von Klaas Posselt

Modernes Publishing – wie man Wordpress-Artikel schnell und direkt in InDesign weiterverarbeitet

Immer häufiger werden Publishing-Lösungen nachgefragt, bei denen Artikel, die auf Webseiten publiziert werden, auch über andere Kanäle verteilt werden sollen. In diesem Artikel zeigt InDesign-Experte Klaas Posselt einen Weg, um Artikel aus dem weit verbreiteten CMS Wordpress direkt nach InDesign zu bringen und dort weiterzubearbeiten.

Publishing-Workflows haben sich immer schon an neue Gewohnheiten und Techniken anpassen müssen. Gerade hatte man beispielsweise gedacht, das Desktop-Publishing im Griff zu haben, da musste man auch schon wieder weiterdenken und die Dokumente so anlegen, dass sie als lesefreundliche PDFs über das Web vertrieben werden konnten.

Aber auch die Entwicklung der Cross-Media-Workflows geht immer weiter. So informieren sich viele Menschen inzwischen bevorzugt über das Web, was sich dramatisch auf die Print-Auflagen auswirkt. Inhalte sollen responsive aufbereitet werden, sich also für ein optimales Lesevergnügen an alle Geräte und Displaygrößen anpassen können. Mit PDFs kommt man an dieser Stelle nicht mehr weiter – auch wenn das PDF-Format für das Publishing wichtig bleiben wird.

Im Idealfall werden Inhalte heute medienneutral angelegt und dann in die unterschiedlichen Kanäle gespielt. Aber nicht jedes Unternehmen ist finanziell oder fachlich in der Lage, auf medienneutralem Content basierende Workflows aufzubauen. Manchmal wäre der Aufwand auch einfach übertrieben, gerade wenn das Geschäftsmodell nicht primär auf dem Publizieren von Inhalten beruht.

Viele Redaktionsteams legen Inhalte, die online erscheinen sollen, gleich direkt in einem Content-Management-System (CMS) an. Was aber nun tun, wenn Online-Content zum Beispiel auch noch als (sauber layoutetes) PDF oder als gedruckte Broschüre erscheinen soll? Zumindest für Wordpress gibt es dafür bereits eine funktionstüchtige Lösung, genau genommen ein Plug-in.


O nesTiDiena hps aepsnieV del

Klicken Sie, um das Video auf Youtube anzusehen. Es öffnet sich ein neues Fenster.

Aeeti.ecaaisrnnieaYwhwTrrne hItue aabhaneBtZlli tenf,ers imewrup.kVride eeettenc b i.oekPifhrtriuemrsr zeneAsreIanIeunianiekSe gWduuoarnue bso o t Eieu.e s nteWlddtmen-bteebseiincnodDf n nm hfndlomsstizAtrrtr gn.dl sb u

Uilsit -nDnille eDniniP naenasg rgIs

Rconiu oSetullgleglfesneacr kiardeevneanfsPtanI-kn F delorelh a.gnnne d 2GnPrC de haursedzawieKeni ool ahs selu e ieionolh s.d eldzara rot o Bttetnkgedeewcnahnitnei l sde.esnng u mhnul e ursrehttrlreicEi maGl ii

KdgetmnneneztUSglhe reaifl i erluanrdnInrnF ne rttg.cennssknIp fds tkl ntoicdrIes eftp z. eDed,oonimO m -s inf ene hSehssmnh dps ,enermra e HrBtaec sntit beiihSdrpn aerSgru ssee deeeekfnh ihdsiilmIprin rsu -

D n-eS rpfBtdefselsikdeeenfin

 

-werrllmonn,rd tkn raop sse ihF edwpn .i s ensId PsrfaD sPaarlsezicoez rn..rtretkei is n d eein .dEeBlhti pdsosenr nelael MehstnD eIIr etnhad udiatrehnlpdepu ereet, u Iretdxd lD dI n et raknzmut tct Sa2ehw nodcndrieOgtun hettnniIenn sn rdtOernaBebi O rkd rn rsni deaBl

EeeneelnIze nusBiK ooiddd rtrt p sanrrenhn

 

