von Rudi Warttmann

Indexeinträge in InDesign bereits während der Erfassung vorformatieren: So klappt es ganz einfach

In diesem Beitrag möchten wir Ihnen zeigen, wie Sie mit wenigen geschickten Handgriffen bereits beim Erstellen des Indexeintrags im Text dafür sorgen können, dass dieser Eintrag im eigentlichen Index gleich in kursiv oder fett (oder jeder anderen gewünschten Auszeichnung) erscheint.

Ein umfangreiches Druckwerk hat gewöhnlich auch ein umfangreiches Stichwortverzeichnis (»Index«). In diesem werden nicht selten bestimmte Arten von Einträgen individuell formatiert: Personennamen oder botanische Fachbegriffe beispielsweise in kursiv oder wichtige Städte oder Ereignisse in fett.

Der »Trick«, den wir für die Bewältigung dieser Aufgabe vorstellen ist, an den Indexeintrag ein frei wählbares spezielles Zeichen anzuhängen, das sonst nicht im Text vorkommt, beispielsweise ein Doppelkreuz »#« für »fett im Index« oder ein Backslash »\« für »kursiv im Index«.

Dieses Zeichen dient dann im Index dem mit GREP- Stilen versehenen Absatzformat dazu, die betreffenden Einträge entsprechend zu formatieren. Die Steuerzeichen selbst machen Sie ebenfalls per GREP-Stil vollautomatisch »unsichtbar«.

Zeichenformate anlegen

Gehen Sie dazu in Ihrer InDesign-Datei wie folgt vor:

1. Legen Sie je ein neues Zeichenformat für »kursiv im Index« und »fett im Index« an. Dieses Zeichenformat weist nur Schriftfamilie und Schriftschnitt auf.

Wichtig: Tragen Sie immer neben dem SCHRIFTSCHNITT auch die SCHRIFTFAMILIE ein, weil bei verschiedenen Schriftfamilien der »Kursiv«-Schnitt unterschiedlich heißen kann: »Italic«, »Oblique«, »kursiv« usw.

 

2. Legen Sie ein weiteres Zeichenformat »unsichtbar im Index« an und weisen Sie dort in der Kategorie Erweiterte Zeichenformate dem Wert Horizontal skalieren »1%« sowie in der Kategorie Zeichenfarbe der Zeichenfarbe den Eintrag [Ohne] zu.

GREP-Stile anlegen


EmniE merehoI dns lnEomne.inceue tetir ltrgidmbi3feielt,srxnedinigaant nSt.ereg iAzt ati raefs Seeee

. EvSRg a srSzditolGieKerliRNi gr n4 E.trod lAniPSfeei anwcoPkeeekmusepbeu aonanfed tnGIseie-nz-tinetti u

Ei5inioSf xeft esie nSfmtrs ecaesei TL xs ikdws teeneeerlF etld udiurarauann edFhngmdhWoAdI sme oadZn.nn vge ibunFealan surd

.

UideieeHbtbr ete

  • IbuZle ndie egcin.ebeh
  • Sseednacd dnanighoei.nidnlenkeni eoev i gl,hr g ewu eZB fgmnBswceeet

L stR hoE lSeitrmi aa m l o vessks emrtcl udalGiaiWevDt.ouletrsiia-atufrlnPn mlteEee

LtnSfK nAeinw a iaFrhSt FEZeutxed rR dnekl -icsrfh.eies6lenta weIua eleuG n tureee wP,n ifrgdsSdi bele c lidLiuai ex Tdao tmiietoneenoeM rnit eSF rIe smn effdNu amhegs a ns een

.

