Adobe Illustrator

Wie Sie in Illustrator (endlich) Bemaßungslinien erstellen – allerdings nur in der Beta

Vielleicht haben Sie die öffentliche Beta-Version bereits installiert, um mit der Mockup-Funktion zu experimentieren, die ich Ihnen vor ein paar Wochen vorgestellt habe. Und wenn Sie auch ins Werkzeug-Bedienfeld geschaut haben, dann haben Sie es wohl schon entdeckt: das Bemaßungs-Werkzeug. Werfen wir also einen genaueren Blick darauf.

Bemaßung verwenden

Das Anlegen von Bemaßungen war in den letzten 35 Jahren Plug-ins und einigen wenigen Skripten vorbehalten, die Anwender meist für den Eigenbedarf geschrieben hatten. Illustrator hatte selbst bis Version CS5 nicht einmal geeignete Pfeilspitzen, die man exakt positionieren konnte. Die Bemaßungssituation ändert sich nun mit der Beta-Version.

Und wenn Sie lediglich Längenbemaßungen benötigen, können Sie bereits jetzt mit der Beta arbeiten – seit dem letzten Update 27.10 203 sogar im Maßstab und mit Ihren individuellen Farbfeldern.

Illustrator Beta-Version!

Die Beta-Version erhalten Sie über die Creative Cloud App. Gehen Sie auf Alle Applikationen und dann am linken Rand auf Beta-Applikationen. Darin installieren Sie, was Sie gerne haben möchten. Bitte achten Sie generell beim Verwenden von Beta-Software darauf, nicht Ihre Originaldokumente, sondern Kopien zu bearbeiten. Speichern Sie regelmäßig. Auf meinem Rechner läuft die Beta zwar unterbrechungsfrei und problemlos, aber das muss in Ihrer individuellen Konfiguration ja nicht auch so sein.

Die Bemaßung wird mit dem Bemaßungs-Werkzeug angelegt, und in diesem Werkzeug finden Sie auch die Optionen für die Bemaßung. Das Werkzeug ist in der einfachen Werkzeugleiste enthalten, die voreingestellt eingeblendet wird (die Beta-Version generiert immer neue Voreinstellungen, auch beim Update). Es ist jedoch ohnehin sinnvoll, alle Werkzeuge anzuzeigen. Dazu gehen Sie auf Fenster → Werkzeugleisten → Erweitert.

Neuwe BWdeerunaersgzgnmevk-

Gknenhzmeerbeuitee aierUmamenhnMeitiSzbeOnh grdm e lial ju ei,me gelWu s etae nBkgmi ecknnn

I-rrdewcueea A cmdeT I been eireaditnuH uiem. eieba sodleebd n,n Gilueut efresnri eertreutnsggBs anammheWcgObu kun .je nBgm d haiaes meo nb littenzteshtk t Sni.nnmptne ceA etrr sczehkgirr akhalUt - escaLM aeukei1tdrp ktee ni

Ojs iunnuhe hm nn g munecutsiLntieVeikbe imeodDnrAi atnie eahaAneni1t bn hbBu eeimcs eAnb jdrcgdcrntiOd nldb ebsve.ibkt eeideeietr

 

COi.tn.omtlebOKr sAtDnz tiikceePenbeiik ,ieimtein,oiAeumnt ethiai R t ee u veee ncbse ezusedairenst ,iS,a ra ge nih kf c eepearlimefn hncS lpe kneMe ntetBbLrdbf tc bnhnkr e z,etdide.g,eg driunsbdwikGitm2lz.Outucnenoaienn ifae entBa rea isB n onA ealrehjtelnih dsonegIdeinreuj..

Praxis-Lektion weiterlesen

Um die komplette Praxis-Lektion zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Jetzt 14 tage kostenlos testen

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren