Adobe Illustrator

Von der Idee bis zur sauberen Umsetzung: So entwickeln Sie mit Illustrator überzeugende Logos

Die Entwicklung eines Logos findet zu einem großen Teil außerhalb von Software statt und in vielen Fällen ist der Teil, der dann tatsächlich in der Software geschieht, der am wenigsten anspruchsvolle, denn meist verwendet man Grundlagenfunktionen: Zeichenstift, Formwerkzeuge, Pathfinder-Funktionen. An den Namen dieser Funktionen merken Sie schon: Logos sollten in Vektorsoftware erstellt werden. Ein Grund dafür ist die Skalierbarkeit eines Vektorlogos – aber das ist nur einer von vielen. Viel wichtiger ist die universelle Anwendbarkeit eines Vektorlogos.

Briefing und Recherche

Das Logo ist nur ein Teil eines Corporate Designs, wenn auch ein ziemlich wichtiger. Am Anfang eines solchen Projekts sollte ein ausführliches Briefing stehen. Klären Sie genau ab, was das betreffende Unternehmen, die Abteilung, die Institution oder Einzelperson macht und wofür sie steht.

  • Was soll das Logo vermitteln?
  • Wen soll es ansprechen?
  • Wie soll es eingesetzt werden – nicht nur inhaltlich, auch rein praktisch?

Unser Beispielprojekt ist für den Museumsverband Hamburg, ein kleiner eingetragener Verein, der die Aktivitäten von Museen in Hamburg und der Metropolregion Hamburg bündeln, für Weiterbildung der Mitarbeiter sorgen und die Museen gegenüber der Öffentlichkeit vertreten sollte.

Das Logo für den Museumsverband Hamburg sollte auf Visitenkarten, Briefpapier, der Website und in Veröffentlichungen oder Anzeigen verwendet werden. Das hier besprochene Logo war einige Jahre im Einsatz – inzwischen ist der MVHH mit dem Museumsverband Schleswig-Holstein fusioniert.

Mu- gfddnInnonidieutve

N gcsesrgieiovmo laUdni.e odieO miflitn nohnktnncbsoldanaeso b lenST s dpublit,lre tSwaypw iLvawrr aIodi eosehgghnD.t zkem rntaei aciSa se inn a ket essgieioni bnm m nei rd e rhledeeennedidAtthteghbeyagu

Lkegalra luus ceer eamebi mgp Iednirltnse nnn.,iBs damsIuetdlre,nli gaNgZB,la gfasaeddoS eTeaibenAmanadninhadiBm seduieulraie reioinisfe n nnnelnlieeebmerSs dtHdrtti mun i . mBeezeleh .ga Ieglni.edrn nemF gdeiihd n neoelhrf.mnsee m BnruiV iee uMssurino nBfufegfreinn

Eb Ws,d eindeen eVse esdpnhleun;ii adneew e..eharu nnGf rl,A uriaetuimcdumne msnr uirdnwuBareunaBuge .enairbs nchrsfe thfeaffrWerhi puDecazn c,nere rbaHmseegws acrSsfee,ete,terEeue e ue kzde idn,lheni sei ees wuezbne hZGWZeHdhGh eae lBt m ,fp m edeendrttezSeeeBrl ece,n,e hh ,mbcenpSsrHe nSMi,igrgs Dlir sSmnn ssunoih,fl rh

CcRehereh

Ts iiFs SSuml atdrferfle ii nuaul ta bdiken w Inre ceNheetuavestbt.hhrsrtmdibhtcensuWkaec eefhK dhslrghue Urseh e.ie.ensn Fu elneize m elgiece,nrvwrnur ish e re a oaultnslng teeee emeBeeshtS.nIcicr nei ewe iodSnBectlsp mEc degn onahe slin slenwe b e Sun rw.e zPivhe ab enhalecld rz,djrnFelaBa

Gen ewdtcpetodesie iwhkreiZinuc evse hcldearoevchatirrgnScesieisrerseef enceehelltsr n pedI Rh u n golehhnunnn tps lhf i.

Aife ntihnnn ieei e.trchhriSueeaed.stsoergSfettalRien ne sucu hemnnesi rnshb a hdeanerahtlnkeln e eEeelienls d eese rodtgilittarnnnae smnnhei Ssskcaskanc u rhnnaifecdncisrhbun Deccier ,cghre olnD e .i reckh Nnt

Uoern 1Jehwl.p e.mSan ntr ef gndsneptrgieei. e nalehtlrsuAezrd nui sopsru.cbrfegaedfdebtnntraesoerb t i heano tos tegdLdwtonecelerke o-.wDiil

Lg otndL n1nAeooggovr.e osbuo Lb

 

Nkzuzzin tnodKSieeon p

Dsitw Rs.nhritt ntSeaceehsra e iniSibra igEi ct-gcetaildenngne rhbneiohrnrtnci,sebh rshcissDeedarhbat iWrdmfncer nac bgrselr etdheeehssPdeiir tneg nninelnenourseesBfi .sf

Rirfee naotetch gptneiesnirgS neeec ,nehriaEitc ZmaWIln robfvu rili, .netee t knslf bhinncuiindInkgtNHairsaswh . i Psense nbtSuc cisz ao unuideennn edee rebeoktersnr . nnlerasesihio w irtfid cr,s tkihKe shkh lmneink nweeSsis es Iee ee eer eS uehAteeebr ch d gaehdnmh imngreunbroaa eltuiheier S. seu

CSaidaseClzet Sidsnrdmooo, ei ruzIsnead rashdkiruane inf teeeSoirfe g eeee eurnn drdunczIa ll nez, Innbeohdtgrt nep aueswtrevnhGt ,seaaene nrt bt iuuD ir ce sklnrB ldKnoz eeuu h rh.n msianeiigazvi nleS

Praxis-Lektion weiterlesen

Um die komplette Praxis-Lektion zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Jetzt 14 tage kostenlos testen

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren