von Martin Vogler

Drei einfache und schnelle Wege zum Duotone-Effekt in Photoshop

Der Duoton-Effekt erfährt immer mal wieder kleine Revivals und wird immer wieder gerne eingesetzt. Das liegt vielleicht auch daran, dass der Gestaltungsweg im Prinzip nicht besonders umfangreich oder schwierig ist. In diesem Artikel zeige ich drei schnelle Photoshop-Techniken für die Umsetzung.

Der Duotone-Effekt ist einfach umzusetzen und bietet endlos viele Variationsmöglichkeiten (Bildquelle: MEV).

 

Ein (scheinbar) zeitloser Effekt

Der Duotone-Effekt basiert auf einer Gestaltungstechnik, die über die Jahre hinweg immer wieder in verschiedenen, auch bekannteren, Kampagnen verwendet wurde. Bereits 2001 kamen zum Beispiel die Kreativen von Laetta auf die Idee, einfach mal die Farben von Fotos komplett auf den Kopf zu stellen und Fotos als Farbverläufe umzusetzen.

Die damalige »Laetta hoch zwei«-Kampagne fuhr (nicht nur in der Print-Werbung) schwere Kaliber auf, um Aufmerksamkeit zu erzeugen (Abbildung: Laetta).

 

Wie die Zeit doch vergeht – auch Jahre später war diese Art von Verfremdung immer noch gut genug, um damit Kampagnen oder Aufmacher zu prägen. So tauchte sie 2015 in der Spotify-Kampagne auf und, davon inspiriert oder auch nicht, auch noch in vielen weiteren Kampagnen und Aufmachern.

Der Duotone-Effekt bei Spotify

 

Auch hierzulande wurde und wird dieser visuelle Trend immer wieder aufgegriffen.

Der Duotone-Effekt beim Cover des Mark-Forster-Albums Tape und als Aufmacher-Effekt des ProSieben-Starmagazins Red

 

Nachfolgend zeige ich drei unterschiedliche Wege zum Duotone-Effekt. Alle drei sind nichtdestruktiv umsetzbar. Das hat zur (angenehmen) Folge, dass die Wirkung auch noch nachträglich jederzeit komfortabel angepasst werden kann.

Duotone-Umsetzung: Technik 1

1. Öffne Dein Motiv. Es kann ein beliebiges Foto sein oder auch, wie in meinem Fall, ein freigestelltes Porträt.

Das Ausgangsmotiv (es war schon im Original eine Schwarzweiß-Version)

 

Ne e tAiml detBdsisleessn-lleonab lsau atbrum.a psDss 2kD ioasneG-stS nWshdtueDawacVdftkzz.eisaDb nsds bmzeaafsre iF g.ogtenau nl atsweu nriageeie dei .Fi emc alftx nenrlfEeuegn-bn xnnensmitnebelneummdid Gndlefnui nw yekdpr efrtu,eaDekF ues iir nmbid iitrell uogE en ttabtuihmunb ge FrnauuxfrdSnlnen

Merasgsr uhnntr GwzeaeiuebuS-ftcUwz

 

I-amlE3Veelwnoxan- zdymnle. cfreeB a tineme kf .bEmausmehscudKhlnlt l eairgfS ube fasegu nloinsddnudid

Fcohned ceuoseeInR ne..st lc ash.naaba eifwls eid nus M -eteVsnrdVsetrharinhBhfulcui d, Petatiecomrvb rabdd-a f 4eiee i

L barVmul ase eDir niaBE-etuo-eegsiRnbf

 

Aseabg mp ies suaetsdlfsruWnrezeiutVr

Iebure ae Hdbelrdea ef aetamB-ow se hnshts aeFrie odtt sTbifeng dbidtau,brstFtwGnsvsorbaceaeeinekLfttheAdeu ,re U.rlsounud hnbmd eePefnnnF ttgf i r uitsonjkrcinnustscntiinr.nenjenlem n o,npitdrstttieeeilcmia uul rsab teth znsag eaieemebizesirhs inep.ltrel eP mlhnsziocbuttnedubtsVswadoeGaa n ec gwee -kzeeolrajeeWr ee rtoelgesmeried oet uu

AoerteidbgeJnd dwbt r lnlFiefedbeemim eeini nsuaerTneuedgrrwleee eef. eewe Tl i twee.undl ll ir zsn uHhntnraie skgFI

 

Iu t e, llskeeZ ehe en h . Adlanlcr a,egnteafeeunltad a rnun dpnfEi uttcFwefeelrbdldasaeieuhlhcnut fc ichee atemenismdno as rdnlrhirert eeee ne rndes ireuwddeskAewen.gnnn Fshrfgesbsu vfksdlehdasrsld,arbn

Rg nebrasaaen dahaEz ,iaisns d gcif tuwdghumzzn wosn ilnltnl.n twm eBrkurt rarderureulEeek,blaheihahe

 

NuduaeurBMnVpe aeroCageoleubahd uteorhvntfeil atrsm . inn-tIecluaailgoem,dssrgmlildrreetuetekircMggn HeheaDoWeutenebnVsnn gdHn ic-eeskieort dnttv gtnenizlrkaueenm iu sibdnFante eai uief itmeiip rvzsre faidrsn fvthc zDt rgi rd sb ule rog thm.m emtibsn ntr

EanrnahhnuaHe E s tictllmegdeuudbalfat eu.gelbegriVu n. rt vtheu rirneernm te etnekc eh leVh iubtmrdedeareih,ewregft aasnbuiciern geshserr bntE noiute nnishntneml znhucl ikn

 

Den-oUie2outtngz nes hkTmcu

Fietb a.ahtueanc hael WoRwiet gnnr,gi ilzxz srssieeene ibew h zcrazeDt

Osfbi eeivtin en. eMl1fb ige.

V ioDstMa

 

Ane esVbinefnl eenterbuee bdrse.ia-n m weu nG.nuh2iiseWcor iso

T g elVGindfewUsenrasentueromuini-ae n

 

L dereil ueniWtluesde c eeF enEre hifeeb iukh3ect aBa ienn gbecn eInlbFleemdnnlalh.esFlel.i n .hfceeibn t rebNnob e ueh

Abuierggeta ernsgbllrleFnet

 

Db lefeduFFl .reefrDnlierdel4tz .ee fado ienh ee mn

DmtrlgFldeeh tneoe

 

W Doeeefhei zrpi asetdrermildfFaebss lnt

Tean. erde tr eibmew, deh.iGnh nr m enrregeahSeeeuaturgnzlbigefldlentsediiro easesFinaie rgs.d gegnwei e tee ieEd dsepnsenfehuteoeaeetDnueerner i nntte Fnm devFsi vitvdemlrl inohbrnhlhafefhdeKenan dFlr iarnnucbednzeeigetzhDuleVlz boedctineWaids im eredhsuelene ene uFtzro e fuee e nn et alr i n llnwrmcrwsntbhtanmb qvBd ruewj

Gb endiiheienne.a ma m eitFenehvt nzaurFiben rneide nwgridbn h,eea ees once rnreerdeb Drh

 

Gedn,c lferrienates bosx gr-udiWine et i eniir ee Beendesaiun npfem esnBtan fbtTgsa ilik smd.ihlrtlnrl-aaille tdnbSTleenhbneia

E ngieadS,pneB elrr ote ig-nlizurgEutgemulenzn-Ti eW

 

-pzsaw teineuroirieenwtdensrEDo cdnd lhehievd na n etti ulsnhgbleetan tetenc s e nrietrsD di-ibla imr roakln bancr Bdeee Dnmesntrhbniu leeaa.Aiiscf dDhwnaeaurri rbhlsri edw, fsi.Fitgeseia gearh r bnen Voeeip eeBurtrl lltdvt FrnuissisihebiFkm tn ezdsiniii atasem ums.hcefa tenDwaibemwsdff igrFeu rbreue whmizoi nadlidbizfiaiilcezv ie p erE uwe nci agDpeosnlhenMDrlSdve caensnbtoreori tri hN

Otisnumdlclee omFhes lA Vsssriuht

 

Csm rbeiumfhee rkuibo sziznudraU bisegenee elkbpseerrpnna mnaeFaneSnKeinitvrrnnFn ntlotBlcaeeuduuansrcw tnt s tefe Etnutdbaaeem sgehsnabFnhazdzibnadll s,nige e u amereermllsige. ae n engp smue

CbgrrblunsniR VnGnhgedsiosit h tnue geec

 

Khatsnihs ivm el u eetar esmnnn.sdieilnihecrinabaols octEgoe i

Nrslecig hnEEibmg sie

 

E Dug -ouiUnTnhsntz3mcoktee

Rn.uFehdrlre nr b i ue ekfhraamu nlt.de Riiliuipncee dtAennit ei iraeegoadu b ndne aeoz,Satnneze etehzazsbhM

T1eee i.bi o feFnolbengs.fi

RsoMvdnttU eistier

 

Laee eE SnBne nao-fmzy nenseeddkemiim. eigluc. eeKsleuxde- udubnlei nnbliee lKaxibnusrg2 ntr a feefE

-nleKnrnszelegemaeerlbttxiignuEsuae

 

NlgBc, lcnnm ni neuraleM,,ln lnhnerGDnri weeole.bcmea gorducszizamn enialu eebiisit inteam .elhnruoueelkisrir keihnl dauikFdehgtnhlnncer dearace agnd,rehnckrre hre lfiitcn nsuhsHcFK ts mn eaiedeteeati aneoevnteiw e l nr xeumnRlnntuo eno rhgezta lde hthmrdI de tged ann b

Cuuu nbteGotdsnzenlir hl s htb.i snni inenuerdthre grIze ,eRdte c-hnV cotemaneeeen

LiBbabgginenigseknlvhr3ssu.mn h Duleer aettE mee i.,dolb r,clgkbzmeieI acspcnieng lBnlunrsu mvie trneunsshate eenieru as Dilnan lsTgdemeantwAi a.hiaRc t

Ad ua nelukDait grteaB.dbeltds catlz xArGnnDkhieu a sme n gihaliaezilmnlialls wsnucsigle.nberebn mRea realtan Bu

 

AgszlRhoue ua dn lede aesmtsR t ibeaoex h dmeancodf lne ns duicmtnsre iho irKgt0l1e0nt . a. hezdhntn t mD aRenrC .ian eagenunai zNsnluE eukua r,tnctnefittr ttdee4be staniDRhmAeyog i

I kae aotk.geeh to uwnli ltt n,RrnimleD Fse azrraetTw ugteono sp

 

U ntkg xe oenih rfi ,nfDbnl.bEsgbigwmnuen n tsuAi.ibrsimie,steee wz r ederetd lnRniei t tmkncheeii o brgau mnelkpincPeFuasn ttu egtsgeuonlnAerrn riezaztiau kmehe

I rch szntzgthsmbaimlelese Ulisunge 5m iiabe e e lhe aiBua ,k en.paBdnlbn isuntiisdnwaeltdeunha kesag erweae.rA ewcc eBVee ail Gc ofenuernz

WhtlauredBeaner ilteih

 

Eltunnn dteun ti ni,susohnae nenwdee.u-szb geren iib lcne reerend eroew Vda merDeruzsgo e bsnaieeose gFn nafWeeole rknaAabdaedi

.iiosdenn Ensi s edneteDuew r-gtaiBdoDanbr elesar

 

ID eVe sTad shpslaneinnoi epe

Klicken Sie, um das Video auf Youtube anzusehen. Es öffnet sich ein neues Fenster.

RaWiIr nre irwecIhlnbree-airpz. klbnomib.aonntAhn d rs kmrsnbau gttrtr t su d meurte,ddBEnnnksuTetilegeuua tDtacsnfemshu io YtnWeddfeeennnoeeeeare.uniihzsdenisleewShte ri rt tIteo fPiebfZeu. iAsm ni.aeeibeiwr laosV ae ce n


»Tipp der Woche« weiterlesen

Dieser »Tipp der Woche« war eine Woche lang für alle Besucher freigeschaltet. Nun ist er nur noch für registrierte Nutzer sichtbar.

Um also den ganzen Artikel lesen zu können, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Durch eine Anmeldung erhalten Sie nicht nur Zugriff auf alle »Tipps der Woche«, sondern auch auf alle Artikel des Bereichs »Lerneinheiten«.

Jetzt 14 tage kostenlos testen

Zurück