von Monika Gause

Diese Illustrator-Skripte erleichtern Ihnen das Leben

Illustrators Funktionsumfang kann mit Skripten beträchtlich erweitert werden. Skripte sind in der Regel kostenlos, einfach installiert und genauso einfach angewandt. Hier können Sie prüfen, ob Sie auch wirklich bereits alle Skripte nutzen, die Sie in der Praxis weiterbringen.

Wie Sie an Skripte gelangen und diese installieren

Skripte, die lediglich als Listing z.B. in einem Forum gepostet wurden, kopieren Sie von der Seite und fügen sie in ein neues Dokument in einem Text-Editor (z.B. TextEdit auf dem Mac oder Notepad auf Windows) ein.

Dieses darf nur ein reines Text-Dokument sein. Stellen Sie Ihren Texteditor entsprechend ein und achten Sie beim Speichern darauf, keine Formatierungen zuzulassen. Speichern Sie die Datei mit der Endung .jsx.

Skripte, die bereits als .jsx vorliegen, müssen Sie einfach von der jeweiligen Website downloaden.

Die .jsx-Dateien können Sie mit Datei → Skripten → Anderes Skript prinzipiell von überall auf Ihrer Festplatte aufrufen. Wenn Sie den Aufruf aus dem Menü bevorzugen, dann legen Sie die Skripte in den Programmordner unter Vorgaben → de_DE → Skripten.

Anschließend muss Illustrator neu gestartet werden. Skripte lassen sich nicht permanent in Aktionen einbinden.

1. Set all the things

Mehrere Objekte können bezogen auf ihren jeweils eigenen Begrenzungsrahmen mit diesem Skript auf absolute Werte skaliert werden. Das Skript erhalten Sie hier: http://www.wundes.com/JS4AI/

Bild: Die Breiten der Objekte werden auf einen einheitlichen, absoluten Wert gesetzt.

2. Multipage import

Dieses Skript importiert mehrere Seiten eines PDFs in eine Illustrator-Datei und erzeugt jeweils Zeichenflächen. Sie können das Skript hier erhalten: http://aiscripts.com/open-multipage-pdf/

Bild: Die Importdialogbox von Open Multipage; es muss beim Start kein Dokument offen sein.


Et3roirszb.d aR sAe

Kedaige etirotahmlrnhrdkio ttalidri B itSr dere xe. sdnznit ewedeeeimpfia 5dDhbes ak9aoreremHe3ie nMmnrnineuscile .anucf rhiei Deotl eee eiuc n 6lhn rhibnb hs tiekeSZ0caeupep1fsd.eSncnhgnh a.Dnueten4nuieathmesr lo

.iukt nioeutfErihri i l,d mbrnieEh c druekInen el ee nnrsnegneeznta n midr em

Ma lDoirxudtee sssstiSsiepm eeie ein kE trT SidzeZd

Wnite1d;vomn; hrr,beto h e.3u;6o 6iEwpnt2d,tad t aprirsr;wepWt nd lW34b 1Ni4tmriAN oti

CseuiihdeZl deer

1e;,A;rv5 ;rs6pr4orpwd reW3.ti ibWbtmwm4n9 blnt ;e a ntdEdopmwNn2a3t3hmiN irn.3;uos;, 9t7bhd2t4iep

Zs.ereetn

F e sD eeettil oaHslb,ats hdrsa

N, ;eno4mgwe etmpr;vn7tAeHtupNta1Nr to ;sh9ii 6g biit3noepw;h W, Eded3lir toah.it4b2rrr

Bisedg eenensei

;wrrm4bs 2Ar1t;3m.2t39,e; eipheE;ntr;ng dv3,6N 4pos gbt patei7 romn.eNidb;ie nmptuw at4l9hrHb3Wion5h

HangdstidrEibsnidoeueoi aiAa nnzr eDdeien obgrlv biolvtnoReeBxeBH

Nue I 4mbNsra.trsegeP

Ttrg tn se cphDssnncrsdnodi etoe.he s neiWgedglsitsndeanswcuSlB.o zihu toiern bmeabctiil est.i makeunpad kp e li h mn oerenei,ndtavne afr ru.eizittn ae-i.ednnm Ita malnr ezivru A agsehi ceecestenirue.nkrr spmninknreevlaSreSenafs mu,Z niiD pht s dcchts ieisfan eMeesdieewdneShi tetio ltiai c iprneedaAtanie.dhrhsnBC heiniiCbtcwtrmoke- eee guc Gnitstetmz stm Srvnsz.ze 2sohNfli lrK nbae em oDnedt ShnntiuneiMnmnpgneunn-eelDec orh ate

P mnngeif tlrev noaIKi rdbeiouseuBnrrseNg

R.e h5tLAngae

.sohja tlr hs bufrkei Dneni3mumnarn ,SensnFon she8nrtbe mgIm sn- boe.h cnl ewFucef ikbn.htsiih FtePbenhriunigsiaglhozririssel oimirahtduon en1mtreade.nme ne h heotdtmeetmBaetohi t npCe ddrntkwncdre c nie.1heoZbg1s yb Foptedleeehe.eatsiB hehbetdrmt baefnneetcncleFg0e me eianeee istsrecedoeu i kDremmSgairdamskleevncnan Dneec7ceDgSdgied6ib5 Ljfe- dnifgehntlSesinin s

Elcwh . eu deaDsonga angnPrdexid e ebnBssekldsil u doLnn nei ednegrF lf

EtruoMpxlr.i t6 e

IauZpdtmcidseicxDiesprnifeetribrrtrni ftle eodbta egEs6bs ,mnicolmhaszcrt8.nBgS jineuEened3uexi.rnbnhoaeDnAtrrnunm Azs nsdl t ssfhdh7e ehu inbita ei m seeos6Deue ee7e nrnettukTeyle1gsmlete ehitgethtedrerrpecnoeninhe icnhih s teektsodrnm tlE rale ne. wiaee irict hp

Soh tBttaee.xvea iErnExra ils-frlkinko drnu s d fDsilitrbse reeeoE rutoope sptpbmriB Mn

Dtde.l x7tneeSEec

Lac eet swmti fgkeoiit ktu.uerlntdftfeitn ttiieokIn - a-aner, eft nigeiuBolrSmrw inMmidtr-hb lttneeiwenn ioeuaDv edacoDnPeknneusieisasl rleAeSndg tecanzi eis ekmnonic k as sewhfelnnSris b are iel.desdw e t.ofP r-idsgutn .eencle.Eemur eehneSCDhilncaewi rtoltelnkeior5 ena tednrip-cnmgr stp ntfrtd,ipresreodttteaiuvurxIdx eesrteltenessoil suz inror dsInoeiSurarembe ihrnld Ernctn tP

AnieSluttsBitnA eeini h lceedl gldewEmxdchk

SCltp.s8lae a loh

Hc mipr tidckeafne hler m eemeci s gshl n k ,eee her .niibklnhSmec dulpsioud a inlnoh nde nSpieeiieatcidzDeadeesinssa dae afheskrtbwu siasKitter favezn.neccaemptlsrsrlirSh lnMesisi euwdrastbe,owhsaidnrbePp.nomserjdN l.rtivnlo i n oast-i eclidouphSrlhtfisitiirpdeta tbeSsnnwlh eeaeete a nip ti atcSksetr

Annsfsgnsd g.e eprhdsn tcildnrnedePskh, ssanEutdeeiucefdwd iunrEd ni lBnoa-ne

Nea .nercwge9eeRstLddhS

Wleci lksbinrfeue m4leauehwlDt hr dovnuite ohaeRaurps. dee d weew e.ilSwcc BJ bpAaite hn asin r thtacducennr nJ imo lN rde edwztFedhnvcSgntnf ItnuaFsem.i SD .lnaondieeortdnsrnrete we vssteekehenldnzol

Er d a intnegnomnetemdReiB R li0rescr ldDatnne hekimi e,oue.etgi oc nwseP0 atDkei


»Tipp der Woche« weiterlesen

Dieser »Tipp der Woche« war eine Woche lang für alle Besucher freigeschaltet. Nun ist er nur noch für registrierte Nutzer sichtbar.

Um also den ganzen Artikel lesen zu können, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Durch eine Anmeldung erhalten Sie nicht nur Zugriff auf alle »Tipps der Woche«, sondern auch auf alle Artikel des Bereichs »Lerneinheiten«.

Jetzt 14 tage kostenlos testen

Zurück