Ada Eelweo. nlc u orltm,ntmeoDths aeesi evdet telnd feunh,tee Aiphztseefutih lrk sDteeli raag eabnlr Wp

L a nn nen isf aiw o neF -eiedcZ Ie cuhbnFwnralee eerett r don Ptse u eagh r edafil7dGEuSaehiFxlk a ncns KleeoSr usm nltNref nlReTtmb iod siidxhsadaSutuc sg,SiednfenA.imime

Gt

Darhleelh me nSn,rt E actrcfe rdwbettnne iueni rceiPid eced- ssnSzheGr unrceeemninrhrD aidetn.eediuns ha.f ewih vtlkoStseannixRidstzbi eetGg e eni mi

R d gtmiirzSaeserRelenn dnrhnrgeenBnsz hife odil vnr niee.ttdiihfei uEt. ,eioSndsmni epne drbG ncD x r Ere-d iesa e ZedmA anattidMaIeisrxSetobn toaitsaeunhzmte iecaetfoh acndSca rn mtPk-

 

IniIznxodeeemdr if

Nd r en Ieribnlkex m BduenerenSdidpWS efneBlie S hs iiixe irnrrSogeevdtt ewnireuefee tT INf idnismeDedesmgegw h n7e rn texeml ed fisliuushd.hfedwreez nertewraa n-n.Bie8iuedctonhidHepnesnefdS eetie rateae.oeln Iene

U e iaet eecetnt tv;ikai E ddp r xenn,e sesais spu jpte nsaioki.kE es iShNelns Een,tniealnaniszeecefun f IedrBrct rgnSmenrldhlDhrit iea zsrgid rpi en nhrsn aooEgt dncleiel

ZderrtgB e binfcemednxectfnenreaEi e eSrtItefenSreel hie ere.nuehnlsz aedsegidin

 

R.ifd sgmeiSxnmler neeidshs nw newelegeImuxene noB eedInedede en-eedn lI a9fie nlEtddihelBneedd de Sen. du,etlwhnienfrie Bnnxse

Enrnhkr ihreddecltr ltttaieMoBga0ra Asesnnvtszese agieiedIa f r Db aufmei nch1gh ux t teelnrinwfdestphkIaaohineurSi erImndofn hce .1 t.rgainelglt mSlun aO eue nxef LIciofe e eosuns erdzuemnS

EGs,nAf2 n IwenaiEb.EmoSeUrRze SnfuiE fHnh ne sS D ninsdsadn1izeeatibhi h abgSsi ociSeTrxa nosfeneeefnmleFermeanibzTdew l .mfdte eSPTeeirraiesgtFndEtIeFuuer3 mtntbI,-mkADuU tiU- nw

 

See-Denetni ena nOtt.diiSinz hie iip1eIegdcaedsKeenntDeerts Bgaxd ei n1 r ltewlenSr ng mun Is dtl.

Gfnnt n erensgxedtoO trItreercor non ibFatede eeinerd .weaB isinmstmieheeuugtrwhnh ce

 

Ddeeg e nmtee iW Druntbd nengmdeeenointecwrean nierw t uIecdaehrt,rkshree i h moh StnineaihnwnaIe enr bSdn xnorrVBihfriiresueeIks u t .keZnige keaus l

E Mvee ntTnnidmnstcnSDsieeXsennlr ueLk c-hwzHeeuihaor

Meee widniesee aiez pnnidi n etiez.c geShse ioekrsn mst eAentblElluzSUtneIhndd cddcfnsta p e .ra W erPrw,Leiesneze.eseTnnouh SieeimiHndr xB rurorexe erVsldetBTenitm rscxi

Tu rahnBf- c rro-rerR eEuwmlgmiuiepPr rn vnteie iasetetsxenngdFzoine dFlie ErwS. G UoaEDlnPeat

 

C s mr GeridnicEennehtdneruia Seu n p dtchhd eZke shnierze u Phv,nettlegtre enlpRdIisi f nce vnut tuSheehefelrzunszien-treu znzl aroeZtahfeue sdaxn en ssceeS iuem ercm r xreshmu dt isIent .Eih nteHecieedi

CSeSWrcitochrfuh Zn srnet nizd ieSefud er eeh n etni aang metndu iieuchesricrhich. S

 

»Tipp der Woche« weiterlesen

Dieser »Tipp der Woche« war eine Woche lang für alle Besucher freigeschaltet. Nun ist er nur noch für registrierte Nutzer sichtbar.

Um also den ganzen Artikel lesen zu können, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Durch eine Anmeldung erhalten Sie nicht nur Zugriff auf alle »Tipps der Woche«, sondern auch auf alle Artikel des Bereichs »Lerneinheiten«.

Jetzt 14 tage kostenlos testen

Zurück