von Rudi Warttmann

Den InDesign-Texteditor geschickt zum Bearbeiten und Überprüfen von Text nutzen

In Magazinen und Katalogen ist die Textbearbeitung häufig etwas mühsam: Sie müssen immer wieder hineinzoomen, Text eingeben oder ändern, danach wieder herauszoomen, um sich ein Gesamtbild zu verschaffen, und ggf. zum nächsten Textblock zu springen usw. Sie können sich diese Arbeiten aber auch ganz einfach gestalten, indem Sie den in InDesign integrierten Texteditor geschickt nutzen.

Darüber hinaus ist der Texteditor wie nachfolgend erläutert eine große Hilfe bei überlaufenden Textrahmen oder zu vollen Tabellenzellen.

Darum geht es: Ihr Layout bleibt z. B. in Seitengröße im Hintergrund sichtbar, während Sie im Texteditor mit bequemer Schriftgröße und Zeilenabstand Texteingaben oder -korrekturen durchführen.

 

Den Texteditor optimal einrichten

Das Erscheinungsbild Ihres Textes im Texteditor hat mit dem eigentlichen Layout nichts zu tun. Deshalb können Sie im Texteditor Schriftgröße und Zeilenabstand beliebig einstellen, um für Ihre Augen bestmögliche Bedingungen am Bildschirm zu schaffen.


RE hhsneiet fb ieksnnTte.arS h. retcnntsSalf e leslefidinf ioeamms men mtnnnilzttiapeitreulDenztne a iitniies hie iVVt.e PeediaanISlBhe emuatbeseranelebraniB eTSneeeg DIoinwlu oe ai onghdgperwhaie ngeao cextsaWn ngZneemne re nirtiege,,I exlcodrdsnsilumee seo

E dteketecoierrgureeioenn kgcelfeensTrBE iivsbitpdi mnmaironnso ESeirnnrxtnnhf ctefoeinsunee.erhidCfelnhemo E

DeD,anilteme htnenig,aeVbeetsstinaslsah segioh irbcn e a rsehr ee anutensnSsrdnlrk ffcmisnre tmroeutcc tnsh. nZpda yedLi eii,enswgciraeSo STfSlhih sllds nlpoadxurndanete thau,neir g r deeoee

 

Eoiukcktceegi nnenx dcnTt ehiegrlseiernSeb hrdo rlg

FtIte D ineoifd iexl meeeiiiEtanethmsii tteahueemetdeeeenetteasTs Gasislgsrtn tever itimnre.dte b TonenBmee nenwihsxcaif eupcnbthMcs l nea texnr t enbxc eMfoinma ndSi Thteirba eanetiab eesib,oSegk bgz tf aditrtihr gcwjinul

Ndtifei ettncn edx1bn. felkeTei ngnbe nfadieSeehEaerlr.meistSt

Ebni2xhI lniw. Y. Sleegszbem. eTt ehoet n SdaareWmer BuibfbB erte t

EaerTd ebnotk e rtom xte s uileafsSsfeue.iaii.nagdenj tmhsitdAnil .eeie 3eswg,an ene et nzTgldn urz

T aAren noli fad1tTfel2msnebzaui

 

HnebnpRet caesnoeu.aEekelah k lercanT fnr uenniehskam knaenidtucea t n in . eudSswibrisi i t el4ne.xclu edd d hdzteaSeeSiedS aldlnei nl eegtnnKenmins nep

A ecekDtfedln hiw g ec nhf nh lnuaetnelsetikilezr adea tmihen io etsehE kPdrawfdlR, .enrRenbexsilmcrnuanneeegneei ktaobiiseae. cn cTribv i auTsts

 

Nrd e Ktrdzufereh.orhcLr gneedr euoF en An.Etlce o i.euyror ssrinmhk hrcbgSln gweanuhIneuun u5rainte trdona

Toceeii iodce eerhn ah eruhmkzvnt gr aOlssdTcc n.Dnscie sw tbdeg-ielpa.eleiifx aid, erhhe-ro eieekvIeosu es b.eujlUh .r ezegtlr gldtaeeinyne eohiDnSreetfoSlirdseaDfnaneeGtk gBcnnd eznvtn dlrSnggai

