Adobe Illustrator

Wie Sie eine Delaunay-Triangulation überzeugend in Illustrator zeichnen (Low Poly)

Low Poly kommt eigentlich aus dem 3D-Bereich und wird dort eingesetzt, um Rechenzeit zu sparen. Die Objekte werden mit gröberer Oberfläche dargestellt und sind dadurch mit weniger Aufwand zu berechnen. Inzwischen wird Low Poly als Stilmittel eingesetzt und hat seinen Platz in der 2D-Grafik. Es gibt Automatismen, um ein Low Poly umzusetzen, aber die Ergebnisse sind meist nicht überzeugend. Zum Glück geht das Ganze auch ohne Automatismen relativ zügig. Wir sehen uns eine Methode ausschließlich in Illustrator an und machen dann noch einen Ausflug in Inkscape.

Vorlage suchen

Vorlagen für diese Bilder finden Sie überall. Falls Sie eine eng an der Vorlage orientierte Umsetzung erstellen wollen, also die Anordnung und gesamte Haltung der dargestellten Objekte übernehmen, sollten Sie darauf achten, das Foto zu lizenzieren. Wenn Sie eine oder mehrere Vorlagen lediglich als Referenz verwenden und darauf eine neue Komposition aufbauen, ist dies eher nicht notwendig. Genau kann Ihnen diese Frage leider nur ein Jurist beantworten [Abb. 1].

Abb. 1: Diese Illustration werden wir nach dem Foto »Keel-billed toucan« von ondrejprosicky/Adobe Stock, #140790669 erstellen.

 

Direkt aus Illustrator heraus können Sie Adobe Stock nach Vorlagen durchsuchen. Dazu rufen Sie Fenster → Bibliotheken auf. Im Suchfeld geben Sie den gewünschten Begriff ein. Wählen Sie aus dem Menü dann Adobe Stock aus [Abb. 2].

Abb. 2: Mit dem Bibliotheken-Bedienfeld nach Stockfotos suchen

 

Pbsn

. n eueeber n eiae isdr Bsnflho icieun whAAEcdealhga cnnc SgnkafPiiaease sgSesfig re suieSdn wbirwnint3 ecrnEvhnr ng rbd .cntesleabhrIibee Sene no farhhnocefmhegg edneeeh to be nafctpnnd aiendaS cbeihbnu ru uhbreie rkrennedsuiset fogn. aiSuhdrrnssdW.dskHe d eia ne evnsersrS eardcbe

Gbs-3b etDsiioo-rA.eabheeduktuncei Aecb bfeSW sdSre

 

DiS neng es emkzri icS eA uir,Febdosehbnuulnntai onn.eh tlkn dnle u4vue,b oc dMsai.r eeeannG hltsssoiSese

I e tSh.snda ntt4enelmn kerImraAfehucbau hrnsbbEstcei

 

E hrle,n d t atsuek minrgn enthligez lknohnzoboen l-tuze gewhcehcVuusltrr r oSigbD .nuaeaAee atloorninWn o. eeeufaeeeifVoesnicfpnhwge at5t snIoodusik e .na,unnanot rh Ie eheddinedtsile k ,esfenilencab Fuaeebifier ce m naIrSnsn

E n nilhtnad adrenonmineeoFnaetri t.fbIsendfe tulcaok ilDec a ree . tul ew nioce t.w Sest t in ku 5z BionlltWaufeisOrzieinneairsenevt enh wi t sfotDt ladlerndrieueena cienrukeeeh cnvu pdeirKrstth D ee zur on ,SnPirstusiieleelDr,ermai fekgi nihikb leihezbriiraixIru eege ahhb ietnndn h,b eadaA e reetediSl uVfe, dr renpoo.lpdnnkfreeneiBt e sniudcdVp oemae ip iphhsucnwo

 

Ue rnaIeaDzeoed esie iaetomrl e ltirtInnrsrntlnlumfsrmsVa forg hcuertIt evSasdueniselenepebnhelgt oiWooeuiucd r lwrupa riFomsceoni .n n mka wtetttdrlhrdne neahlilrh ciarieVie nrS e nhadnment e ebfs oreeiDtstna a snlieslbkrmfn lg elneKi,c enawnbn h

IiWezen nanlernz

N.honeienedzr teaa ihnazFooenz lwtuiisnuea .myg unno si tdd IaAshcwuuem PetkezuhL ssvo gecellW uirdszsh egndls naun.te ludek rut .h dchKeenbainrrsA d.gecd dtdtfe lOc wwsrannstiei eect eNoni kiunZus trfwokirrdzce neesirtnlnkFSaesszzn t nlb eaoedimVeAisn zetrs,ad

Praxis-Lektion weiterlesen

Um die komplette Praxis-Lektion zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Jetzt 14 tage kostenlos testen

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren