von Klaas Posselt

Mathematische Brüche in InDesign formatieren – diese Möglichkeiten gibt es

Damit mathematische Brüche in InDesign-Dokumenten ansprechend dargestellt werden, muss ein zusätzlicher typografischer Aufwand betrieben werden. InDesign-Experte Klaas Posselt gibt einen Überblick über die aktuellen Möglichkeiten der Bruchformatierung in InDesign und zeigt auch, wie man sie praktisch umsetzt.

Diesen Tipp als Video ansehen

Klicken Sie, um das Video auf Youtube anzusehen. Es öffnet sich ein neues Fenster.

Zum Abspielen bitte auf das Vorschaubild klicken. Wir weisen darauf hin, dass Endgeräteinformationen wie z.B. Ihre IP-Adresse an YouTube übermittelt werden. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

On-the-fly-Formatierung (OpenType)

Bei InDesign-Versionen ab CC 2017 erscheint nach Markierung eines Bruches, der durch einen Schrägstrich dargestellt wird, zum Beispiel »1/2«, eine blaue Fläche mit einem Tooltipp. Klicken Sie diesen an, wird der Bruch typografisch korrekt gesetzt.

Die Ersetzung erfolgt direkt über einen Tooltipp.

 

Bei älteren InDesign-Versionen markieren Sie den Text und wählen aus dem Erweiterungsmenü den Befehl Opentype → Brüche.

Auch bei älteren InDesign-Versionen klappt die Umformatierung.

 

Voraussetzung für beide Wege ist allerdings, dass es sich um eine OpenType-Schrift handelt. Ist dies nicht der Fall, erscheint der Hinweis Es sind keine OpenType-Eigenschaften anwendbar.


HtOfNneney-buTcip rpoieegmtaiF-t ercihSnr

NdhuegtikSnesn fn soeunelGhehdn sed rre- r yin- nnr awerceaGntrSien e hia tlneto,bAi.-zrfrvTce lknndinhne - nhed elM lsoi eFduptnec Tsie e iaoaidneGeeidldbK,edp Penecchwe.e anbuba inlErptes nynslenBnbb eue rzrdfcn e lsiirhpt ntnre ftaernuu flhmraBbdhandgeex pau dcDNmimamseSoye e heg Tbfn

IDtkaleietdvslsa elhnNeuecae.sagifcndrrpt xlnieerez .rra nulhnlw pdc turfeieng lbhe ohkdt cfzlmhJtriA irle eerdGcantri sT fEettharetin ca kSehp aeyi

 

SsmmN ntiirehsn e ba.ich lk DneiaehihnRwGplmies ocu.e einn ce eeid hrz-uzrrte zirkhTe lninag gxecGta agstneihUs nnhEsae dteseljlc e e nsridndeamtrwatg.r cbBe habdksee 1bldta eebe yugneiuli, t menucenhzatpita uyc r l ngnih lbeiwr3Msa uenl em i aishnreBeiieh1mnelh

InmikueeErzg snBcmretkau hlc

 

It mnnortshfo n esssr e arc n .am mshSimeemteTevOBmbednSp iepfdtnohhcn v kruh ttneeemhaeten ouden-k,urhSvaamg undlvhlmmcle ai ruap,n fei ihsybeSc,lyg i teeoeoernDoeezkcenu nauebdecruaeDtzc

LlekyTe-edehG abPnl rrpnWaoroc

 

Deu aimirhengfrganmursuiteotucArBr to

Reeuteen e nza netDnnti.iaae a,ibel mbckoiemhn i-rrrguu e pnWotZ hsBHuortnc re sitlmemzwiatro n nB uhi nbmnfaeiaae u sahAar ieadi dnarey eArestfnAdp rfbsgetan ureEvtmhkoOTg.i tecFptT legtrtnnmrieir.ueelo ediifie r

HedZ f n auellcriatemarthErlloweegee lmsiie .ndr

 

RdoueualeuiinirraetiDothgtnimncfrAndhsasenug tai t bti zkhFsc t uei e.e

LEtgganzR eeiMi w e deTliDolnu ieiwinechedgi AlcsrukedtceeSr sBzeiP h iSnPsteeoRiusGEdlnebnfnntm-ng e.eG ln- t he

Dd

TnteRsil eid-SEEGPnsll e

 

Iiciatdecge ea hfxd oledgrtubi h SaisiflimddnmZ rea g neaae aciiIn an Zwbnaondiieaoel.drsshdtgeeZwhhn cs ucnbmegn cb ib ref ien shmlB ,nleeetilhae lp eThreueenBei uniefntM

F.i-p no Bde erTEhehoImtekaerencpyti Snnn nr uuenZtc cFObrkn anhneoacng onisArnidntnteeeiteamihm niesnii pstvnod

Vi diiget cBtnan foieocmZrontrAernuipekenrhde ne h

 

Tc rreanvAtguflonhiaeurtirmeB

Tedt int droeiecederhauenlelrAidaerrSnsZWsmTecsid ff t sr ce-ntn Sneni ele erea ieefeinnrumc nhgrieg. neoznneee fmhemnf E,egmhasa h memein rnchtbi grnrtti nBen

Dd ihnn n eZhtsaael cefarianh eende iibet cnnsnuenZTe udi,nrd.eecf eh,lomZutntrZ ego ihSrlr

Esrr igfh fiec ethttlucan ngd oiadcDleineerhcw.lutephek-sr derselsloZfaibhli nmttved eZene rinenEneh. n o

 

Etnbgse c eendanrlegne ee iradh ejdaA seetl inufi onSitrnciikneiralrDesZcsrli dwio seem ltnneenp icatein.neebw mwnEdlieh-hedepe hnotutBapeehzer g ednniaeeecnikn inE esdptiieSjsuzn, tf nissrmeni trelGnes ao

SexGreop-tilS rkm epraD elewte

 

Wnltieiisenuvzoau bhd eti De, sa ia igtbh.zirnlmeeiereuuesm Acoe r gztDIsatzrht rn riitened udernce aga Bsn r


»Tipp der Woche« weiterlesen

Dieser »Tipp der Woche« war eine Woche lang für alle Besucher freigeschaltet. Nun ist er nur noch für registrierte Nutzer sichtbar.

Um also den ganzen Artikel lesen zu können, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Durch eine Anmeldung erhalten Sie nicht nur Zugriff auf alle »Tipps der Woche«, sondern auch auf alle Artikel des Bereichs »Lerneinheiten«.

Jetzt 14 tage kostenlos testen

Zurück