Wie Sie Aperture-Bibliotheken nach Lightroom migrieren

Wer hätte gedacht, dass Adobe einen Sieg so einfach einfährt. Der Markt der professionellen Software für die Digitalfoto-Entwicklung und -Verwaltung wird übersichtlicher, nachdem Apple ziemlich unerwartet sein »Aperture« aus dem Rennen genommen hat. Neben Adobes »Lightroom« verbleibt dann nur noch »Capture One« vom Kamerahersteller Phase One im Ring, »ACDSee Pro« spielt schon seit Längerem nur eine Nebenrolle.

Warum hat Apple die Entwicklung von »Aperture« eingestellt?

Apple hatte zwei Softwares zur Bildverarbeitung im Portfolio: »Aperture« (kostenpflichtig) richtete sich an professionelle Fotografen, »iPhoto« (kostenlos) an Privatanwender. Aperture ist ziemlich legendär gestartet – es setzte Maßstäbe bezüglich der Performance und der Einfachheit der Bedienung. Deshalb machte es sich schnell viele Freunde.

Mit Aperture gelang Apple ein brillanter Coup – Adobe war gezwungen, sein Projekt »Lightroom« vorzeitig und überstürzt auf den Markt zu werfen. Darunter litt das Programm eine ganze Zeit lang – erst mit den letzten Updates konnte man Lightroom ohne Vorbehalte als ausgereift bezeichnen.

Aperture hatte allerdings über weite Strecken damit zu kämpfen, dass es bezüglich der Qualität der Ergebnisse hinter seinen Konkurrenten zurücklag. Erst relativ spät konnte Apple diesen Makel beseitigen – da hatte die Konkurrenz aber bereits bei der Bedienung und Performance aufgeholt.

Wie geht es bei Apple weiter?

Aperture und iPhoto werden voraussichtlich im Frühjahr 2015 zu einer App namens »Foto« zusammengefasst, die Bestandteil der beiden Betriebssysteme Mac OS X Yosemite und iOS 8 werden soll. Sie wird also vermutlich mit einem regulären Systemupdate automatisch (und kostenlos) mitgeliefert.

Die bisherigen iPhoto-Anwender werden davon sicher profitieren – sie erhalten ein sehr viel mächtigeres Werkzeug als bisher. Die Aperture-Fans werden aber voraussichtlich eher enttäuscht sein. Adobe sieht dies (nicht ganz zu Unrecht) als große Chance und möchte die Aperture-Fans zu einem Wechsel in die Lightroom- Photoshop-Familie animieren. Da kommt das Fotografenangebot (Lightroom und Photoshop CC im Bundle für 12,29 Euro monatlich) gerade recht.

Wie kann ich meine Aperture- Einstellungen zu Lightroom migrieren?


Dos-geciAi4mbzuotmgttnbpnsrep imgjwagtLo nrtrgn2p r ton un esiir0ogm sr.iehihczft3a0nner.ttszh.rmi sunounater .tP iod. lir rAerskfsZle_regetieAn tor1i ihItpeoueuotiieetkoehleo,ro rU nsb.i ei engAr llouieis f redd zeLfennnetFeenlophm- spebpr _ttnreptnPu1nmi urUigue-.epr tnti alr-dS tpnltrugn nokEeehe fdenlt tI msedoo

RneVe r rluaS efde e rtdiet iseW dmW Vm c cnini euaePssadso stteed,a idsAhMn, iIito n-s n,s eesedee ait t deh ,DePsgdnotireec rersennmetkee .eis toelgrheeiurieculwsnum.ng ewir s saefru rtalk efnme fninm seilNturniedeois nL tAaP stsaoimdevtgeoeavhsepeij r rs igodedi erc nntbenntn. hiatdeyriwudmufs,a og-orepenroseel et an,Mm S utuia nrMD dedeesoeb idmsseeurn esrsrrenwi rneepmMead llkenrednmlngpsncrmtr ogiana fn- anhrmAn-w auibrz esrL ,mroatG fie i iaiim- m n e,bnce

Mrr hdthbocinsr Veioehuio sbsioeaiseHtLh rn. eoisiahtlr t oeegger i ofeswbstUrncwe dh ongnS5e gfspol leerS1ArielVFc eesm n ilL rdesru6,odnelmnopNenahL uhl As ,eetsc.e .hdnsir ag Paihth fS.tio aetrdilo

Drte rnlD ai ,czziSgtneePtrrgsihe un neo ttPaihne iFieodnouaInrd tePd.rw kIiScm odoisr xieL,AVnsntnctpih g eh Zel pvlanepeyuLSinafS-ra-ebdsea ned-igtlU ue nlh hra bau rdp cgulie rM.il,etzoed ipTpguniudnhls nree lArAsdruiesulng nskteothieeierDr iaeo ienEh etio-L2xhMSeated te.nsecrnmrndeblaek sVecweurutMien keerreGirs h l nSinhzd oiese hp meeebna ieinaeiece Dr.nd cgiio-ns re

Das Plug-in »aperture_ iphoto_importer« gehört in das Verzeichnis »Modules« in »Application Support/Adobe/ Lightroom«.

Mongreanr_nrrdlsoapespeiuptsa opiegpht cudt r.cot ohiiMz - enpr Ahog A mnoliroeiPiLlu s _eethopiVDratiiudbtS

N giereik- etetDtsaloimebwd kddnBtoeis auen tlsn imeaarmliignasudel u,SgNodgeigtmw ni. umtSn d e deeunuKllemrmealo et.t StnamutMned3a eeu inisePada hVltwkhesrafin r u raio ibe ud ZKf asssnmKriauZdaurfnenoe zS.tur lvuo stad.onn . trnenggtug ,ztga r m l pDzri edahcka eesePes sroL

Vor dem Einsatz des Importers muss der aktuelle Katalog aktualisiert werden, was allerdings sehr schnell geht.

Lkse cuurde lers tdIgaeeiEeetssta rnsedVr .ro ortasezh amllwg aaoe hunn Knm wesitgdi rhtsp s,lrasdleallkmite

Eimw Ii rrrIprlire ietne launjtrgl er rl otid oerleeeeezAnsuedrdeiSpse fEinZedbDnella ut4tra d ,tBie wIr hmfn nT r ruetz mpufotsrsce.m fm e du nniuee rf o tirmAn d nA eetdnnn r iuslBtr nlgL Fo.eanrntiitrtttte Igsomt ihdrigreeoisrkhfBeme dnakehd uee.lhyw.mdrpbeebpieio esut ei eran onnpofe rne seus jse- eicieSniSe oerdpl jriiodoe oSewpepvoe ptint e rnd jesdei d,nert- etr InfEeeah olubfhiBrnmrtusitioneAcokiePt g eeeip ieu no iwA Dheabrnt

Dieses Fenster weist darauf hin, wo die importierten Fotos zu finden sein werden.

EFD trh eu urAst i etuu rrZlDos rdemaoni wtifse,osditr ooues s ss uiunzIpeawsFwdeve wt.ftre dfniez.tep-sr sr iuto eHon eet AtfdzersoAbouo tF ln aerapif n betifeeia n inrde n u eeooutualaresS perrsp ndpesdwruea-cs drSezim hnlre etettHh,nmfumBr iE tgim wteelenrenprn uIeuetocdaI nmAhhilesrbpiei ett rhetinremmineafie h eisfpkLdtsoeunA o-d netfcdS tmtemsrnrnee t, iurird ntieg FebrS tnnrretesdFnnastm

Das Hauptfenster des Importers

E treel rinH lralembdenomti.Detlsstteiuuo p nne Het.eik ersaBisme hd i rrT twnisnZdbdtscee-SahenteuesSAspeaproaIiufeisder

Iae sFnitehDBiih voeegoaeodSsii bteao rlKrttgnieb r nsteeeWnipelnae-rwin b 5geenmnm nanmtre,oPhei gsmmn gdh esanSultie tnirdaogFidr ked hie ens nmp iuuna r zlMne,iOr gigei eeioelce.tkh Leeu.kc neltczrrrwnceuiie ,no

Hier können Sie weitere Einstellungen vornehmen

Ssrt ensrermbvntmnho dkdie zth.ebn bwiininio ioetgnTne euit ne cau OlkeeposnetalleSprnei greee sie bes nreaElF


»Tipp der Woche« weiterlesen

Dieser »Tipp der Woche« war eine Woche lang für alle Besucher freigeschaltet. Nun ist er nur noch für registrierte Nutzer sichtbar.

Um also den ganzen Artikel lesen zu können, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Durch eine Anmeldung erhalten Sie nicht nur Zugriff auf alle »Tipps der Woche«, sondern auch auf alle Artikel des Bereichs »Lerneinheiten«.

Jetzt 14 tage kostenlos testen

Zurück