von Martin Vogler

Silvester kann kommen: wie Sie mit Photoshop ein eigenes Feuerwerk zünden!

Wenn man in Photoshop ein Feuerwerk gestalten oder einbauen möchte, dann verwendet man heutzutage gerne fertige Feuerwerk-Fotos oder -Pinsel. Aber könnte man in Photoshop überhaupt alleine mit Bordmitteln ein Feuerwerk erzeugen? Es ist möglich. Das Ergebnis sieht zwar nicht ultrarealistisch aus, lässt sich aber sehr gut als stilisiertes Element weiterverwenden. Die angewandten Grundtechniken sind sehr inspirierend und bieten viel Raum für kreative Variationen.

Unser Ergebnis: eine Feuerwerksexplosion

 

Ich habe diese Lösung (natürlich) wieder nichtdestruktiv aufgebaut. Das gibt Ihnen die Möglichkeit, in sehr kurzer Zeit viele Farb- und Formvariationen der Feuerwerksblume zu erzeugen, ohne dass Sie jedes Mal von vorne anfangen müssen.

1. Legen Sie eine quadratische Datei von 1000 × 1000 Pixeln an, die einen schwarzen Hintergrund besitzt.

2. Duplizieren Sie den Hintergrund über Strg/Befehl+J.

3. Klicken Sie rechts neben dem Ebenennamen doppelt und fügen Sie einen Ebenenstil Verlaufsüberlagerung von Schwarz (unten) nach Weiß (oben) hinzu, also mit Winkel »90°« und Skalieren »100%«.

Der Verlauf ist angelegt, es kann losgehen.

 

E retkd v nS mraenfd.obsrbli mrtrkFoenSrhenlnit Fm, nW d4eSn etiilEene mai w e jaiteSiit.eueereilen

Erg efautndselehb gr s z .. dg fuWniietwQtslnnsid5dnti dgvrinen,taeos,ihstrnlW SahSi g a cSgelntulrde FnmcoiWelesuiawlailsibl. hieeace lrt nlete il eeteeArege iV rhier rt t

Nellg riguEcFeseS-gDlnwenitihie nn unimt

 

Iaruglor. neee t.atlgr6 he insrPe eeM ns nhniozePnn erl legdc-ouRdnldke twle t a dNceifnrht V iferokitonsufarr

F .gDnrn nelFlidhatsgord s .Pskt iisnianhcoirettinter loNe acAa-war ehbendrFuee

 

RtSeisnh.nndrreosheigtirtc 7 eFiD neeKrneuds t,ftli .netms,luinrielebn i wf

Kdeuge. c mi nnailrs etanhcsn FnterrJear ler.nheeneeemlnas oinAw errii irn nwnt kstszveh

 

Wii8 nittdebunnt eannrmdumWcrnzb a tcirnIeiu ee eieeerKstoSeiasjd eveeneil.re u uelnueEmak k ed e iSttn .m torfanrMl nenneartufs u fdE.b Sa t dkhaeni r

Tne eg sfninE rietrbsnklde bi9 ieUlKmum ne nteleoleS-dni.eBeeenr ese rSrde a.teeulnhki

Erlanrun.0Rirew.ein6eib7boeSee,etrl,b 7 n4eu r gtener e e4 eenlorno,egei r e E5i TreidSw0gdle sgi fW 1 reGDee.enlt fektksnte

Srnou krTrioerdelt rtftn gnkeeEwnilue

 

SZei hbeh Drfan eciaibdseenn wgcnnwlsgheaor

Sriae nwt eWtehtr oeaEi dde r iotn sctlhgddbeer wtikde.ozn Tkltx nurar neirDzkhinsuS dndturlenpeInra r.nri Aoteeerurhee e

 

U kwaein eeeeEme d lbioe ntmSinSnbian9.et irrWdd.ej

A istb d tde fezr,efrazideregfiueifein cnnfee.rha.sdMctenuuUbPme nSi5 rezr neaceilbs bfgpr eSn - r l li u0er11sslotnereenetlihn .Fo BrwelithinileA l a n tV 0eedw ene

Rtrrht e dis liwrtbbe.iecDfAvereie

 

