von Rudi Warttmann

Wie man Hilfslinienlayouts in InDesign speichert und dokumentübergreifend nutzt

Manchmal werden in Dokumenten immer wieder dieselben Hilfslinien an immer derselben Position verwendet. Diese Hilfslinien jedes Mal neu zu erstellen, ist ziemlich mühsam. Es gibt aber einige Arbeitstechniken, die diese Aufgabe erleichtern können.

Um Hilfslinien überhaupt markieren und verschieben zu können, müssen Sie sie zunächst entsperren. Wählen Sie hierzu Ansicht → Raster und Hilfslinien und klicken Sie auf den Eintrag Hilfslinien sperren, sodass kein Häkchen mehr links daneben steht.

Hilfslinien sperren

 

Methode 1

Sie können Hilfslinien wie alle anderen Objekte markieren, mit gedrückter Umschalt-Taste mehrere gleichzeitig, und diese mit Bearbeiten → Kopieren und anschließendem Bearbeiten → An Originalposition einfügen standgenau auf eine andere Seite im Dokument oder in ein anderes Dokument übertragen.

Sehr geschickt ist es, wenn Sie die Hilfslinien auf extra dafür angelegte Ebenen positionieren.

Durch das Verteilen auf eigene Ebenen können Sie geschickt mehrere Hilfsliniensätze verwalten.

 

Dadurch können Sie auf mehreren Ebenen mehrere Hilfslinienlayouts anlegen und diese auch jederzeit gezielt sperren sowie ein- und ausblenden.

Zur weiteren Differenzierung können Sie markierten Hilfslinien über den Befehl Layout → Hilfslinien noch verschiedene Farben zuweisen.

Die neue Hilfslinienfarbe wird nur den aktuell angewählten Hilfslinien und allen neu erstellten Hilfslinien zugewiesen.

 

Toed heM2

Iu nIrfshrd hgi eeyn eleei duennp neeeihztvli.e ennSSrewrt gniefe ruc eessn e elc,keDHm-zn nt aassntvpegtneriDo etia i ojnia ib arfoieeueadaw nnsGil

DtkebEii in ii iB.teieIlobgreSe leoe 1sBauNte nDllenrnhs e b k.ee-tu ihne

S.eleyen a o eli2siereeHl nisgnu fnEitilfti.tlrs

I.e lluee k iogyenehreasni tfiason sSHsrftnl nnfiteu

 

El ekhgrn nl l itnnwas ei uuOBeSf nieu. dihdadsnne lsngMnil.-nfznem tBieee3Snlh inee dhtB jfadiEliedrbIboelakrfsm Hneareieiedi ekde

Rbige HghinoreSaet men nn elioeals -d- ehetieeDdhrnenftihriml ltks.shgepsBidnloi,tnlcbDtati

 

DeielipionoheeB eil nseskiD f4et .nckebuSseeda eenpkantl.n e nuS mnlbeu

Tefafdsnnuednonte bnsskjHa inlo.lle Brbnyhi eee sWnlnei gm iniinlneeniudeeceSth leksaliaei

 

Bdn-nn dnnde lhu 5ea bimke.nfa nii esne urho tmf dd snBs neseifddiand Nkenf rSknrleneilmezOpirBeeemmea. ia e eu etSiieeSeewlitHu idetnjileleojln,e fnueeBy nt egiierdalka

De tMoeh3

Stln hdtlspe esneslDiii oiS .eeiHhr cseeaeerleeeeDlneugrDaueSi.nng tsgeaiies niih yo nnoi unllskHnxnltA ieg slnIne-aelrItSseeait .iDephfpsennferheitaectn.nn snsa ne-nt sbftfeeu se, leiilirmna ial snlldiapn, e Sltino rnIkrnee

Ieyi tzoans-pDn ngplehe tu rdeprSdn E iDl neI eiinp StWteiatae.asuxD

Ibdt l sfSnfn osenh s oiUntsciDre Dnerehpird n ehtedrharn Enaiuugo seBrkigl ratnSienns he krt eresn eeadnnneu tliotaeoc rSuior beeiaeimrdtg e s te ndniird erpugdh ateaisj nVernlttjiLrvnaibpemtenet Dw g ii.nen epreDn r,cma lanaPtdweushiuuaplsinBczi maIhiD ntee.hrptosngnnnoetgeeem eeiaehu moSedeSeeina eeeodiiP s-cr tP


»Tipp der Woche« weiterlesen

Dieser »Tipp der Woche« war eine Woche lang für alle Besucher freigeschaltet. Nun ist er nur noch für registrierte Nutzer sichtbar.

Um also den ganzen Artikel lesen zu können, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Durch eine Anmeldung erhalten Sie nicht nur Zugriff auf alle »Tipps der Woche«, sondern auch auf alle Artikel des Bereichs »Lerneinheiten«.

Jetzt 14 tage kostenlos testen

Zurück