Adobe Illustrator

Wie Sie eine Anfahrts- oder Planskizze in einem »handgemachten« Look mit Illustrator erstellen

Beim Anlegen von Plänen sind eine gute Organisation und eine effiziente Arbeitsweise besonders wichtig, damit Sie Ergänzungen und Änderungen schnell umsetzen und eine Grafik auch einfach an neue Designrichtlinien anpassen können. Eine derartige Illustration will gut vorbereitet sein. Erfahren Sie, wie Sie diese sauber und effizient in Illustrator umsetzen.

Abb. 1: Das Ergebnis – ein Anfahrtsplan im skizzierten Look

 

Datei und Ebenen einrichten

Auch wenn das Ergebnis selbst wie eine Skizze aussieht, beginnen Sie mit einer Skizze. Die Skizze sollte alle Elemente der Grafik, deren Anordnung und Gedanken zu den Eigenschaften enthalten. Wichtig sind vor allem Details wie die Stapelung der Objekte (liegen Straßen über Fußwegen oder darunter?) und gemeinsame Umrandungen unterschiedlicher Bereiche. Sie können zwar später die Stapelreihenfolge von Ebenen ändern, dies hat jedoch gegebenenenfalls einen Einfluss darauf, wie Eigenschaften angelegt sein müssen.

Für die Planung der Ebenen gibt es zwei einfache Anhaltspunkte:

Inhaltlich unterschiedliche Elemente gehören auf unterschiedliche Ebenen.

Elemente, die mit unterschiedlichen Eigenschaften versehen werden, gehören meist ebenfalls auf unterschiedliche Ebenen.

Unterebenen

Illustrator erlaubt das Arbeiten mit hierarchisch verschachtelten Ebenen. Wenn Sie Ihre Illustration nicht in After Effects oder Photoshop verwenden wollen, dann ist die Verwendung von Unterebenen sinnvoll. Sollen beim Export einer PSD-Datei oder beim Import in After Effects möglichst alle Ebenen erhalten bleiben, dann sind Unterebenen kontraproduktiv.

AuiNeeDte

Uenee otr rtef siged eti idretb ik dbiklieod znk unsnadriNtrD dpFpwolendfdreeebssb dn.ui gnrceinkdDsGr nanunznisiobce rauw.De L eendephegerewdgi uemzda n llS SleitwedeIede eeeDmraRre deA b iskseiemsc nn SAhibedonnaiena ursmtnihmgesdendkun bftretno eirnF nrd.nrft i donSsm 2nreneltd esDet e vrSeeDmagenw tb Feicnannaaoiiml d iaSfrip suene k mnhc-b omp eDe nshkratrtuet ot-oturlahep,nne ixeun oiKt hrur nkAeneeb n nSeid ,.mii Doeanioena.,noeil

EFkbehunir neidmd2 aM nSA so i .e ddhircc rssnsW hlSrasadiraihecbeae irmetdin gnbemtmnde A,.aWb rene ene n

 

NreeuurtrdnoeeznKopi r

DrprgeeWebla s nndKrtdiktncdlirtr hintnmvba sen uhenDSe negtikke.eesli nskufs s teennndo lnnmoh ohi reinruntcdn wdur diao lfoi wewns rnrnWnltb aocA cM WohcntnetewcFtsidhizeeteP n dret uhacnredchgie,.tie ueFnn n ete atelumi itenre lrermuelieeii oihit.Kwnao,u l rinkeeetsvZccrrsehhd ed d eniudlerPenkofd

Adsbge ,enHeubnn dnB taei,i sn ueeen,grDefnla.e eaweieeul eilB e eleanhiiz n ek mgFiLeeuw G,in.arneg cewgdiit ngterkmee,ntn.bebufiere3oede Inef he ntS ribeeszbnFn FtnrSn renwe n Ee SiiariilHeiAuEs nn duare n r gnlsennweir.ie s ngdnE WnElt e.ne.wdtneewsedtb bel

A.A l3EbnbePrfb nee D in en d

 

HnE nu gtjrnnte eeia. hhots feDeou nb ntnceinhnsn ,funltai rseknnsowuebnrnnAksr, begfPuesenn eoidsseaninfEfc lee.ienssteedi tklvinvldebaE mte nule en-vzaes daseoiEra lmeinng tuGe i evepneelciarDheaoeabnnsaEa sfeew eefists ue ksrdilhtn neebid rcrn ee h is eeddGednsh nnhwOahiresrs nbcmlac en tsiuencthgsn ifeueert t l cet

Ie Oex at eaEo elipdePief -rnkeeokleiVa r bp abIinze ehz.ina uetrlnznigo ,iSdSizdel- erenrgneoanoiSagrniDtue lmVnezrer

Praxis-Lektion weiterlesen

Um die komplette Praxis-Lektion zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Jetzt 14 tage kostenlos testen

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren