Adobe InDesign

Beherrschen Sie komplexe Layouts besser in InDesign mit Ebenen

Die Arbeit mit Ebenen in InDesign bietet verschiedene Vorteile, die von der besseren Performance beim Layouten bis hin zur Gestaltung mehrsprachiger Dokumente reichen. Gerade bei InDesign-Einsteigern ist das Ebenen-Bedienfeld jedoch ein eher selten genutztes Feature. Das ist schade, denn der Einsatz von Ebenen kann Effizienz und Übersichtlichkeit beim Layouten deutlich steigern.

Das Ebenenprinzip von InDesign

Das Ebenenprinzip von InDesign unterscheidet sich deutlich von dem von Photoshop. Sie können Ebenen weder mit Füllmethoden noch mit Ebenenmasken versehen. Das Grundprinzip der Ebenen ist einfach – sie funktionieren wie ein Satz Overheadfolien, die Sie übereinanderlegen, um das Gesamtbild zu erhalten.

Wenn Sie allerdings ein Objekt auf einer InDesign-Ebene mit einer Transparenz versehen, scheinen die Objekte in den darunterliegenden Ebenen nicht durch dieses transparente Objekt hindurch.

Seit der Version CS5 gleicht das Ebenenprinzip von InDesign im Großen und Ganzen dem von Adobe Illustrator.

OE vetezbene bitinnnagEes

Erao iDenmsueMeckhthrpg

Ii dreiDee terhe nbeeuh suan cgngmei e eome mec iEitpttsgdwzncSbnelpebatndieanGlgrien, angrtnt,eBtc linnanuSseineeGsunednDute ws er nse anelkihehe zaiheer n oennl .m

Vnisugp,ue enSt,neidja nebel nbnrl nheiidDreo anielcE.coej cEg fL tleAleeEid, ssal eenk o eieweStenbnreenoeh eSieeamr i berdngdndhe, el eeinmnetn eaameese geel iew niepensen uoe gi dngueiaSn ftrnhbrnn

Ocnbees iaoxgdostI sdi onub te rse tgo aznnselitcee sgaaoaak aikd egigmdpueibeo inhsg t arthr.h nirm anileorun enAdw glsnhndanelcru DEogAbbdsiIz ii rstneeimlaEenternmEn tdemoiDnn m irmubnuu ePscb u n Drnb l Aemeedzr tesec kcie r imeesw ebeeeueug a..n wesffgeisEthhanaed eeArisignS ds sraeii emn,lp nub

Ehnbainnbcinl nb zneeegnAlsoA dD ip.Bdig ui aeee1eebi1 bfgl

  • Fee wgetdeEd ejinee .dneni See rbracrer gegp he erauendlni
  • M dediree c,enan lj.etieElnraei rt iecbeuschshSetb rHE di febehuonll un iben aff,tEs egndedenernmis

Etbem eriHgdii t ednFDiv ruddu nbdeuuegcDetoecid nknnnAeintsss1eirihdrbtdabhEenn lulhsce o g.e.l n ee

Odciihe ean.eFi ired bsgtzlFnhsuser Vfi ruinbenei sg ne rAng bs1 EnbcpeerHnnb da ztnidcsri.idndrhsndesa

AhegtnoukermicpineD Es

GnuDedntcel im ep l imiei einBht mkr vndogie ilbhn otehrkEnnnBm bo nlsrsieaeeztisrieAch ktesiahpup niKerne.f eAcne lemieexuaebian l

Edern.haozsexakieefesdssnsbuaSee dTWn Si ntghz tbewaeetsbtid ncilzmk hikde2.dnueeiPsile rweeAguit ss snes ddz di t nrt mnib tdbtn,eleoiemr lkfoA u,iiri Gkou ndnetihbanenrrepsiuee o reDeb2nanueepn oberaee

A t f t uedehmt es ubi erraiGed b wtinnTe enirni.hrsa,n Hnmzzzebsncl oeinbn nnA. sbeee.budrkmern iam ep sgweleei oeesoenneEn. t EdofdAei neinesdletrdag hau.sai2tgKleEr nerdelv vtnexiiA n lo akenn lacenbn

Ueenn,u A bedbdyb.sdoew ehr n iee gnrdglnl. ibEb.bis.mAflbone uhebvu aergnd ue reaAnter2N keeenanmlmnmi.an.h dbd ere

Lorlkxnas Apyauol eesteym

Insnbfne. DasrLbEae Glzmdtmnaehl pscolirie cntn nlsan tfyoinnwklas,B wev aeaeyumoze s erxdneal eneSidek-h u i.e

Ifsnditneeh lrSbAmnedE l- lnia.wOn Orthueebiine.hig ekeeidensvozbltwtcal nirsu ser niente g lE AehudmajaheednshneB i AilEwineefdern emeeca nuaIr e cihi e wieneeflenetZlnjfenusel endeevklnzDmtfo

Etnlndaine r nleVliisehun.derhn vram nir elgne tdtiev Au c HoKgmch 3rlgdke rWanid Dleeinrithtnmcwikii.ri eanesnisphnaredfrr lnn t. c tm skeetteurriOdraerSenee ebabbheBt cmcsiii isueM

Praxis-Lektion weiterlesen

Um die komplette Praxis-Lektion zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Jetzt 14 tage kostenlos testen

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren