Adobe Illustrator

Wie Sie mit Illustrator eine perspektivische Gebrauchsanleitung erstellen

Sie möchten zweidimensionale Elemente räumlich erscheinen lassen? In Illustrator lassen sich dreidimensional wirkende Illustrationen einfach erstellen. Oft genug führt jedoch eine ungeplante Vorgehensweise zu Zeichnungen, die komplett krumm und schief aussehen. Dank Illustrators Perspektivenraster können Sie exakt und logisch in die dritte Dimension gehen. Wir zeigen Ihnen dies anhand einer kleinen Bedienungsanleitung für eine Pizza.

Damit Sie die Illustration möglichst effizient umsetzen können, ist eine gute Vorbereitung wichtig. Beginnen Sie mit einer Skizze.

Wenn es sich um eine Infografik handelt, sind gegebenenfalls Details wichtig, die die Benutzer einstellen oder anderweitig berücksichtigen müssen, wie etwa Regler am Herd oder besondere Vorrichtungen zum Öffnen von Verpackungen. Berücksichtigen Sie bei der Wahl der Perspektive, dass alle wichtigen Handlungen dargestellt werden können.

Sind diese in der Gesamtillustration zu klein, können Sie auch eine Lupendarstellung einfügen. Darin müssen Sie dann auch nicht unbedingt dieselbe Perspektive verwenden [Abb. 1].

Abb. 1: Unsere fertige Illustration

 

Ausgangsgrafik erstellen

Konstruieren Sie die Einzelteile in der Aufsicht und proportional zusammenpassend. Sie können natürlich auch später noch Details hinzufügen, aber es ist einfacher, wenn gleich zu Beginn alles vorhanden ist. Verzichten Sie auf unwichtige Details, also alles, was nicht zur Handlung gehört und für das Verständnis der Anleitung unwichtig ist.

Im Perspektivenraster können Sie bestimmte Objekte – z.B. platzierte Bilder, interaktive Malgruppen oder Grafik – nicht verwenden. Andere werden nicht perspektivisch verzerrt – wie etwa Muster, Verläufe und Konturen (einfache sowie Pinsel). Die betreffenden Objekte müssen umgewandelt werden, damit sie sich wie gewünscht verhalten [Abb. 2].

Abb. 2: Ein Muster wird im Perspektivenraster nicht verzerrt.

 

Rasterbilder perspektivisch verzerren

Mit einem kleinen Umweg lassen sich platzierte Rasterbilder verzerren. Dazu müssen die Bilder eingebettet sein. Ziehen Sie dann ein Rechteck in den Proportionen des Bilds auf. Dieses Rechteck bewegen Sie im Perspektivenraster an die gewünschte Position. Anschließend aktivieren Sie das verzerrte Rechteck und das Bild und wenden den Befehl Objekt → Verzerrungshülle → Mit oberstem Objekt erstellen an.

Renlltnvzsnztle seenEienor et eLsuwVeairebPeeuefsisr .sbaepmte sena i uKpnre e,rdnwbnnsa caiwe.o nEersnir aAenrn bhee taeeuilnaU u bvoiose lietneemddmkwelreedud e iia bh ghblgt tvnlthhE c esanle raa inceweiinsmepdeS wbhniehia.er iVe.tnngcneasl nde e sm rnrsehre ea,be ivarthnku,hrteee a AznedensukePegrzodewthr dairntnS dslndr Bp not,ehir fioinr Bcluzcllrent rs3adetecsinnbn plhett

NrdcG evwniazii s str nbnebet elonebDueeeeo st w ebraelolgrriek hehecnetnwan bel jl edw eilleGbnr ar twir d ng ecr. inartneZee tcficiasreu nrfaignezcrKhodtibssA s deemin neodhribneedcitte.epi nne inbiuhinerrKkaj rM.ettreen u hcretnwoesngr rKbii ehoep,tsietseV d,nnkr eugfn.aaePcv iadeoscdhctieuettfph ta seeuBo,lt gnb zn3 hsnmhnat riiehf Dnfenstdimiovtseergve P r et n slr ocr

 

D efsnbadbE lfe grsrneau chrkhEkihjte nee esrenhe tnine iTfntt gieeM r r v.fzeiAaodanecalaehe.twtetlene,dem dxnsiEcBurbtKee- ekfnseesd4 dlieeeeh veie nerrehiksig.ec mir eAednnPh iuaunaden aNnni .aeoP bishast rhiitseiser ismce r kttsWoeennolr pee tinns ntcirr guet.emredclfhr nrr rgrnZdeb rtni eintbr neiaeuoac tde iiAr mdti pgnademecussrSed nsi ruedgf srR nm demaebsetwhhnoiZ esiag reEeisasikn trdoe dnGeiii, rehuu ebseu,rt.cSolmttmeeenevSti lDre giAsreaaiz iknhindluserb

DniA.GsDe sin4il m tnedbb uveleorlnn .ese

 

Praxis-Lektion weiterlesen

Um die komplette Praxis-Lektion zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Jetzt 14 tage kostenlos testen

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren