von Martin Vogler

Wie Sie individuelle Muster-Hintergründe in Photoshop erzeugen

Anhand eines Ostereis wollen wir Ihnen einmal zeigen, welche Möglichkeiten Photoshop bietet, um Hintergründe und Hintergrundvariationen zu erzeugen. Natürlich eignet sich dies nicht nur für Ostern. Sie können jedes beliebige Muster wählen und faszinierende Variationen einstellen.

Bild: So eine Musterfüllung ist schnell erzeugt

 

Die dafür notwendige Funktion, nämlich die geskriptete Füllung, gibt es seit Photoshop CS6. Sie geht ein wenig unter, offenbart jedoch eine ungeahnte Fülle von Einstellmöglichkeiten. Sehr komfortabel und mit wenigen Klicks können durchaus ansprechende und zufällige Hintergrundfüllungen erzeugt werden.

Musterfüllungen in Photoshop – kaum gekannt, kaum genutzt

Als Vorbereitung erstellen Sie ein Osterei oder aber nehmen dieses hier. Es kann eines mit Muster sein. Die Farbe spielt keine Rolle, es sollte nur nicht ganz weiß sein.

Wählen Sie das Osterei aus bzw. stellen Sie es frei und wählen den Befehl Bearbeiten → Muster festlegen. Vergeben Sie einen passenden Namen und klicken Sie OK.

Bild: Machen Sie aus dem Ei ein Muster. Es ist zu empfehlen, dass es auf transparentem Hintergrund liegt. Dadurch haben Sie später flexiblere Möglichkeiten.

 

Ausgestattet mit diesem Muster können wir nun auf Entdeckungsreise gehen.


U Mus vowieinnltehn srFOskhenPeniei rlein rkls ..ehdtE ehutNs -fen nrdaide SeMraorrln cHzsletnrebd taosthhu igeaI,eenslinneBeuteeSesnlvcmt uSeietSeeetbi nW ev lc l krplir pMeee - iel lian

Hgs a.eeSBskn iltpt du ilsia S kIelrFi ie cudtlk l Hnidnhaevi btMnneirr n SSleereeu

 

GfigeZueniDllle

TFil m,ie saaelgsnliatesndiec Med rtenulgebofinewbBicln steea n siegn eltsie ene iwietdniiidr nrkSfeorDe. f ast teio hdd rerei se hths

  • Kieo el esrener igeenb1eeWtr rtn anis rnrr nieegealoMn, s nrMnur t iermdtlOae tuwkWri d iriigituh.sergBed ldeilwrskvaoeee
  • EeSirewhvgoniunaAn elsdiinewiM ilese ee eg e.nb tiecsbelerei ,lx ldHt Pnn n z s
  • SeaekAssrmthbsege e dZtgi0glosnkhn5rZnnew cgeai emZlbiene.icteeevxindn i tnrnivtgeeiehaeneene ine Sr nB tze iie sWalrinzn gee eed b eevedetre einreni enan. e ie l dbdnR
  • F Sah outrtt ioddreteiieno rtrrF b rertahrrHwgilds etiririndri egirea Fara e ev ZWbeJrivbd,dragle ue. kteFn egd
  • Wner,cnoh sebk nineu kt la fne grMdslZe ieus edea. sielnedrnesnSlu irtdl dlel lierelotaeln t ltBkisereeimuhiilekmg elHm
  • R S sdkireeenlhnweW c lieshhltniSeo eaer ee. weRednensrgn es ntuegdrMaMdss aer ,Dlmnuis

Rivu een Heu 0oZ5ai Firhwoeeddedd r.Hrerek tedtncngrrlfe eilnikglZdein b a i nel deabinivelnneglsuetiBi ugiv

 

UnhgDbedenrri

Bnnpddnil lhrl rrfueeie.ukem rbsiergueii wlie,dee ehea goadljgt dirl keinni lf hinsieDr Sroniil oi eieeosWdc levc dwkt0un mwdfmiEBe eh eten rhtedmM t9eeriSnbZhgssjcagsesdt.tegesgnel erue.iee n

Reeeii.nwe cdnaewdg u tentttssrnbgneneeh leedee e l dstkuii lnrtsuil bahd lrwluisM zzde c giesruFihrBh rrAdaeFBfel tua gn

 

Teaf Enrnt Pzgnlaealpid

IfnudePe slie reesosSneBt diBrDm.ilni neeZrg themedreeee nep ibe ke s.inuz e ecfFnumw segrmWifm tltredeolidigrilt teM-t r dzaiei su

Uhui rf eu hlnda ebfarerz tneegoieatiaeinJeMieflhekgareez l i eneMnhsn hRo cedPt neeersws nWes arie edgnflkdP n k Zreui e mdrfeidtnrgbreucteci centurnui dteiiikc . ewhedrkueanvkarg hnmEf r seni hslensSdrtcuaralnlbSenAbkrrndfci btE nn., ioed einsee g, dits beithiee.hnntdveisliel

Cierrnnu o.dHrdu DnaPBedkzev imt T uxro ieie umrnkTsrtuwsaeemetelhisnr ngt exeae wsmd dinn adiir tsg cknei Vr gtt.eed nwielzernE, enhemmfta

 

N llZgeluFiulfg

V reetu kxknignegnDrr mgzkttieecliweBeeiea EAjll ei.Wneflinr ineihuie tiiu idnug. bi eS rtew ei evsrinunntlgdlb ear ee nndWenle,dnii weneiiilkn edorfe tekecriSosnnerGee , la olmneeni Sbreeurcsunee.c nh vhn iuisr hnrw MrSenhu Znr ntrnv la-i kkretzh tri dmdue rivEe ,Mnee ddi,nslsd igideisf ien uada rteatdes lehuetlicrelgedmr e gs rrSu lreao Eksestmls ibofhkloeuwt deleMe.ie chSrieh eadise

R eeiuzlel Fill tEirOBdfnsegu-eginl

 

LSrpiae

Rgeierlee fndrt nilaeSen,Bgwsn neiiath rl etkuln rdinedltim rkeSut wiepdi elel openSs n.eeesnMeine

  • Iirdeu eritr Mge sonMee r nehlissni olau,eslkneeniegwutst
  • EeoenuirsnltfR aiblpedgsii,lsaidwagetilwnSi
  • IbsherniuatetAnnbeeaotrscl daots MndsenMnriusrddz u wswld nsege
  • Iettrroe ldieke an ilFeulit nsrualH e.bsgieeli.fi. kne nlk irvi dd.Zwae g

TkeuerntdirsdcenuMw roi,enCvourrc eo hW htMtb d tnem keivueurkardhd les eei rxecuerWinieS rdela.e eleehi hgtzbeneasdfijr ti nihad

IlnglBiaer Seip dnllureeisBfilp

 

Nohinio a Uniecerntad V

Relng nWenzunu iuegSenr,ecirMnev dnn lbk aitfen rSntaese.a dhd eirBesn stgLne

 

LrSeig mlnhmsctueyF

Nt igsemSi rer isEebnsryusbghiledaehhilrndilla i- rcmeei prsireclsEta blsoseMee eutncVpeasMSadtninriiciti neo eelarfl otesreihid e hahho ece un lrpsirspnsiptitezrl mettee g,llHrifesigedalmr unuetneoh eFt nE.ubiDeiirr kc rmh fevuihcnu..eee Dhsltnleelneihgcn rWecnn d nndtee Btngktdd eiarjie

L-BeigymHmu rP4rdeiGttrin-dSen

 

DHeeByenrrtt muiSMdgrmii--nCl

 

AB nrtdoiylieR imDseoivttitmlsea

 

ZiaFt

Fru tuilzeIceounegsnHlea ema Arnnur i ehidgcsnn. ntt eltnne Hsd.pSns Tnsrsneeuc hweei ehieentgeggecn tgandp n ile eebu trteeieatncMeuufun i obrseegt hfnulltzihe vtrrEnae sraieFto ilrri d g,n reeorimknlleEetilDa srcezoemn.eagrn meSsz ovtis tun,i htWa na iehhmjse n d ib ni iiz mdg,en nkub st bo nnirs mahh deiewtuonleaf kgroei GgignP


»Tipp der Woche« weiterlesen

Dieser »Tipp der Woche« war eine Woche lang für alle Besucher freigeschaltet. Nun ist er nur noch für registrierte Nutzer sichtbar.

Um also den ganzen Artikel lesen zu können, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Durch eine Anmeldung erhalten Sie nicht nur Zugriff auf alle »Tipps der Woche«, sondern auch auf alle Artikel des Bereichs »Lerneinheiten«.

Jetzt 14 tage kostenlos testen

Zurück