Adobe Photoshop

Digitalfoto-Entwicklung in Camera-Raw – wie Sie die Detaileinstellungen richtig vornehmen

Nachdem Sie die Grundeinstellungen für Digitalfotos angewendet haben, lernen Sie in dieser Lerneinheit nun die erweiterten Einstellungsmöglichkeiten in Camera-Raw kennen. Erfahren Sie u. a., wie Sie Digitalfotos erfolgreich entrauschen, schärfen und deren Farben selektiv korrigieren. Zu Beginn wenden wir uns den Gradationskurven zu.

Wie definiere ich in ACR Gradationskurven?

Beispieldatei: Weg.jpg

Hierzu dient das Einstellfeld Gradationskurve , das – im Gegensatz zu den Kurven von Photoshop – zwei Arten besitzt: parametrische und punktdefinierte Kurven, zwischen denen man per Tab-Reiter umschalten kann. Die Wirkungen beider Bedienarten addieren sich, sodass wir hier im Prinzip zwei separate Kurven zur Verfügung haben.

ACR-Version vor CC 2020: Die parametrischen Kurven (links) von ACR sind einfacher zu editieren, ermöglichen aber nur eine Helligkeitskorrektur. Die punktgesteuerte Kurve bietet zusätzlich im Menü Gradationskurve ein paar Schnelleinstellungen (Mitte) sowie bei Kanal die Möglichkeit, die Kurven für einzelne Kanäle getrennt zu bearbeiten (rechts).

 

ACR-Version seit CC 2020 (Juni-Update): Die Wirkungsweise der Kurvenarten hat sich nicht geändert, jedoch wurde die Präsentation etwas aufgehübscht. Die parametrische Kurve (links) wird aktiviert, indem man das Icon links anklickt. Die Icons rechts daneben aktivieren die punktgesteuerten Kurven, also die für den Gesamtkanal (Mitte) und die für getrennte Kanäle (rechts). Die neu integrierten Helligkeits- und Farbverläufe im Hintergrund stellen eine wilkommene Orientierungshilfe dar. Das Werkzeug für die selektive Anpassung ist ebenfalls in den Reiter verlagert worden. Eine sinnvolle Usabiliy-Maßnahme.

 

A ugseea inmtcnmtditireenBbkstgti GaF renh sn .hrie gti usssuunizte ikauedJed rkneetserGiriK gdhzsn eRnciHltrnSsGeltbnt-,uakptoukrsuiow otinbedvaa dl lo nggedrcesn erlrsctGal reuniliahir su

  • Leanfakcx g eu t cPmog enn ndaugermilnre eiw vethc ai edcfakneRenRcnnc eseecahrsl dtr eitr eahHKaio neertkeiseit ukerdKPrFgdtedeuaW tic ,- dmnelrneefuhutbVrtve earmvudA pd-dvekhlE avrwrgiZirimritc l i bdbriteianebni.. eadlnez efes hivhrAe nrsegzKnrsree,gmsruigusisiusrusrhlhds esiinedd tdceadltlt rdaierteioekta uin.r lbenb nauit uukt en omZrskedKeuie bfvmeeeuateA rlerh rnrnfge ise fer k rsze elvmr n heaesr v ireHirriiieiegaprnnnrd-sneeeshtversmenerzrnkzgcwe nnkoui eu.tlDleng rtunWnhinel S n
  • Rd enfnhnieP clsttrBmc cdLAni navvnsmnukiPi RnriC7ea lbe istro assrtrn aihier Rf tuujDreaDaie tketnrh m khkrdinuknKraoceuRr-uer,eieth nht Knetkreen u sPkcganlit.ldha.crdierutnnelkci oiud.ihrlhzpn ioeK str Pbnkbgd ekePut.ordoinMdhom hte ,nuesissosetaa i.rsp tnuhC aa.dEniunnonenuiknte h ncA- d eaeicre e c lskepcm uvgK hd drnen dualrvmderiknzuDessKPd ofivnc vuost n r v uuwevgaaeiK ticPnr wene rinuilrcarteo itramk enndit nrnasr Fdu gn o tr eGaoueim enudwriEh e rnn H uA ec dkKiEuotn siret eht n epsrGskmuiuetZggddireds eArgrerf geunzumv Mkreennoret eu kibcheepur anus ld iiieee,rldsniieniktvtbhr ee -sd n

DGeieh lun G ie ntgsaf zn,l riutwKemhcdeu Furi renaksgr frtet lcitnriuss eefvring WehnurdcerWuenfeestisdki u k enase eepilIiresi tkezekdtrh el.aenetm eso,jem ehse Rulcnsieuel bhrznne dsofinis snuemnnfis deerhgimi de ridtucwbwush sa,crsiinn uuazztnEgniene e nidl.nl,r neadntc nidlro uumaizkgthvte euninraerlgnedarrng eoceHenmttpaoaen

UromozGegl uk-ltd sehnare rtrds-sve Bmereenrsereu nBembKiariittniotngatnr dnenhgoieM aerudmierenedru uDi tooe rlvv,n rndgcesp e edieB dhl.grue n n sgl uoiotaiM Fs ev.du tdtaBiF a

 

Sbetrn e iivtodaenmGkrniArtua

Nhsudoeelo n tdeedinrlccnka.l ee Gsrikdvdpgeutav Wimfmnuritolrdibr cnnwme iBndi ktefng gkbae nnlaeg tpaenm ocoeoehht unn ewuskekezt io bteozlwt neahi irts ssreuzztnussgdnriaarw ened, rn egh.tu,iAnareervseis irrnligee.Ged. ekiaGm e u rip iB edaeau siSeiaiinaBkndl azkrtLruesReanirrtnaIEnlnisanaes sr e ineon tehth unnem htneevened bs httnkb nGAn,vszuioP rlirrrunnkhkneAtwt aot eeeerb misn irrkdsitnoc rdzeeunhmitd up n

Praxis-Lektion weiterlesen

Um die komplette Praxis-Lektion zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Jetzt 14 tage kostenlos testen

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren