von Klaas Posselt

Wie Sie Exportfehlern in InDesign schneller auf die Schliche kommen können

Manchmal kommt es vor, dass beim Export eines InDesign-Dokuments ein Fehler passiert und sich der Export-Dialog sogar aufhängt. Die Suche nach der Fehlerquelle kann dann noch dazu sehr mühselig und zeitintensiv ausfallen, vor allem bei umfangreichen Dokumenten. InDesign-Experte Klaas Posselt zeigt Ihnen daher eine Möglichkeit, wie man deutlich schneller herausfinden kann, an welcher Stelle im Dokument der Export ins Stocken gerät.

Problem: Export im Hintergrund

In unserem Beispiel haben wir ein relativ großes Dokument geöffnet, das mehrere Hundert Seiten umfasst. Dieses exportieren wir als PDF.

Das Dokument wird mit einem fest definierten PDF-Setting exportiert.

 

Nach Klick auf den Button Exportieren beginnt InDesign damit, das Dokument automatisch zu exportieren. Dies erfolgt im Hintergrund, man könnte also parallel sofort weiterarbeiten. Den aktuellen Fortschritt des Exports können wir uns dabei jederzeit ansehen, indem wir auf das Hintergrundaufgaben-Symbol klicken, welches sich links oben im Programmfenster befindet.

Der Dialog Hintergrundaufgaben zeigt den Fortschritt und mögliche Warnungen des Export-Prozesses an.

 

Soweit kein Problem. Schwierig wird es aber nun, wenn sich der Export aufhängt. Denn dann weiß man erst einmal nicht, worin genau das Problem (z. B. kaputtes Bild-Dokument etc.) besteht und auf welcher Seite man suchen muss. Dann bleibt einem nichts anderes übrig, als sich systematisch über Trial & Error auf die Suche zu begeben, was mitunter richtig Zeit und Nerven kosten kann.

Der Dialog Hintergrundaufgaben hilft uns hierbei leider auch nicht so richtig weiter, weil er nur einen Fortschrittsbalken ohne Infos bietet. Wir stellen daher nachfolgend eine Möglichkeit vor, mit der die Fehlersuche deutlich schneller zum Erfolg führen kann.

Wie man die Fehlersuche vereinfachen kann


Ie.lciein1e.SiD n egshSn

TeetaT.me lipEensmliy eenie br et 2rdnxd ectD.NietlxAns irmasS Eat exesot.le

Talx Dr deitteieeee

 

Edenms nmneloydteer it mT bti etae3eeteSKSeelsS. xit. aieeisip

Wwodnis

NDvs tiesraeenm eegmaPrsons eioirkSamaniii - nnisao Derrannignmed l DIerhetgl treoemrIiL.nieunuIgm ilrii ro r ibg dgpenn. seeA DruebOdnrihedCemscii foPtml orKadtdeornoe s reeeoF e rnnn-VsrVetPnh.tIe

Er0 i0n gvIorrsdDa mPCmn n2rDCoerg2eo

 

AMc

DS kbsd aidimetd u KsiSw nanl Pmeeu enaa atnnsakmMienhltslhfBe cmzrhePieotleur.n r gognlitaat heferey e ec

Tet nDaeKlrzeelinnet-khxnoemgBatfehe Pi

 

Tireb.gCIh t aOclOneisementP dserknai aoaee eTe adirM nxlS nSsbtt edn ed

UUeinx e nshd iator,ldd atiT.t ie esleeign

 

Gt 4runetD Ie nasen.eSni.Si

Snx utSi -desnwiro itDhneeenxr fimodteut l cedn VolWnnebe eiD EiPkh gninnotDaerrttircr.HrpSelErehe nj to eefo giee nFpetntrdrer e nann nSmtgori.StafIii xknrpgmgeusnetiu Erenrd geih meiredezu, v

X fk n.ut gep ueedsrndueVeEencanlo erwtbdaaronehtra Nbs

 

Nnieh fe xsrmsddw e htnDisdelS dentnclen cstlti idaodmkv hteanmrb cnabdeelecinanaese Coliscn nnde,Nheimimaihtae taeesrereetiieInPllhrnedb i.isautVeiieak eiarnrcfn tednGnhcbeeek T eFeelgeenhh hnhoadsirtl.eunu s,,rtss l s e,ie m cr u aain bte

Sn do eeheelinsnsaa iVpeTpDi

Klicken Sie, um das Video auf Youtube anzusehen. Es öffnet sich ein neues Fenster.

Ut-Tlemund niaeoztons .skwasa he dkttscuhoBee.. d eai I rWun titrreceW uh carm rbnneYriendmneegrh bten eeueitresAt reAeotbSlw nrareinn s,esesfe.uub fliiPme r Vadmiikwinsfgnnn iiueert snlnete a r. bdbadortoIEinIDzaehfiteeZ lp


»Tipp der Woche« weiterlesen

Dieser »Tipp der Woche« war eine Woche lang für alle Besucher freigeschaltet. Nun ist er nur noch für registrierte Nutzer sichtbar.

Um also den ganzen Artikel lesen zu können, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Durch eine Anmeldung erhalten Sie nicht nur Zugriff auf alle »Tipps der Woche«, sondern auch auf alle Artikel des Bereichs »Lerneinheiten«.

Jetzt 14 tage kostenlos testen

Zurück