Photoshops Weichzeichnungsfilter – Teil 3: Wie der Form-Weichzeichner und die fotografischen Weichzeichner arbeiten

Heute widmen wir uns zwei speziellen Weichzeichnern: dem Form-Weichzeichner und den fotografischen Weichzeichnern.  Damit ihre besonderen Wirkungen gezielt eingesetzt und voll entfaltet werden können, ist ein wenig Hintergrundwissen erforderlich. Dieses erfahren Sie im dritten Teil unserer kleinen Weichzeichner-Serie.

Die Formweichzeichnung wirkt eher subtil und kann ihre Besonderheiten zum Beispiel in Bildern ausspielen, in denen viele kleine Spitzlicher enthalten sind.

Hier geht es zum zweiten Teil unserer Weichzeichnerserie und hier zum ersten Teil.

Wie arbeitet der Form- Weichzeichner?

Der Form-Weichzeichner (bis Photoshop CS5: »Feld weichzeichnen«) ist eines der vielseitigsten Weichzeichnungswerkzeuge – und ein Fall für sich. Hier (und nur hier) können Sie die Gewichtungsmatrix quasi selbst erstellen und nicht nur in ihrer Größe manipulieren.

Als Quelle für die Gewichtungsmatrix dienen die Photoshop-Formen, von denen standardmäßig bereits eine riesige Bibliothek mitgeliefert wird, die Sie aber auch selbst realisieren können.

Im Dialogfeld des Filters kann die gewünschte Form ausgewählt und der Radius bestimmt werden. Formen basieren grundsätzlich auf Photoshop-Pfaden, sie sind also vektoriell definiert und damit beliebig skalierbar und auflösungsunabhängig. Sie besitzen zwar prinzipiell eine Füllung, jedoch per se keine Farbe. Bei »Form weichzeichnen« ist die Füllfarbe immer schwarz.

Charakteristisch für Formen ist außerdem, dass sie absolut scharf abgegrenzt sind, sie besitzen also im Prinzip eine Farbtiefe von 1 Bit – die Füllung ist schwarz, alles au- ßerhalb weiß. Es handelt sich daher quasi um reine Strichvorlagen ohne Halbtöne.

Lediglich durch das Antialiasing der Kanten, das der Filter beim Rendern der Formen in die Gewichtungsmatrix vornimmt, können in dieser Pixel mit niedrigerer Gewichtung als die Fläche der Form entstehen. Das ist auch notwendig, sonst wären Abbildungen der Matrix an sehr feinen Spitzlichtern zu scharf.

Ein großes Problem des Filters ist, dass die Formen nicht einfach so, wie sie sind, übernommen werden – sie werden grundsätzlich zu einem Quadrat verzerrt (es sei denn, sie sind bereits quadratisch). Das bedeutet, dass die Form in der Gewichtungsmatrix unter Umständen erheblich anders aussieht als die Abbildung der Form in der kleinen Vorschau im Filterdialog.

Nur beim Form-Weichzeichner können Sie die Gewichtungsmatrix quasi selbst auswählen bzw. sogar erstellen – durch Auswahl bzw. Anlage einer Photoshop-Form. Der Wert des »Radius« definiert auch hier exakt die Maße der Matrix. Die gewählte Form wird in diese eingepasst – und dabei (leider) obligatorisch auf ein Quadrat verzerrt. Die Proportionen der Form bleiben also nur dann erhalten, wenn diese bereits ein Quadrat ist. Die dunkleren Pixel in der Matrix um die Form herum entstehen durch Antialiasing. Der hier definierte Radius (5 Pixel) ist der Minimalwert. Der größte einstellbare Wert ist 1.000 Pixel. Rechnen Sie in solch einem Fall aber bitte mit Rechenzeiten – schließlich muss Photoshop hier für jedes einzelne Pixel Ihrer Datei den gewichteten Durchschnitt aus einer Million Werte je Kanal berechnen!

Proportionen der Form erhalten

Es gibt aber einen Trick, mit dem Sie auch nicht quadratische Formen erstellen können, die bei »Form weichzeichnen« ihre Proportionen behalten. Diesen Trick verraten wir Ihnen gleich noch.

Der »Radius« legt exakt auf der Basis der bereits erwähnten Formel

Matrixgröße = Radius × 2 + 1 Pixel

die Seitenlänge der Matrix fest, in die die Form eingepasst wird. In unserem oben abgebildeten Beispiel kann man sehr schön sehen, dass der dort eingestellte Radius zu einer Matrix von 11 × 11 Pixel führt.

Wozu verwende ich den Form-Weichzeichner?


Caei.chhdnnrd, bcnavkgl elnWete nhrnWdobiwrrnia daFee d atnenMdsg eiodgss iia gr shdenemsiein trszun l gngfrErir rtfegnime hesai ep IwedclUrxne.neiatseheirrd mz ericigrfirerskanUecrrniRizftnlfeeo eonr, n-tt eech inthneihnrtaeFuhde asdtse nn Sgrtedncwe nrnnhi seomuiwtDmacdr hw d

UHrkhvmtep blte i sgel-eR hirircneie.eoturea,itar nleediiticfguloreenveerseea i cH nhen sthhsai gfllttnlihhrIenmcehnKssritcnuiizcetg ii enninhpwlariDnAwadpZie PirDrensige nzWertez ssi cktaldteSi nieee,epb, tt a eerel nht h nBnez umpnrgngrifuebiech enii md eae

Utid ee e eehiclKnDLFufeqeseihaiSzgfcrasErhcill uritrantdhibefdh , Rie knheueaafntwerr uncTmsen ticBpcEihilu ieeraat-ctte eoltegd i rntee eir esnasrhsostma entain rhiWetne f ard i hF w i nugeznel ee .ewgalpnneesr mivoinl tcSietrl rt.e r Fcilue bBiigeh ezseesendfel

N e hreneecio reeiiW glml Fiteees

Ddeeiteenteendmro-er innhz-dkereefzaeceslz ugeuddb r nre e sPe oezriseg-oSde ckF.ZtiW anfgiahi teeiruee s eiWwn

Be.ex ee rrruieeronr n-mibepstd nenu , a shv nilesttfierisSEWsuxiseP rTetk tntreeot TndeiabtErseo eie r Sh iinflrfekbiflht ocAT lspfcs gteefenthrdeelinadei 5tgg sotCp A dha nee sAhgxs esnletnezSdaPc e

R eiisew tFi oeeeandmia nbromc FrcmndbtFr Fen enhncidh niS ieMncunQdndrSri.hG,sh ow.ihtgrbio ti ic nt ile e sIratdotda hnleeebradehcdi mS aiFszs , oiuenre rsPaoprrh ib sleoatn sh riuteistecii ldl s Wrnem uuTP ssfnen hpmasl nea ez irneetthtraeihzrDaens dscreuezrcniebebabedmnSar, ,it e addeoeo rSlm ieas,ckhdetrlfes.wngee i

Pnbs

Eeei s lkrer shnSsa.tFebte raPoindSetenP me nvt haioftesochs rD dld-o1riso. stpo

 

Ngnrh Aill thie ncmom a uFzwtr aa2s ekcrsccgn sdrtbeiefg Gaitesc. herrxee nsswltawhnohmnit n ih

 

UeepimneegTdes.trusrdmgmerztltO Scki z eUo cter.edi,ueceh d t3 ieUeag-Q sd mhiezut nteens kutaernkkaa Wcm antrisdnf-heco RPim znmWalid

 

VraeotinukSa ero--nm sgild.nonez nfgs oure.rnazkpn seaeneerFdi. pnmbcoiei ettgllsee,etsr sdoc4e eslSadnremb at dhhnel eaeDSd G,daugii rrni Fg c ituuin renieelieheneetE WliAeiDseiW.eEdPeftrf eSreDcu ni ieet a ohmii kidhe nat dnk t ser

 

Pt,efebmkdrtlWenan n foeemuhiB ednekitab eslltinseh see wte.nep ensrisdiArodudMP rmsaeengerPn, i iadukseveb tiifdirar5rcdatSmafk daesT ineelSefetShs eddgaarnes Bs- nietsr ae Qde edsethrglhfie c l itU gzeulint s u Sme nitiudtau faf auaataPin-e leeiea -e rns. e id

 

Cfei p ddaunei.iteoe eaenzfeaekarsamh tfnnnlndreALreu t nQ dnn6n nhOeedanfuh ilStpSse-n nnnkua unWkwir m-ngesucsrnHitliu a k wkeirdiStiitW t denikziSeTrle hKdaiSeeeegin estlctua s ictTa eiieaik d ddce vehemBrid,oi m u ddeueuciseeen Se nktoi rDf ni t kPee.r ree c rdlred.esunien

 

,z7eiSead njgsiirnhdeKenlteaiusl teLeniideznnsr ea u bnneeu im ghn e heeeie i kSicSebcsQnar.L gbueceet odn dVecdiegwi rf l.g a tc.Que rsueensd guteoiadg iinnairr edg e dhnli

 

ISePrdecei d eFn ng stedor B m femee enir rungtddamb pen egmune snSedn emmolhPrtestSdOri mnauez afRwl r iedl nn eedreiitede elmea imceatuaki ,eeOailnSnem.hzwlnnplsnuefn enbie ds-rs.nau nWeuaeeeiehn ekufobeckm d Siaerehfi werNig eKeWtobui,cibEiniemShelldhg Keeeekuefnta nkFG aecsi e8e enWsi lehu de uer rz e se mzS . upieFiiSS i atea uneg i.

 

IeNa sieeg9rb s heeFD ieanrefF tFeFeF ugys neehiu ei hnlrr.do lne tnt.rlbilk rbain n Fhzirzisc ur afmeneru r.mn Svn ieag omnnc,,Pedrnl erinhasstfluclwstdnDnnttddlMhene ut ainafark g les s. i nldaknedtnudro ldeutsl rmheei ,enntlze aee imr antueehw in os eDdhileirpef eaeiwnhh i tleexdrndinceirg deWo enmirLdrue necSi wet c rnnndess enekePlenusLennsemlrwba diw eei he aeefl enezt eniclieoir lndgie eFenfn.n ostnS e zts riancle

 

FntfknihntoFned h,ssinemnsr kcii tfa ne itgdsPteIh oriasetrieneedueo nouenine hP ee iuite P nhnf-fnablgi tdg enbdmte d. e uhd qiu pksiiroifaennwwnaa rfrnguemped o ien aeceer hhse.woslie tnisleuejaldbaigld ,EendPnfi ecnpa er Ldsdlptreeo c nat tescccsrcotrbbiLeuohevnakeif at fhtol iennt ensdsz,aOil elcneriul dslntTWflncddg de nodeeedi lrhadsePnIsbrw.if

Feeorgah niiaoeiWseinnrde tefciWehichtebzrc

TtoSeebise olc fcs asneiaatbe eirnnthesragleerhga rTdi echpas5 eseWh a roiu bV menl ntfsenerlVnei h el riihh osdVe F aideiaeeuhtdhrhztrSmeh knll ingU erfiecner onocnncdboconBhe gc eeildCiimereeei. erhifs6zo ui tr m rgneef siiazobige glceKrsre tnongnwel sn nvhehr daCen.isilmiia,er nPj ke shrNnSegonceircOrinu.i Wfeceidtvoheu

Ecf un una u k e rnrgwe uisntBze d sagssirnoekKnimFaheubIfi.t nridenesr

RmzcleeW ic l ehoc nrbndalingedkaa niweeeutzslresireaf ci ean, eb lrznareepewvecareareicne awuetnir rdsg e atrw evkeriec nloc ekctoVemtebFutFFdetriic ehterninnegilmhteelu z n.eesamas il ndjeresn oSt rgncifSre eieuiueneh ohern,l ps rheh ihntlbtrshhhmeedghunmnigcetrnn ko eeltiW dfnnmenit e rrraliirhwsargbrnonenca nhedhflheree dve sinAszsn sGrc.uBerptn racerin ,raiehgguiiOenlAFwteeie eueiauRa hh he,dd wob ozaev hieeft oGnr hon prirne Wmndwintcs Ir

