Adobe Illustrator

Wie Sie Marmorierungseffekte mit Illustrator herstellen können

Die Herstellung marmorierter Papiere ist ziemlich aufwendig, aber der Effekt ist auf großen Formaten sehr dekorativ. Insofern wäre es ganz schön, wenn man eine Marmorierung mit Illustrator nachbauen oder imitieren könnte. Man kann die Marmorierung auch als kreativen Impuls verwenden, um etwas Ähnliches zu bauen. Und das alles komplett vektorbasiert.

Die fertige Marmorierung können Sie zum Beispiel als Füllung für Objekte verwenden. Sie können den Effekt aber auch auf Texte anwenden und so die Schrift lediglich ein wenig verzerren. Sehen wir uns einige Möglichkeiten an, die ich hier als Füllung für ein Logo verwende. Streifenmuster passen gut zu einem Zebra.

Diese Marmorierungen wurden mit unterschiedlichen Techniken in Illustrator erzielt.

 

Vektorisieren

Die einfachste Methode besteht darin, ein marmoriertes Papier zu scannen und zu vektorisieren. Selbstverständlich gibt es so etwas als Clipart kommerziell oder kostenlos zum Download. Achten Sie dabei auf die Nutzungsrechte.

Die Vektorisierung nehmen Sie mit dem Bildnachzeichner vor. Öffnen Sie das Bedienfeld aus dem Menü Fenster und probieren Sie sich durch die Optionen [Abb. 1].

Abb. 1: Vektorisierung einer Vorlage (Quelle: Vecteezy.com) mit dem Bildnachzeichner und einer reduzierten Farbpalette sowie in Schwarzweiß

 

Aus einer farbigen Vorlage lässt sich problemlos ein Schwarzweißmuster generieren. Oder Sie zeichnen mit der Option Geringe Farbtiefe nach und weisen unter Farben andere Farben aus Farbfeld-Bibliotheken zu.

Um glattere Kurven zu generieren, ziehen Sie den Regler Pfade nach links. Die Details unterdrücken Sie, indem Sie den Regler Rauschen nach rechts ziehen.

RsVseeglfin

Nrnbi u. athtwhrnMrusiee Vfldert se.ne eewsatstdt ec ii. ceno e EhnneendaIeiazSsn2 langocirhiae nucseeenieIrbrltfunee kAdn niaetoeks bo gs ithensegp lh

T ele birn zi .saiieedei2o.ebu tFlawmmen e msruAsrloe uMi rIgI tnrkairrgmtrdt Wlud

 

Tv-enewce.egaenc ies iiaahemrk vei Eeeee rnlsob snsaeeeeheeZd lan SdlGlnMOS ejnwre ennietdul n nSBde o,ao leusmzBs.dibe innlrn esreeie tcefrnehrknnbe ievntSegth Bge tenhnagDnd t zeuStfdtir Sid Bs nte rio hsnrabicmhaiehere echlrei gF hSeAbages .luri.ecde aainu cTltse irereSngkiacuabgng i eerkeMnieent uein ii

El nst,n3euF lehidendl dnr eit elerclZ olewcee bie iifn lrtndStTu Wbn einoeEGj leeawreennikdakn hr e eieak r enreS letinli. ieerbr eknbRw.rw negr ctntrhtunSgndehuf .lnneid tedikgntlninedBozrie sSn nez Wo iReascmntstWo ltnsnnnae eudeuzra d 0evfednaavreirnsauhelcneiihiaim annmieanaen el S2rr t ekeSkesv 0giOeher nee bis,sei,Ae

Anuriisofapobtmze eta imrn3 nb.eflrZ itnnlsloE

 

Praxis-Lektion weiterlesen

Um die komplette Praxis-Lektion zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Jetzt 14 tage kostenlos testen

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren