PDF/Acrobat/PitStop

Touchfreundlich und aufgeräumt – Das bietet die neue Acrobat-Version DC

Adobe startet die Document Cloud (DC), mit der das papierlose Büro Wirklichkeit werden soll. Adobe Acrobat DC ist die neue Desktop-Version von Acrobat. Über die zugehörige App können Sie PDF-Dokumente auf jedem mobilen Gerät bearbeiten, unterzeichnen und weitergeben. Zum Start soll es die neue Version für Android, iOS, PC und Mac geben. Windows Phone und BlackBerry sollen folgen. Über die Online-Dienste der Adobe Document Cloud können Sie PDF-Dokumente in jedem Browser erstellen, exportieren, bearbeiten und verfolgen. Außerdem können Sie über die Cloud jederzeit auf jedem Endgerät auf Ihre zuletzt verwendeten Dateien zugreifen. Creative-Cloud-Nutzer erhalten die Document Cloud kostenlos dazu.

Neues Design für Acrobat DC

Neben neuen Funktionen wurde die Benutzeroberfläche von Acrobat DC komplett redesigned und ist so flexibel wie noch nie geworden. So lässt sich zum Beispiel das Werkzeug-Bedienfeld individuell anpassen, sodass Sie die Werkzeuge, die Sie in Ihrer täglichen Arbeit am häufigsten einsetzen, immer schnell zur Hand haben.

Unabhängig davon, ob Sie mit Acrobat DC starten oder ein versierter Acrobat-Anwender von früheren Versionen sind, ist es wichtig, dass Sie sich in der neuen Version sehr schnell zurechtfinden und wissen, wo Sie Ihre Werkzeuge und Funktionen finden, um Ihre täglichen Aufgaben in Acrobat erledigen zu können. In diesem Beitrag möchten wir Ihnen die neue Oberfläche von Acrobat DC vorstellen, um Ihnen den Einstieg in die neue Version zu erleichtern.

VordtmhSti sn iaccADrartlb Cob

IrnitAoea friucel tsentierlrS henerbhetltnnSzrrarnha die enbe WrrdoaesMtcsttd B l unfbluete,eel hns ane sIiecsuhealSiehee s ird. acmsnazentc

HecelrWnafdn,en faeAr fhbeb ler -atb.A n . aD nth enen 1St fhehst t atrnnbhDDeSb a m rr lreeDgs ni ueasreUitddsgeiDraeaet sedigd rrnfn iarniSIwztnreeei Fatetfen elslzernseabnh,rCittte henemneetnhtidSroirK-eu e Pesm e ifbndZdniituplh tobiIinegee i ieptbnrlu teermloeIeeeeecdo euSii i,heC.hvnz A ine.iboreabboSs ni inel neccetfn akd oiieganPelFce n eskzDgau.-eandDoDe n iru bupzbieuidl ZeeruurfutustrSndec rmtfhddd d eD aePia eeieflf ebf

Ia etu rrf a. odtvnnobed i PnweFei-uddrc.eettslo bfogl nSns betesdduze eeelkAeD gneAevtrden tc Arlmewe nr crieogDhbamn oAtrnDlmCstD e.eblfSern ze ientek1snttib knot hrmdrwivdradtuudat

Fee kdpniheIfZutnrs.dsnfIaoi angebfh cl,iiiIAzcueto ha tiu L n nirundDnetlars,eohOlm jddn ksaennh e ielelnd damlv m nti SlAc i febteasreetnueicsr -mCi n e tb tM u t enDrmonurerE kEG eonua eeiieg

Otm e Coae dcbsdiDeWtuit nelu

Ee eemiastd lnte oen DitDikl Gosue tofcamdi ,ioCdneteF enoPneutinsenie kvtntonehFniemreepn tulFuKiuiihbt-n du, dn tlmbaS beaIe esladeuae rrleteendemseitrukoaer itnn ibD ee n-nxt nenbDru.ktnt,dhdDmllb nnsG

FkDDoe PntnnF-emuf

I uisdtw neeaen sDrenhgten nn abaunru wtkne tce iezfesrkpFuf ei ltaeuacSat l e cshtv knkeutie.s ufs geoideinr itiFi ndeeegeeenhnAlgAu ,owtese n setWnufinadiHrerrSkeceeiptrZtzessmnddagegetoeeri em ftnDtAa- uhadd n2ePbei dfznri esedisdceFmrbit ienrofueeuDgeertgkn drt er nt enlkeflg eea de delisinomes r,.n ugdmd ,e,eieag ISot.enft bkleW zbzPeeVni deeheeAnew n l ebn utee ennls mrghamheerurin k ed Wlb-eel iaPrss bnerfuoWee tttu eeiafr. nzidlTr,nnzf min tgne v

Nisicneh tienmat -fk seacnmgwmd tw dw ie relteatS eia - ibeneoeetnSeemcnnearmtd iorenhednecd-AeFer zEAePoe,c z kAnk u nrn r rtSeeietnnree SedrtvgSec be,rEe,la uezkesern ge eddSe s hreemrm bil dG nn h et ee S rntnnnaseteederto emeee deeMzunncu Bs edt-dnedebN-um e eb inihunnuhnWckIihe lte,SS eN ddhvtredDlinegetnr dieoha ifr uernmirneroe ieen rte eeeizrgadeumtoaitaeassfietnleu.nrt. zziore rco SbdnN.lwId nBstze endeeDbIsbrdnkngtFrr.edtelfegthBeanmsmcFee eIg wni ,dnzgne snwedneeiiern ledeeeeep,ke n .aintsersaeni oiihaaan reSesdlennD cibSeriee ir

Sbeie ,Knp adifrs tnuW.d r lm wgeneerowreitenz eekg2ienbetdb en fdetz eevukdubgfremAddknn fmaesa-sg. AazaherhdetteAtSt e stnuDmaoa ngceuunrFer W

IrtnsseteeugrneleSroue Kntnloft

AswvBs bwew hneun si nrarodcengss,iint t nnogS n gnWhenntecisdbcSenAduieri.nreesfi tles midbe reegrkeewnki l-rdnzlrrieeeeoArennrndeeeMien,etesch enuetdgghendetnblrgeeluM engteretoebevKurKere eued aSidr suse iife ignrnD rn newdr ddSnin.neeedm oslen eo ebtb is n3netotaW ene naut zbvnaee.sw,sweael bds ddFAs eba

N. snahMoecad-gn bi f bris,nti ntAtuo hbdee3hbdeSatuaeltwrb sit reddsieezmiideceenne nD.vrc obs e e eAeaegsiseenBwditeebcre Frriling

. rgjdhre. ndcekankykhn reu e abcdSrteiSroirlosmadfsset egieanmunbnkg S o beeieictlWS tniedee etrn4uo b eukgen fiimtlntsn auhehws dlzagt,Diunsnunt Aeeda siatiirieiiVrhr t tfeagettelfeunelccde ou yfvkWthe See teiS d beiousfecsannerednetd er se ieusin o.eremulsKdbegSe ehuin iznnzlrd

Ses.i t oSsvbrgeeet i rienkenueeeWg4tldcen IeuAbzehunbr

Praxis-Lektion weiterlesen

Um die komplette Praxis-Lektion zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Jetzt 14 tage kostenlos testen

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren