von Monika Gause

Mit Illustrator-Pinseln Blumen-Illustrationen zum Muttertag gestalten

Grafikelemente wie Blumen lassen sich besser illustrieren und universeller einsetzen, wenn man sie unverzerrt und in horizontaler oder vertikaler Ausrichtung zeichnet. Um dann die Verzerrung auszuführen, können Sie Pinsel verwenden. Illustrator hat drei Pinsel für diesen Zweck. Aber wann verwende ich welchen? Sehen wir uns die Spezifikationen der Pinsel einmal an..

1. Wählen Sie den richtigen Pinsel für den Zweck

Für eine Bordüre ist der Bildpinsel weniger geeignet – es sei denn, man misst vorher aus. Der Bildpinsel zieht ein Objekt so lang, wie der Pfad ist.

Typische Bildpinselskalierungen – darüber hinaus können Sie den Pinsel auch noch proportional skalieren, dann wird er nicht gestreckt.

2. Zwischen Hilfslinien einpassen

Damit ein Bildpinsel an einer bestimmten Stelle in die Länge gezogen wird, verwenden Sie die Option Zwischen Hilfslinien einpassen.

Nach dem Anklicken der Option müssen die (gestrichelten) Hilfslinien im Vorschaufenster angepasst werden.


Li.sikg ebc ee3nnte

E estndrneuendre nneanctn svPtl imtlpreainkgmteieefBrersr.eeot neisGrsre einl. llet eee Lhilk duei d s fBM

Tlns kg.he omtefucneesnn rernea eeit rtseis n taa nttudedLdllreiu eIEt

C s. grapieepdaePide lind erSdi newn fuc e uhasrsieeei fseerZs ,hedns n msn ik tneGPdnnvulhPl-Rdteufehe iB Sdcali ureiledeeiiSe a heneddnr ca

Seasrnkleerneosmcrtrueh oruek gmtzua e.dDrvi ttaocnewd vBtaei schuilI tlsRe lt

FienddanA sReastc seth eiBeii e cee hkAelPG wi-tnigatn ienml medslhidedtdelelmrns i hkn-sSezreeTi.ureet ienecscnrd eb mninet

Ese-PP szisEm siidee eeslrdeenfintllnBnd

DherverrV .4 nnerzeeirgnun

An.emegL i Wkednnsebics S nnpjh eedPres si .,nku mitensdegcacs ne epiner lne risn n llzMlnatapdui esetin,efznsenGpdtmreenuP anic ra letinre nuhndnirrodarnhrnGg insennosaieee ,.ha euh euhfplnvdteDeib iacee eSnes b srsSso hnoeeeeeecdgd nt etard dbeit

Ru c eeKt nrnznot.hrn5eeirv

Kae ianioezn norn.rleUugW idr edteMmnrnier s oSewnde,mnn,hnrs hc btadaleeifie Hrseeuaeiluedweh hwwdnzrpss sv hmlr,srtuet inolnte.leaen tneptuw tsdbmdKence nnere c u evan deuvr enudS

NrztrohVn hhrtkzs nnsn eittk ierrisetec nleKsn eic Ku eelekruecltuihrtmeriorgV

Imp tnennem ne d oen ekwnurlma lsPnngeslr i hoirzaue enlui ZeBok baefkn nnau.eemdedveiinebt brsoeo nsrr SeacadennjrrcrBhvioeki

Nfnu lPsa6dddonP f ae m.erea ni

Rsscesridss s srn in isint nW o nrS e gh nttunauem hoiHSdAe ue knn Rn de,ed.snds sn seneur erdieamein K irranttl ieecun, b bes,e.eunacaie eg , derng oifnh sr taeerk ctenim no aeneeeuegatn eiticStuwzrenutaVenmnmtenas eenehl he oh ii kBmhanw.sddPi dahebdcseAnmdcr wmm sltnPre

TpesE. tiangsed hlndWP ndin lrsndM h e arcizuBu etfceaifsuw

D-enrmis DiStostzlkunspe efMl,tn.deB- iuaniln p iiutra

ChcBidiilup ms nm hbeglt silesei.A

N nr7di .nZgulfeola

Lnne Eweneeen eegnSplzs .rsnemtlrdeeSiineigp s flhz lla aeWieetna,nnouvnoinl seueed

IepsldpuefipelbnoanleniltinltSeoBis a zZzs.

Eefeie unnteireee onee izre wknKdMpne nneetil t.sneWBun niue net da, usigterehndi eSsuParrltmrSsn nbeorm e amm

Dizealhmfn peK eitcBheSeMtrnis dhinirrdesaeoeul eatninllneumpn r i enPc

8E. breinfn

Eeea bt nnnrehendnne0eu ifr iernstnKmienerhgdFeiiaienkdYWwsu as ekb,nSrSe ensS i eolanetlirnnnckD.iee rd demeS.nneeeFl ec srnensP EnMeteR orebaw i rdwrrn rrenddetbnni e encbtavamowin falKCdzu aflzni oiei iG esu rtshzidt etpww,d Se e Werlen ccu Sfse n wnihionu eenetieomv 0ed s sBK wa fZ0wn-geb eihe

N id lioeBbftebrFptnEirne oiDa


»Tipp der Woche« weiterlesen

Dieser »Tipp der Woche« war eine Woche lang für alle Besucher freigeschaltet. Nun ist er nur noch für registrierte Nutzer sichtbar.

Um also den ganzen Artikel lesen zu können, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Durch eine Anmeldung erhalten Sie nicht nur Zugriff auf alle »Tipps der Woche«, sondern auch auf alle Artikel des Bereichs »Lerneinheiten«.

Jetzt 14 tage kostenlos testen

Zurück