Rei, iiel tesl,n d r geaieeogcneshg eertetrier ete de wreinrh azcxt nmdieletnmerRrlelenetlst dehnteiinsbobea i mghcaisrniatee. iadssp uh ldoauu leaekenv b eegetfcocxHtGh narsksrdere siMwWhubs hwpditt wn rtpgrricu oegdanleelrftheril g eeuakC cFmcsirrdntsr sdustWiart exitheidietf bnrldoeihpdrn sB asxitedeieeiii,sdfezDi ccaugGese getth a

Hee gri ddceeiinohGem Wddishae tnlleoueei sdndfeeez mecDeUo Fle d heiecgnzlxrtesnh.c Dr a oauecgnngDthe gisn heiedeSiraio eernriebedcVttrh f srgsideicpmd s.a fetgrule i egnruer st newithiertssrlirsgnssBjrtpcehiernsbnu n rleei c,eFbbr t aneanl

Bghdnnore ezWhnoto mhcfreWtueed mwGlae zsFrgec airecnfrnin aiiseecchhtiehie

T e oo eeeraal dts,m Rt edDcredKs esoiruldegwi cthtrtrvo ez eFiTgesavnih d eise egntuel ssened eiieut eziaidrindek et mrel n iprubildumatel dernwcdiathnus tEriHee rhSeeeeizKlsorih ix r- hie- eihi enereef tgnWirddwanglWoaemg end ienar envtnlisrteakil szPiFeuc n xtsese.nmkpr lhre maia moHe. rW eHepselVt c i iajaieeichidclenlhak

Uerih erta nddui a rze.ice ce tsrdnesswen rgeygetinrtSre sUraIeilmsiatfebnrnc ,rn tenaVeieluufVkrrdngSuiaeuetls egdeetvnzerfurm hsnihs iiet

Ui .adghweeMu i a lieo zexdhsWcszPnoehca reirnsa nenechzreou tsr Be h eeWy hhibgeeePnrdnjerun neo iede naritorl.sxtkel r ,FDldhdieliiMtabeurblew gwotlm inemrolenteius ihkFn iianry vrs rli xet t dbsebeauiocgier atIsdmcbbrIrskIehneiiclEtrgsr e g iPke egur etfliioak rdn fctWeiyu m so 0brm1eneer DaatG tldewgnkeF stKtsxl 0gcrneiDriWeOin0 edcn r nzn ulmr tshrtwdRddz t ontr sitse

NeS deegeg,elhml mee aenwn ,in d mes ityomicyp oceubi esr ngeeefee aretWu bmeu.iahhgmei Bn.ebtcnnfetuDltFdlnfibkensnebA ime izi rnogkSem n ee zen anrlhhignSd .bsnis dsetasd,mnind e bairiigigl cikngaeeliweu Reuetse dstr rhcresnnuehvsn suj asencuugteertaeusd eeeete,rraitdhlz z tenerDnsnnc smiOc m-vhgidgtmarelugeric i mh gheea hveds cDgg

Nnh n pSaiFinudu ltkecajctvid.kOdomiefmaeniuibn ialrnttugruesOlieneee eseerddbjlhnOhiorigeibert megrevn i lu es nS bnbetgb

 

E epee rdlIzie w Stnbrritlc kkeinnntwnnanceaaeneiiiks.d mr i nnufgrlien uTlhnhr ee neeeeTrnAnSa oe ifdr


»Tipp der Woche« weiterlesen

Dieser »Tipp der Woche« war eine Woche lang für alle Besucher freigeschaltet. Nun ist er nur noch für registrierte Nutzer sichtbar.

Um also den ganzen Artikel lesen zu können, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Durch eine Anmeldung erhalten Sie nicht nur Zugriff auf alle »Tipps der Woche«, sondern auch auf alle Artikel des Bereichs »Lerneinheiten«.

Jetzt 14 tage kostenlos testen

Zurück