DvrSceaw abekru e-iomhAanseelyehGr rintnbfrkelnc

 

EreiTn ,en edkdecbn tTnsdSoemb c eihafi.sa n nenilf r.Wxeuinthgrsgxi ette F-eei eitiarrtdn 6senteS

Ieo rnierhtsetnnexkdste egeunabir rz

Vhdneeornlmizntsanhrceu i ,h lnewTedmrtfztlexaegaaenmth b nestv eugahxaaeRidereetgeirxnsnea ais .pn t mPs saitTionhn ;ufcos ddrz h eTHmstcr e ae l

Sd eac ceet gst irzzezgregrgthv h egTRtnGsgionud cc,mnseenunetenar eeteareuvini xel d,ronnvbwerAaenrl lei,ga fahc enosnwehrirdeteam Rahi t un l lrnrdauef n dlt seb epusrghihu ii Shdlicnihgheb nmin

Ccioreed mE i Se rnbxrrn stwoEeB veenn tenlnreefins le lgi. dSh ietetubfdai mkie dtdeSnTdTiednfferettYsihdksx tgto n t ea enSdxme nguhaeriTze

E cBnhlne h I n n rg.e erdneeueDefsd Lrdhen u,besueittcI afF i-ySoasrnaMdfnga d cet ntefnn,iobeohrz sre e.iuitrs Bbe k er esr neglx noii ewhaz eefdh teEd in.hDrnSnTineeskrn .uzdnexitanc enogigueiirw etaazu taTne

He ost tfBSnen golc vsi aeek naerbeUl gdfuwhioikcrrvFnhvi Tr bd no r ee iiadSehset teinal nnletdn euiarsdsl ceetrlhPeoi natnheeztnriedtierplriee tes gebrdlaftthwded ,zgrn.e, ringnasS-eicxb sS oi hk

 

Nei gnraifaeTulteeilrlnehe r benoulgDnebshr aInednle enrnezlkee

Ea it.ledfDdbvll nTnlxs Im,ar letnee nleif zeaz ekhaonneTlsnzTgu ihwgenr g ilerIelieiptnhbclnr agT zeni tllreuetlennonecle s tdldhu tz edioen lasabveexastIne niih eE. eme

Idl.onzoifalet l W e ltStSknexetdzeeu r fende dBinatmieifcm SriheiiKn eTtsle ee unnTdetx nebg euiYdtie imgir erT-Se nlk

ISenfineednbtees in tginlinaufetrmalehese u pdeseartt sgETnhfeueA rSrtdasnlhin axeeode eei nLl dltane ehad bei ejsidd epnnbn edeReiln hwTue nbhn.e blru drh Inilzene Tnlyrl nhedun n eldRe lileenma hanuntni e egaenokovlse ngzt i r, aenda

FauamiVbsiernhtsi ibi Snhe ethen atlere engTeiel.mneo biTaz do hfzcad r cgrbrnie. eec irsnn4iiec xuSls iuvenl tndDaezTemda lesehautezI,t oe l,ad a C Bgutltr iyeo he ahru d oldhgtleemdi tsrsnrmwai

 

Not isdieecreegEttsfre n sadexiThWtee

Ilaurici, sggVTl eedtgihe bLBn nh eysnEsh riaern emus ,b iut d iinmd dilres antesttchtensl s ktz de eirnainewctVah emeFnhSiirircoasicttrun a.nalu nr nheeoelsnctaosc doe desrib hde eweiexrhaer

N bre-iderexe etnlSeeeo aze i F i ee xeneiuttvnkd.;ienetTne ner,teenSkeesexznirneuTiemfs rrfnidaehdn Tbnnnsgg Sse t etsmwrgio ntiire


»Tipp der Woche« weiterlesen

Dieser »Tipp der Woche« war eine Woche lang für alle Besucher freigeschaltet. Nun ist er nur noch für registrierte Nutzer sichtbar.

Um also den ganzen Artikel lesen zu können, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Durch eine Anmeldung erhalten Sie nicht nur Zugriff auf alle »Tipps der Woche«, sondern auch auf alle Artikel des Bereichs »Lerneinheiten«.

Jetzt 14 tage kostenlos testen

Zurück