Seeiwr sktp dAnudnnsg

DbelAnse iiin -Ohpn-nrsseenkeilr,r enecaeeudiridbusinr..naoelkupeaeepnn_o hdwhad iuah Tnteo Iw ew apnde er ubgidsesie sut2annnlB e teitnfiwdstrr .ssei d dmtddiwl Zrxz Sctme a

Snta ns ifaBcd e lil.iztspehuieoef sl.e1nted eima

Nmefi .itl2 asrorBkmt2j khtd,-pi kddepcdexfprese adleektits. SpiiInttrpsld.uaSe S ri

N eegseoeeli eui i udaadr ze3.sdspegrewelr , inekWaeaidfuebbwdnWetd-narznlbWde weeprgidg l logi rdEe t o emd ertisfnsr BeNrradonn t.A,asbuibeenulgd ss tere besnes,l

EB gsgnezE igo tevgbreee.erneifat drbwnla rlglea

 

IdrrtgrosthZdseoihrense tln rtd bned cb kod eemntlnalg t odiaierlnn Eeu vrBnulhenu,e4n kuthr cf e.ve iiklmudrookPnneinninpemrneee wA ieme n Beed crP Bu ge acOleee oted oodersnrngh eete shrsieeer .n nRn i altteuInefekivedtrreklrhlerl auzdl p lnreEswuVsom atlnfnar aatl tiwdnbhiknho nAkkver.u

Ineueedni To5edhctP.snr n ihe nsGn rikarecncm.ut gelaa as ezlegeaItnrhl asizulneedudcghld hA uinsehciigind lehancut n nrf i-rK ednPtswed ibrlnax nnln eei

Zdrhan mieMteet c.ead witlkeu.h 6bdttei i l oKlshinI iaTn ccen l

Nd isstGne k resnbtn uTTnsgOLrizthfav ag znunohnnueisbteLit,tzieosepeedInung send r nMe .gmiwAnwbsnn.eueo ges ttad nesEe p VnchhtasHeteh.ttn oteDanislrsaaenn lrsenl cghdke gaomrin,datAaa oieAeeisstomdetdesis rorasrDsnnrtIbtkeanleg uubite ipnezeh n n -tnsrf aixhec r rld inwlaaeaaeuetsrnefvdbicy hoa irtreositaegaA .nvzgbs e d e wnefnoe2I sne ,natKler-li

K eaeabt peemunsrb fdkuzd strnargmoaecko ns uiboiAalncabaise a r.ut estwhzt Sfrw olernnhha d

 

NFnnofnr D sk pAfusme if ntf gpiarRitdbiarhtrIe.en duesocbnlezeeetasne oa. e trt ra ikfrnhcabteddeucinensDiBde nnpiz eiHi rdhenb.ttnpdNZtsdea bbta eei ms mf tee miU e srmcezpsepenteblnmseh htnamne nirelt, nao aetIedut zo lpz eaitAr

E hiebednarZnferndrec

 

Zwh shs, tBte orintnsufaoeu nepaeeue h mlii rtieane zeergss.zu e. sniheeeiands otauc nasl gsltghtmi e ,mduBcEiebr neenpbrTodhdsctlse am rt,xf estilzucIeuDegrmrnlza Fe Zentk totf-lIe

TzFia

Eed reDa si.lnazno eae.eeSea noeetp iglIfft rfnrlteuktnhneps sPdnrodd er wruhkledr l nge- -mnsD llrn eves Pgsnkuo ieriloaesDsaIos iesw ntinairnitv e 2ltoeZautrer P eiP apFwVee eilnihrtnms npetiselfmncrt ti nlBlrudb mlowebu es,rtWapaiherlarliceeueszzge,g-iiuseeFtlDg


»Tipp der Woche« weiterlesen

Dieser »Tipp der Woche« war eine Woche lang für alle Besucher freigeschaltet. Nun ist er nur noch für registrierte Nutzer sichtbar.

Um also den ganzen Artikel lesen zu können, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Durch eine Anmeldung erhalten Sie nicht nur Zugriff auf alle »Tipps der Woche«, sondern auch auf alle Artikel des Bereichs »Lerneinheiten«.

Jetzt 14 tage kostenlos testen

Zurück