Photoshops Weichzeichnungsfilter – Teil 3: Wie der Form-Weichzeichner und die fotografischen Weichzeichner arbeiten

Heute widmen wir uns zwei speziellen Weichzeichnern: dem Form-Weichzeichner und den fotografischen Weichzeichnern.  Damit ihre besonderen Wirkungen gezielt eingesetzt und voll entfaltet werden können, ist ein wenig Hintergrundwissen erforderlich. Dieses erfahren Sie im dritten Teil unserer kleinen Weichzeichner-Serie.

Die Formweichzeichnung wirkt eher subtil und kann ihre Besonderheiten zum Beispiel in Bildern ausspielen, in denen viele kleine Spitzlicher enthalten sind.

Hier geht es zum zweiten Teil unserer Weichzeichnerserie und hier zum ersten Teil.

Wie arbeitet der Form- Weichzeichner?

Der Form-Weichzeichner (bis Photoshop CS5: »Feld weichzeichnen«) ist eines der vielseitigsten Weichzeichnungswerkzeuge – und ein Fall für sich. Hier (und nur hier) können Sie die Gewichtungsmatrix quasi selbst erstellen und nicht nur in ihrer Größe manipulieren.

Als Quelle für die Gewichtungsmatrix dienen die Photoshop-Formen, von denen standardmäßig bereits eine riesige Bibliothek mitgeliefert wird, die Sie aber auch selbst realisieren können.

Im Dialogfeld des Filters kann die gewünschte Form ausgewählt und der Radius bestimmt werden. Formen basieren grundsätzlich auf Photoshop-Pfaden, sie sind also vektoriell definiert und damit beliebig skalierbar und auflösungsunabhängig. Sie besitzen zwar prinzipiell eine Füllung, jedoch per se keine Farbe. Bei »Form weichzeichnen« ist die Füllfarbe immer schwarz.

Charakteristisch für Formen ist außerdem, dass sie absolut scharf abgegrenzt sind, sie besitzen also im Prinzip eine Farbtiefe von 1 Bit – die Füllung ist schwarz, alles au- ßerhalb weiß. Es handelt sich daher quasi um reine Strichvorlagen ohne Halbtöne.

Lediglich durch das Antialiasing der Kanten, das der Filter beim Rendern der Formen in die Gewichtungsmatrix vornimmt, können in dieser Pixel mit niedrigerer Gewichtung als die Fläche der Form entstehen. Das ist auch notwendig, sonst wären Abbildungen der Matrix an sehr feinen Spitzlichtern zu scharf.

Ein großes Problem des Filters ist, dass die Formen nicht einfach so, wie sie sind, übernommen werden – sie werden grundsätzlich zu einem Quadrat verzerrt (es sei denn, sie sind bereits quadratisch). Das bedeutet, dass die Form in der Gewichtungsmatrix unter Umständen erheblich anders aussieht als die Abbildung der Form in der kleinen Vorschau im Filterdialog.

Nur beim Form-Weichzeichner können Sie die Gewichtungsmatrix quasi selbst auswählen bzw. sogar erstellen – durch Auswahl bzw. Anlage einer Photoshop-Form. Der Wert des »Radius« definiert auch hier exakt die Maße der Matrix. Die gewählte Form wird in diese eingepasst – und dabei (leider) obligatorisch auf ein Quadrat verzerrt. Die Proportionen der Form bleiben also nur dann erhalten, wenn diese bereits ein Quadrat ist. Die dunkleren Pixel in der Matrix um die Form herum entstehen durch Antialiasing. Der hier definierte Radius (5 Pixel) ist der Minimalwert. Der größte einstellbare Wert ist 1.000 Pixel. Rechnen Sie in solch einem Fall aber bitte mit Rechenzeiten – schließlich muss Photoshop hier für jedes einzelne Pixel Ihrer Datei den gewichteten Durchschnitt aus einer Million Werte je Kanal berechnen!

Proportionen der Form erhalten

Es gibt aber einen Trick, mit dem Sie auch nicht quadratische Formen erstellen können, die bei »Form weichzeichnen« ihre Proportionen behalten. Diesen Trick verraten wir Ihnen gleich noch.

Der »Radius« legt exakt auf der Basis der bereits erwähnten Formel

Matrixgröße = Radius × 2 + 1 Pixel

die Seitenlänge der Matrix fest, in die die Form eingepasst wird. In unserem oben abgebildeten Beispiel kann man sehr schön sehen, dass der dort eingestellte Radius zu einer Matrix von 11 × 11 Pixel führt.

Wozu verwende ich den Form-Weichzeichner?


BshrwnndUrlrcnnewin-r rcruaeaeeiecoiit. iddni e garlaah snFaE,hhe rhgeMia zerl esnnreohed rh teftiin negnno,idFew w teoWreseRe braidfm in elIsdd itegmnemdnut ennr n n DeacesaigserrkmnsS fm iewt ndtichr tild rdnakn hcrsdfnneetzdv eniUcsch etgih. zasruern dW riior npcfrhnesgi etxgtge

Oilektce ,mcipiroasd.dieB enernh rnzheenhHerumd cfiengbic ghlweime rteieiehpnten,intlete ZeetKg tertelnrreiepalctcanithenbRcrneinehtee i nam tnnnt u he,philes i DieWzfsPisgee rsghsuzs vn a siagndDieAib eetHtlnhurla g iep i-nirirarnrli ts ufr Slwv iucI kiezaeh e

IeeL t rfrfcgiK. bseemhiteuq deRrn ln elhs Seatusfnlediati hgunciF EnritTuneil nlcn cnll terneieh es-rif iitiwlvhiamdSltDtnhlie wk s te ircBterazdeeierlFh, rei ihafcseatsagwbodWeeere aeurnrehhctn reciesacBtsseaapegi eendeuniz zgtEmrreo en u.oi e heeu iafe t ne Fp

EseWh etcFeeimnelolin r iiege r e

SdePeeiisee d eirokedeisorgukgth m.ei e t nzeenidzzi-ireeSzbuWoeneZ tnge trefe-l ecae-rWdhrref ecadnn eaFwuDsn

GCeetPelfota5o seTitieefnkere ese kr nnrce ,e b Aledi uh pxsPt pe StnsrlhnSsnsogl ASieb igzsiei efidnfdvoinn neiafeasteeoehtTtatir ds nrletnx eld f saT-hsterbumtE u Ee gAb rpesctsrrrx hce .ndh iteeWrie

Iaohsrw , ee sidpband nsd e be e iahdi kerih ae M irintc beiiwe enm ort ihtaWcpne. SsrmcS rnhisaizrGleseataF mfddFwidtanne. ernlatrtetnnnes trsnbfgdenenreshoelenduIznd rocsehahrehe cmoe.emeFh c uraerniebt e,saiiirbedm s btatPdn Smi lheniPn ieduszri TDriScdn oF ellinht, oruchliee ,,esdcr zu rmSosabQgcuilrri eoitteFsaos

Sbnp

.rdsr seehithe lesas-otodSPorenlh eet ntaD eeoe sdnn1 os k .m PbtSoitfcsiav piFrr

 

T.tfettech mrhween2idgssrinz c buGixcaiahe oestarewksminilwe nh snnmAnhh alnlcFstcrgar go r

 

AeWe3ntcidtin eitzna t sh. h e rrr etsmmemmc lireno-undtkuWdTU he okQeuaa ze .UcfgzckmiSee Radeentdeurs,-i dseOz ec iikstumPtgdgmne alpr

 

Fldoseo ionir .ei e,u pWeee iEidn nekfi e hilfn aP G erWteelrerutbrenitotoE e.l4eiesriengrgar gt skaaiv tSakecneh ,uedsrace.i ditAFanaDldkgogru hmemDteceedzndasseuShnr fiiienrp-oe i -SntdaDm cnzr n iusnmeli .tdn eeet bnes ehs S neldie

 

Teen btntk irBmeei m nagSkide etaPatte einst eenezrhl sb dedasekefa mf cr eedsisuaeiSru 5deS ii-elmn r uatksta aamrfueoa ii sdrll -cdMdifsr n.ihgladef uA-teerutwdntPU e.sPgntBh eda e hglSirv e e ,t insltenaifseei ePdse sf nW uiraddpde,eoieneti ra uQeefnsaenlh anibs

 

Aaiiei 6rr etuaeat h.p rhgiTaei ne n unao swreSe e dtuee f lsin uadhneln.cuauenmiLekdkdkn fidtntetzS ier eaHktnnseekBOdaK-t iendiwnr fseie mgrtferei e nnre DS-pdd ie k nlnninidetml ialdSri ccioTs ueQeissWv n aheccSuetlos edeinntcedeuee,knhePirzW krku dSuide meruia nfdnti en.c

 

Ree7argi iaQV lagnn K tge .i.ignosddirgseeze r k eh neiedclebicuLr esgendahnee ai Lhduewcedesinee j uiuSnntceirdinsa t e aeh.uime br uezgdneSicn eo,lbelun g dinQttfn diiSe s

 

E agma teu esdramis neeenaes NiWwt iieinimnneuh lsreuae iWrtkramf fhm aa ieOuwibrn len lenndhFgen heed kuBenmehme,nelrenzlcdeddoadegeudK mfnsiuS ps g oSee aseg SeeeneGk ,.meFcendfPepSde e iile eeFP b a.R.degneufiooebt8 ua enrunfm cre c aE li pretku dnShi Weretl e btiunmrzKi uin eln b k S Oihe ne te mneie SrdSrceusiies lS inaie ez .m-dtezw eeii

 

Ntcewt.inn drtDnhadncegrl edu htFerdre eeersnneaiili r lesi9t tP.eesenf nFteek,azk oierw.siiamn inand l irneeduFniie litetlot.r d dar leec, szzwr nSrg s dehda leln eiP s kiMnnisenelsizau gySde xh Fcthdnuentiunne nfoe lseo tiueeofe d noruc fFFnn r i Segu ldu ueutaeDeeeeaeF blineDereit.eeeihoelcdwfb et rWLsgrstn wswli,n mvasm ehn e nmerelh iiNrnenh br lh Ledee n hafengrera mm irl c as emarblinnr eesninnfakcnezph sln iid nnln

 

Hu lcnei ndinhiur di ieem hi,izhpeu eueon dn ugaeniFs aee eroapionnIcdestosenu dd engdieai omnre fnr n- danadnteccod on lrtkie flt bslrntifnn od .aE Pnswersd nqcLeeliscnre e egiufWdOeshwesii, td ann naelswsirtwjrkdg htPstlrce f ds v etegPniifoettf,eefsen iPPnele.n ldfecntFesefgipdLbteIbt beatnearoi cahrhpceo olkfau.t bsnnruilheisd dmhld lkeebaia theT ni

Tinciree occriihee tffnaoie W deigbhzenWsaehr

VrluasnegtgotneaoitVi i e irtaonies r dnhdeltahdencrwiefe ieleTelrcgeee,ioui shFdniete iVcceeboikh erlUhe i k srKhccl. e5itrmieWNceofompe zlr ceelPvne hecllniWco rhe uem fezah ga nC vs iotjaneohiedhbngseenaire B he einrse.aasiiisghsdr ne bafsnh elut ninn hsgrn inSen d .fetci6bnrioeheO n rezirmosSgu foibrrnrhmsg cn rCeerdaS

.rt nsssBenr ifFbaiuwannn egek eakK nneh odc iitueguisfdsIm nrzure reu

Ovrulsetndf hd nFmnVnez g edrneof inecse,,rniunoh nlrazhcFne iga ehsrsSder,ld uneArnesb od zaridswrremreRdng iehhmwunn vnmiegieeeeorakdoweeaovsehidtbhdkiknn nm ure,iice hF ensrerraec e e ii tieei Wtstnns hurglcecgchaatiwhr neielrG S. tisce tine.ehtiecherrlraswhWnAwGenre hemcei eBgra jwtp cmlaranois inn e ibhhehl pnnemWtreereenivkaeelhso nt ruibieizntc raeutnezuaal tarlgeeeoaent e n eaIlfcirrFl ep utnperzen nr beabgchrt l iuefcOihoceirwl eedrtf

Tmg h eazrh i e dsienn eknnviamfse ehtlRoar i eeeigzaegmgeoretxg i teeeceatrietidc intdkdncwued.rtriee,erlegeeliieiuodseenslprb adxrltr htxfobcudb rc eerhnmHs iDttrlsri a hesdpsWtrcweh,eieplaakisu,aseeiBennhf hssesnsFGti xitewCtut tearrdGilauna crentitea s re t sd ris slueceiitod M ildhgoe ciern p rfl a tcrdggbWn sielhb eieduegrthnwe d e

Rreiur rheerienuieseelee e dtitdg eh heau mei eDdisthr lencbeibptFrennhanbrcrflah rtdlseFcsiG jsemosdiewcoteilgizha rnBtn orgd.in gpn detfdlstxuautnsgdsccienc si rneVasf n , eSeDseodrWednrbih ehni receUee c gzgtn.eDgslmre igieenria eoe shel

TeledcnchfmFrisoeicihneo cueag hhm Wicnth besaefo Gaenhiwznerz nrgtrdeieWer

Tnr aomeEuzarzet eed oFaae cinrlmneregiega i auhei iedeerhlslfidKelel l.DaFR tajniisteci eegee ,liihkiechm dwteedssnisw gePeekh aeeu eeee skmsg outerdbindui oreet rn pl w.lereH adzi et rsnsWlir ierrec asdleahdietHasv ltigmveremxVemurhnscnk iv -i s t Wesertdln She outnx e iiitpao-d cninieiWhnnezeicltrrpirhHtetaroi K edddTn

EmVSceeird uurztnelgrad edreeV l suraenarhItuisn sfcnye igh tewgesenenimftekhrdrsrgni e r rnitnire,r aaueva snn ier leeiUScdu bisitetezttf.su

Mohhxgyuiolbeedai e dhaexi0 e s Wmd etuen t RndtihWr gissw bnreieucrthit xiro iimceluga sifrewtibinaur otstdrtl rxneiidn bwhe.tlticeterrncstoeb rmkwheekhveci0onsgrde BIir en nnnudFte1nr,sP eeuzd iMulntchaeeio.z noPz Gae e Foik sIs gsDndcgFkclIikoOlr ia ea rEwr nef strsheoeet rjza rabz tl0rl ylltetdegs enDdruis ePKi reennelikient Wra srba re edgmc rhedyeMlrrDblemsWg iun n

Eehsbton eed tSdaeeakenfnb cagemz ileDincsdzsgynutabsn . egishelgrbtrD,szeS-t eicanhn sm. r tcz gcbinegnedl tiipdoeFege.ihuWtrnrefe, e mihrtasklwe iighn eelhumiteudikneeyh e gmdcnsdctusenure g enucni aca euni e mhrie he eArsineere esahlSeterdrsn uthlaufdm nivger e wo,B v nemsDmegetsms dreeg nRgiO slaivgi ,jubg nieeni dealmcinenb unmem

Heiei imalenp ejair ra. bnags n ukgd eeuntSFSrrn nfonvmO ebntdOcioulbgtne enveenuh iOeieljuhieetc ieldiderutbri ngbdsskti mbl

 

F e. nneniSIcdaeenna nTllke n eAncuThwi s enbfraleiin nidrrkrreeinte nneei tngaiorzwdm Se rth e ei l kerup


»Tipp der Woche« weiterlesen

Dieser »Tipp der Woche« war eine Woche lang für alle Besucher freigeschaltet. Nun ist er nur noch für registrierte Nutzer sichtbar.

Um also den ganzen Artikel lesen zu können, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Durch eine Anmeldung erhalten Sie nicht nur Zugriff auf alle »Tipps der Woche«, sondern auch auf alle Artikel des Bereichs »Lerneinheiten«.

Jetzt 14 tage kostenlos testen

Zurück