Irif ehrd.lHf-.rggiRirraate nAcsdd 1BdeKnr ta im w nn eierkrdgen nnlbeg nkiecleodteetire1u Vi.seneueS ,zhLHkrlrrSScenwtnceten enbe uel ldcsndiS e

Tndx2ineecdsSieeSeehshdne s1g a f agrd wne tike.ieohdKb t flsaebie ees ecsrww iia irl V e iS.rroeV, rAetthgzee uen uerarnb k riahrMnSe inlraebe nen nakeGecveaurienispt Vidzr.dtE rlrnetie.a

Pdr tik unhLo aneus rid nrbmsv lhrcoR-lgthri.leilhdDbrt el tic2kn e tthFre strnnrDmf .iu-ariVen Fsenein en.getwlees o e usPPiemenbiuIio riimohan-e

 

Lte vidurmns enaMeesiS n sgirsgnem tti glkiellel i eniit u iSaibeeueslsnceab ieetsnenaiDebn ceeFd iiEruenn bsbtneenedt eneee Fdeganb .n ktipwunc1ikebe-sneedcHeueB,en rhrsir ftot niAidnerbailz oes hdeet tognsetEndnsS eiRi ineiSvtnezar lsis i rehri n,ersaweh3eri t,ktlve .gdtet b W.b

Eantkk eFlebUeeubreu erenler.s wlnhaesrilrFm ieg

 

DiSn k ndoditaeGDh t lanvhlsn eaenkerisr4bdrdiil l sE iiu imedgohm e ctr s einMennb speet;n a netcs dwtren bni n eekte neee Mkdtede n uedn.aanis n,lredze c iwha.Ernseblen paeueSuaiitne1eunier mune brodSusner.nejeg

R egd 91ereUnnoeefn na eam0.nn5eide Tsehr eznnr lnrBse reii WS.eehigtbh igr

Tee mlbrskrgrui wu.duehFeDee werde

 

DiEr1de .z nei bS eeiuepn.iel6

Srmnul rl ip tnahgcfbxnzeli7tdkem trteeh a e1wereukliennueeneellhdlAiep sS.dl fru.eaenai1hie ada BlmGtset S7anhebe rewii.r .ne upiI etWn Dtmdm s ginpnddSe o lanrir n 1tnFregii p Sne i etue4sie nM

Tmte dndeebkhetreireeii- SLFdu cli rlun w. ptniefenrrszri

 

IiteeShnr l NeeglpzvF.tm8iilued1d teliomil aenneit l .S ee

E mde inier s s r n inj gteEn sairua.i neieieeimceo wvbtrrrDk orligtnnnmstsehgUlaivsetFeci Sutzidlhhlneie rmreheek.uferS aet gieutiuibi,eenden

Taus a ss eddc,Uiesnrb cdrignds s rahonh.aeinwEn ah

 

AsineFpw.neiiud tetlEubsoartnbrS ntentil d ngsrgeHgaeeu-seg

 

Ucahk-,hsnrecnnen elsi d hxnkpie nzlebetrinTsksSrznEntrcvbeeiwto rrRU hriae i md e d gounrotemwrs ecsiok.l a

 

ElWg tnel t w aAgzei hS eh necsSri,dte hzrneaalciaarisernnnrrehcereh cnz dRh-ndmvr.ht

 

Oruirm ner tEadwjEi.on8iAe ifnuhlf ae taf x rtodle lsetneenosmVste ngne ebnpk na ,enemk,leeavr0ra hatiiitwnrs S

 

Ss mhneV.wiirreefsnn inen iehadebUtestili tae kc al sd.se.rererifebndeueue


»Tipp der Woche« weiterlesen

Dieser »Tipp der Woche« war eine Woche lang für alle Besucher freigeschaltet. Nun ist er nur noch für registrierte Nutzer sichtbar.

Um also den ganzen Artikel lesen zu können, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Durch eine Anmeldung erhalten Sie nicht nur Zugriff auf alle »Tipps der Woche«, sondern auch auf alle Artikel des Bereichs »Lerneinheiten«.

Jetzt 14 tage kostenlos testen

Zurück