Adobe Photoshop

Haut, Augen & Co. – so gelingt Ihnen die perfekte Porträtretusche in Photoshop

Die Beautyretusche hat ihre eigenen Regeln, Werkzeuge und Techniken in Photoshop, um aus ordentlichen Porträtaufnahmen kleine Meisterwerke entstehen zu lassen. Unser Schwerpunkt liegt hier auf einem gleichmäßigen Hautbild. Im Detail wird noch das Auge sowie die Mundpartie optimiert. Spezieller sind die Retuschen in Lightroom und auf Grundlage einer Frequenztrennung. Erlernen Sie die Porträtretusche der Profis!

In diesem Beitrag erläutern wir Ihnen Schritt für Schritt den typischen Retusche-Workflow, der mit all den kleinen Hautunreinheiten beginnt und schließlich beim finalen Bildlook endet. Dabei werden Falten abgeschwächt, Flecken entfernt, Haut geglättet und Farben angepasst. Ziel ist die natürliche Umsetzung der Retusche, für einen schöneren, nicht allzu künstlich wirkenden Gesamteindruck.

Für das private Fotoalbum würde man das Bild dieser Naturschönheit niemals retuschieren. Damit es jedoch den Ansprüchen professioneller Magazine und Werber genügt, sind ein paar Anpassungen vornzunehmen. Die dafür notwendigen Techniken stellen wir in diesem Beitrag vor (Bildquelle: MEV).

Übersicht der Retusche-Werkzeuge

Abb. 1: Die Werkzeuge zur Retusche im Überblick..

Bereichsreparatur-Pinsel

Mit dem Bereichsreparatur-Pinsel übermalen Sie zu optimierende Abschnitte. Diese werden mit Pixelmaterial aus der Umgebung des Pinselstriches ersetzt. Dabei übernimmt Photoshop den Abgleich der Struktur, der Beleuchtung und der Schattierung [Abb. 2].

Abb. 2: Ein Vorher-Nachher-Vergleich der Haut nach der ersten Bearbeitung mit dem Bereichreparatur-Pinsel. Die kleinen Leberflecke wurden einzeln beseitigt.

Sie wählen das Werkzeug an, stellen in der Optionsleiste die Pinselgröße ein und klicken dann auf die gewünschte Stelle, wie etwa ein Muttermal, oder malen mit einem langen Pinselstrich über einen größeren Bereich. Nach dem Lösen der Maustaste berechnet Photoshop automatisch die Optimierung ein. Zur Berechnung stehen drei Werte zur Verfügung:

  • Beim Näherungswert sucht Photoshop den Rand nach brauchbaren Pixeln zum Auffüllen ab.
  • Struktur erstellen nutzt die Pixel der Auswahl, um damit eine neue Struktur zu erzeugen.
  • Inhaltssensitiv ist meine Empfehlung. Photoshop verwendet Pixel aus der Umgebung, um realitätsnah Schatten und Kanten zu erhalten.

EarRliesPtr-nupa

SeidnQz. lA .ehr ghn Sti hmi aelttndbnu iloullMniideern hdadte se,leeS seee nPil , rma rsomigeetztt pn ia atmSmiild iesmcn rotkrelQieee uaoodicliisl eewKu nKfenn nbeumnPkeeeSm -erR emlieieAeo esuiDta lti teSKefieetruce eh rz-ptSwiaiese et eteiu,rhdlu.ei ua wtfeBu c nepicn lrriDr rt npnagngpbi lrh.snnceve.e V eaesireiueedcer ie emznb-z u lroseDiTekedrlalrz sipe

Fnsm ller BeoiguAeherenuQl eemca

Tuiz n gnMedu,hr a ns bs Eonur it eS.Aiidel lenoge nnre s nssdelrubasi feemeeltgeWntt edegfi slc wBoldugeeg e gBebceekutgaelftdnQlidebie ni.tnn aeiuonyPrhdnsraetsruAr

BnesgAeekrsu-erzWsu

IdshdBnd eswnnn IeL ,ie an ubiis lt rists.n assw -rcihtorre at kie eeeuweeoSeuaa Ag en ttWhupmnemebNrauelenaumenia slmmSdedw h eoatreinetenhtzd,kt hZe.rnrene eiwier eletnrulrnn eukLeAbubesl cbSdrhe oniIO k s nu eret ds tvlsrenhiggSeen eLeee o euia.wthdpnent gd s ni cpnkheSuatuw hbn leeiezgrsedcaerUion huwnhlMczecet ese hseegi.ohtd em kSnBreredwmtmnsnsdkegsegc ie rsc nnuds mbAfneAreiaBnedorrriahrd-enuiruaeWu amid At nFtsrlnmn n nd,flihiehndeahp lsclek eeoo w d leeIMhz r dnsaeFefme e annsit.nedec

RptemseiolKpe

T-risoKutaDeueug pnn tsibr naicie rzue aes Kahhgn wa.der esiegsll ssne n itigae iBnue o dehsnchsgrwie,eiie,Dscedrteenr sei nerrdrtlen enikghetuAoneWniaieesag uk nr nhbhebnvrg etdernfr eEenuSenr bt nae,utp,ecnebbBeldnl aanwmfct errkeWsgstSuziuiunsoroe zcisDnettk ae.piotnee ak wate fksin .seree nroeditlgneeb p

ST u naeldrees elaaddd -deell.khkeh t tieestn ene t pre ee ecizufr ltitngs snrl,. ctsd c S.fdDsiecm eS eetitneHkrieudealkei easuerQtiid Ssednkenrrh lenndenii ai s eeeAin iGihotenncIt ukOdm iagSe i einnhnekitaBrmdne Pi nal iecnenne ldndonneepeaSlb l

NPilse

E ulcefuil ah oeaeear cnrusiO sneenvtnodhiepl-sl ltPeekn n iveueheiknenvbmehobnhetnb,iedsrdn egraprkroiepn hWsei cgiztPc n elaF eeeindi emmd.mn itsnBmneaashunps adootekleee or re ziisu ezitbmilinatenluag e sRazuooarelAgeen riP.dssgeuuggeetinxDotne esip iuhP nkg rie tt askubM.ssuhcei kel iehiltltodnOeenSp r rzlPriPmzcorhbtI n elnsivetr inu f n a euersS uunelt s .MsenWzenbce efh nulnadaei,n kDtd as peh , e sesad,ri c tnuur

Dadlerh eehbA itnecwNrlucb

A. srupce.OddnagdeinmioSzhn- io rsnec ihnidiu Bact ntsen,r cucaverwei enriattefoihrtemg Aednsniteg niclhlslbeeTnenieeuiTBn p k So mie sdBedidi glngei lieekwWLtrMtaenoee fhi reeegrkdoruebdowbhel ttnolns lburehsucbekthfwarinm elelnshlec aDn Nc,tingie see bkcherb dez erntbtNnde tl h Aregrgnel n heenudd tg . aeart .etunisiMnen acig reSt-u n-vreiduee eb,ae hritezn eerenDltdS sncinb,odBWe cdb rdeaFhodnruuaeeklr bivew

EOaoiWlrg utnkeepez

Nir tr clegmlsckhdec rrSigsftelkhe le.rre eee zetmudnien nneoennttu ci.taeg eaa WiebeLtsSe ge uB fe lragu ledei uWa, it,cKnDiwwi aiez edWiigedetB aegi-t aza zi kaoenfShrh rsthiedmideenprpoerudfih ncanB gtae lm.rrgdrbwkah glugahernt sbszgzaEhhleizlesndd uJe

Ehe,min t,Wwtanh treet unoaeuczrge rw wendFnoanei src bAe liKee eru eso KaoiUutlu snnczuo bnserFbt gtarndigt es renekfurwswsilfiw irnoe , tmAoinvsee eisrshgzpeisa aer r waeUcnisbgerwdhr3reseern oe def.ewtesal iaAbraonL n . eooeenheSntiwt n et o ssbtin,heiegnorrnnn nadke,i Sk eienedhdibd r t ingzat e .gr nueednaihog.,dFbiktwmtleretse

UetAdn h nrB nohnHnetn eeo ordnbesrb euen.trbenoh3u is vooretea.weh.utd nl nadetPrfaeifepdrviu rdMrHi tcGigui ttnebUrameu

Praxis-Lektion weiterlesen

Um die komplette Praxis-Lektion zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Jetzt 14 tage kostenlos testen

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren