von Monika Gause

Wie Sie eigene Farbharmonien und Farbpaletten erzeugen und in Illustrator verwenden

Passende Farben und Farbzusammenstellungen zu finden, kann manchmal richtig zu Entscheidungsnöten führen. Aber zum Glück gibt es inzwischen mehrere Tools, die das Finden und Auswählen von passenden Farben erleichtern. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Farbharmonien aus Fotos generieren lassen und die erzeugten Farbpaletten danach in Illustrator verwenden.

Farben über Adobe Color zusammenstellen

Sehen wir uns einmal an, was Adobe selbst zu bieten hat, und betreten die Website von Adobe Color.

Die Website von Adobe Color

 

Um eine Farbharmonie zu erstellen, die auf den Farben eines Fotos beruht, gehen Sie einfach auf Aus Bild extrahieren und wählen das Foto aus. Adobe Color analysiert dieses und erzeugt eine kleine Palette, welche die Farbstimmung abbildet.

Eine erste Farbharmonie bzw. Farbpalette wurde erzeugt.

 

Auf der linken Seite können Sie nun noch einstellen, unter welchen Vorzeichen die Farben gewählt werden sollen. Es ist auch möglich, die Kreise zu verschieben, und damit Einfluss auf die Farbzusammenstellung zu nehmen.

Sind Sie mit der Palette zufrieden, vergeben Sie einen passenden Namen und speichern diese durch Klick auf Speichern.

Die Palette steht dann ab sofort in Ihrer Library zur Verfügung – allerdings nur, wenn Sie Illustrator über die Creative Cloud verwenden. Daher zeigen wir nun noch eine alternative Möglichkeit.


RreEoorlpxoCl

EbeaEeeietAei bo.rfubi rae Srpec rhd ioSeria C ienntspnu ohac ulhhneien etrlettnnisra aetedoehzeaFndn uoxstn ztnxag kZeemrcn eknnlee fZsleFtrurk nBen uoeiabi sitlneWmArusan.run.esef rh bl

RsDtme xt E rosliacio.ehlreierbr ororWeC.lhpoprptbeobeelcit ecro rx

 

CAe toCno rcaiahdI errlReDuon hImz odadl tboi lseaduwnm.e rngpd S o een

Ny e2hi elneaieel ninh oaeudeb lehbodce K0gce .tallie ie t sZnn s aatera dhust r dmup lzts.encdrnnf nNiskSa lF d.en ah si eKr o D nti 5asdtG derbddIllmvhwBtonpoa Dlnceecue yneiBfUi tlheilnBuadIii aSaesmkaone egceK sn aarneiUi

P nl en, liienO ePe zensitieiah zleaueA eFliyu eitlnia tdudseo.esd ntiidebnh aiSaegerkigktMetaetrd sKrnrsAal t laec htGnrDurmn end

CEFize rerhfo dxnaoi aei Ceo t es lrrDdu.acKFt rn wmnrhieb dilrkhubuclrgcecratsaeleh

U rn hacngnGretiadaFntn gvnoeisrhmF l.felgaeuDhbzfne hnrocrsv aco enatad he ouohege oEe

 

Rtlrnkiemeeelrffi ea ssue ielnSdedlZa eiet leiua.tmmprnun,gcdznpSenSkic u t uctrea

HixPae r iwtit loeitursKEaen o aildw ediege laa.ades Wkean pw hibhs dseewnerIhAu orine ehrtce l t leI .,dnhAkvtr ShtSd knnecWocna nd eseetSeoDltpgrtiaPutsiarst liiFmmb .ciaeei x lpeern MlPl ucalefn aErmrneenRdciEaK t xttn fse Edtsed tnreryenate

A. tr nWdcelnSAat lamgAah tSi EDihhaeofseeb oEewSx.c

 

CwcsoetigeeuEerltkbeghn ianrashtM ict te in i eehr. seanb

  • Ieinke de elu tmdtiooelr.em SeRkcIc ikzhirn Bamnra meiAiPr ei lietsldenolve c deoi krn ulensCCPne
  • SiT SasMetrIdtReet iSennhbhurulecn-annHii eobmsi C pl e aBiciie L medhi,e.OteeF ie se ez SnrbhSeh yzaetDe
  • Edm ihneloU tittBpearI seeh ra rbnr lez a.gWissiemo,en bsnusWl ssiseioeCtclcmyi

DtbaEtegregkP treao z. idefeneseteeptWleriihetuttnerv

 

Tatie el tr vwerPnasentrnneoudIll

Nuesr aemasslsueein reeeeheirh risB r.e M cmnnv sinemn enaerliwoenrb cdnl teitbeerntneiItapF

SrenhsrrMrt.gltle eierr oeeP destala Dieu lFtsuesepeee iecs hbnna ent

 

PBeuUnlz ildh peianFbe eg dt uefdknenm,tineae itFerrne enne Ph P Sdrrno lkbgtrabfie-n lAeedcBidelekheiuwedhBSl tf. e nonletswe nuebdena-nn letee.lti mid ueDieafdatt eoa e huilhdt b

IPeec hhgWltt eepdat sanereler

 

K. ude eetFe rsiDdosnnlicndouspdrecetcNr- efisennrBa fS nSw h ctuep rusu,c thanlaige tcurmtnesmio.be e r Fentdhel ht iin eeaiaphit fnftrclsgln reIesiKseed isneienkbri

Ceee eenmrauerege lhudSFzisdentka neieeIsee iafsrhpttinaebrif erlP G e rte rtlsel llmn.uh tia zhdni erdlceamDanrelps

RbenkeiderGr eZuri in ean e deid eluri.if hanpmeeeFS ept

 

Ibern neltbe rrd bltnaBbee toede unfDwueW,fetd railadOo e aBhutl efretbs ikl ee Ma SD,Fr ee Bi ad za n-miuin Pwue.u.dn reiruee aeneeinesSgetznnea ahg dnnnn,hknnmraabedrrudlb cinbjresbl enulS r euiac zii adsSn ea sotrofiehe mbnnigaeedd l ien ee n e tDtnegtb a uBeiebro

ReeFrfkuduzuehm,elk ieFbsppiF pniBeaaieh b nmr a.SUc errInuger e nci ai pg zerwub

Lzwedr ipwbeDcdscaennehe ieaup KgdruiekiF ues u egnr.iirf

 

NtOia ecfhSnnie dtEtre rrcingunkneuoedne-lznsril nus n ra.bKihnmipn ehtS nueidt egduednncedB ounucann eDrseog ndneioke iru

DnSuneei r gterrurdgon

 

Meeoelf Be-hz a elhniulrgcueSsulneeersrtsnrsnrsF eadlnhn g de cuVriernmhr sdaS honclbie nf unbhis FcwDlehIeeodeniarubrndtuiehreu Mnlfhtnu sBtnen btaenan,kBkgdtr ies hFc ukin bniaebar biehe sn.radglslee.e lrt Zwcb zoaS eoalt skeeteinl ab n

AFizt

Anehgua ete nkmreeuoiepkgrn esnie eii znnnz neoa ,Dfeuau , buelnm.nelo,S ernernhthrsenemn u erbtieegeenkncrntnFi aemdhiwfeeeaxlhiteimmMiis simn onrte slgr r

LD aeeaoepp shn niTVin eissde

Klicken Sie, um das Video auf Youtube anzusehen. Es öffnet sich ein neues Fenster.

Ro eneee d ozn. bli eirehurwnn al luaogn eeecmrrtfeBamii mfISedne ci l tnke.e n ktdzWuin ea trp etraeuZchnPitmarkg-ArtiianededenYsu iubnrotr.teTes o EehsbhntWsrfaenseisbIftesV,artienA d neuhbow d.e.nm bttriswssluiaDe iru enI


»Tipp der Woche« weiterlesen

Dieser »Tipp der Woche« war eine Woche lang für alle Besucher freigeschaltet. Nun ist er nur noch für registrierte Nutzer sichtbar.

Um also den ganzen Artikel lesen zu können, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Durch eine Anmeldung erhalten Sie nicht nur Zugriff auf alle »Tipps der Woche«, sondern auch auf alle Artikel des Bereichs »Lerneinheiten«.

Jetzt 14 tage kostenlos testen

Zurück