o nnbhsnv gghaenrk rooheBilen ettn smscswvcdi

Sj n bvnni ittfdfdwnlircdivruZrege hdns j esatidapgedersgoen iiegAuP teihheGloseow tergnfKtag en,.mtheri3otslinnrier wceac kat,t Vn,sg wrlnlaitrentr uzntheB ict etieeenmn rer .znnnu sDst ehehcc nhbotsnet edMin erhfo bna.etDuce eo e.ds er rbaeszPeeKbo traKlrfra deeeib ki arein crnobdeeieeenwepds e tvrba en i iciGhbbieisitnknu ceeruchttnrrlnieeenwaoolr ceie ehp svlnrfmnbs

 

Lnetear dbeiei khtuE u gbrthtn. i rnnfc uwe nzeiKad trenilnltAi cixnw idtsbsi iechu .ceismere ennisnd sehr abegroee.i sgtk dfr bdceoi iadmsemhieeer fnedd uii,aeimeznen nnei-lorArhesgat rWeAkPfvR rtvmaeBi tifrans.ZrnierstharcGdraiiarSnrgr 4nduSsthrPeltete k hruhio ge ea hie pAkehee nsdiskedEon i rNnege liorid imeT e eaiersbutebM umd etseensZtsesiEer.sdneebaeben, cvaemseeilEs aSerdcsmernrntreeeiek,pd r teldnes nnnsrmahreaogeu fitnftd.te oiuDce ncnnei utgrte hnjheasle

LG bloi rDed.emsdinnt Asnlse4.vebnnei ue

 

Praxis-Lektion weiterlesen

Um die komplette Praxis-Lektion zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Jetzt 14 tage kostenlos testen

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren